Ein temporäres Profil wird geladen, nachdem man sich bei Windows 7 in einer Domäne anmeldet. Das Problem tritt etwa auf, wenn das Profil des aktuellen Benutzers versehentlich vom System gelöscht wurde, oder defekt ist.


  1. Am Windows 7 Client als Lokaler oder Domänen Admin anmelden
  2. Unter : „%Systemdrive%users“ den Profil Ordner des Users löschen (umbennen) dessen Profil nur temporär angelegt wird
  3. In der Registrierung durch aufrufen von „regedit“. unter :“HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/WindowsNT /CurrentVersion/ProfileList“ den Key gemäß der User-SID löschen ( .bak)
  4. Den Windows 7 Client neu starten und mit dem User anmelden, dessen Profil temporär angelegt wurde

Das könnte Dich auch interessieren

Windows 10 Neuinstallation (Clean Install) per USB-Stick
Aufrufe 3128
Es gibt genügend Gründe, warum man vor allem bei einem neuen Betriebssystem kein Update, sondern eine Neuinstallation (Clean Install) durchführen möch...
Kleines Tool für Windows 7 Domain-User Autologon
Aufrufe 423
Wenn ein Domänen-PC etwa auf einer Messe oder sonstigen Veranstaltung verwendet wird und der Domänen-User automatisch angemeldet werden soll, kann man...
Windows 7 Download jetzt direkt von Microsoft möglich
Aufrufe 120
Ein klitzekleiner Schritt seitens Microsoft in Richtung Kundenservice, denn auf der Seite Microsoft Software Recovery gibt es die Möglichkeit ein...
Lizenzschlüssel von allen Windows Versionen auslesen
Aufrufe 205
Kleine kostenlose Helferlein zum auslesen des Windows Lizenzschlüssels gibt es bereits länger auf dem Markt, aber die meisten scheiterten an Wind...
Kommandozeilen Startverzeichnis ändern
Aufrufe 123
Beim aufrufen der Kommandozeile (cmd) startet man immer im eigenen Userverzeichnis und wenn man dieses dauerhaft ändern möchte, muss eine Zeichenfolge...
Testprogramm für Windows-Verwaltungsinstrumentation
Aufrufe 283
Wenn man eine Softwareverteilung wie etwa Microsoft SCCM, oder eine Dokumentations-Software wie Docusnap verwendet, dann verwendet man in den meisten ...
1 Antwort
  1. pad selmke sagte:

    Mit Windows Vista wurde die Version 2 für Benutzerprofile eingeführt.
    Das Umbennen des Profil Ordners darf nicht mehr erfolgen. Wird das Profilverzeichnis umbenannt, so wird die Erstellung eines TEMP-Profils verursacht.

    Das Löschen des Benutzerprofil-Ordners über den Windows Explorer, darf bei Benutzerproilen der Version 2 nicht mehr erfolgen.
    Hier ist die Erweiterte Systemeinstellung zu verwenden.
    Dazu startet man den Windows Explorer und klickt auf COMPUTER mit der rechten Maus und klickt Eigenschaften an. Scheller geht es mit dem Shortcut [Windows-Taste] + [PAUSE] Im Neuen Fenster Mausklick auf Erweiterte Systemeinstellung > dann auf Benutzerprofile – Einstellungen klicken und dann das gewünschte Profil auswählen und per entsprechenden Button Löschen.
    So wird das Benutzerprofil sauber gelöscht mit den entsprechenden Registry Einträgen.

    Ist die Bearbeitung der Registry dennoch notwendig, muss der Schlüssel wo kein .BAK angefügt ist, gelöscht werden.
    Beim Schlüssel mit der Endung .BAK muss diese Endung gelöscht werden. (rechter Mausklick Umbenennen)
    Nach einem Neustart ist die Anmeldung wieder möglich.

    Pad
    ::MCSA Windows 7/8 und Papa

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.