Wer Windows unter Parallels für den Mac verwendet, wird sich sicherlich schon häufig über die nicht identische Tastenbelegung für Sonderzeichen geärgert haben. Es ist mir ein Rätsel, warum Parallels dieses „Problem“ nicht in den Griff bekommt, aber es gibt hierfür eine Lösung.

Stefan Bohm hat dazu ein Tastaturlayout erstellt und dieses wird per Registry-Patch installiert und kann auf seiner Webseite geladen werden. Mit dem Patch funktionieren die bekannten Tastenkombinationen vom Mac für Sonderzeichen, dann auch in Windows (Vista, 7 & 8) unter Parallels.


Ein gutes Beispiel ist etwa ein Backslash, welcher dann wie gewohnt per Alt-Shift-7 auch unter Windows zu erreichen ist. Die Installation ist denkbar einfach und in wenigen Schritten erledigt.

  1. Patch downloaden, entpacken und unter Windows die Setup.exe ausführen
  2. Patch „altgr.reg“ aufrufen und danach Windows neustarten.
  3. Neue Tastaturbelegung auswählen: Start > Systemsteuerung > Region- und Sprache > Tastaturen und Sprache > Tastatur ändern > Parallels Keyborad Map als Standard auswählen.

Das könnte Dich auch interessieren

Datentransfer vom alten zum neuen iPhone ohne Cloud und iTunes
Aufrufe 437
 Vor ein paar Jahren war iTunes bei mir eines der meist genutzten Programme überhaupt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie viel Zeit man i...
Lautstärkeregelung auf externen Monitoren am Mac aktivieren
Aufrufe 894
Wenn am an seinen Mac ein Apple Cinema Display angeschlossen hat, dann kann man die Lautstärke bequem über die davor vorgesehenen Tasten am Keyboard r...
iPhone wird unter Windows 10 zwar erkannt aber nicht in iTunes … Lösung
Aufrufe 184
Seitdem sich das iPhone direkt über WLAN einrichten und synchronisieren lässt, verwende ich iTunes nur noch sehr sporadisch. Doch gestern war mal wied...
Verständigungsprobleme mit Siri beheben
Aufrufe 560
Vor ein paar Tagen habe ich Euch in diesem Tutorial gezeigt, wie Ihr Euer Smart-Home System (Homematic) mit der Hilfe von Siri fernsteuern könnt. Befe...
Smart Home mit Apple HomeKit
Aufrufe 1484
Es ist lange Zeit sehr still um das so angepriesene Apple HomeKit gewesen. Erst mit der Veröffentlichung von iOS 10 ist in das Thema wieder richtig Fa...
Hey Siri unter macOS Sierra aktivieren
Aufrufe 141
Mit macOS Sierra steht einem auch Siri zur Verfügung, aber die Aktivierung erfolgt über eine Tastenkombination und nicht über "Hey Siri" wie man es vo...
3 Kommentare
  1. Andreas sagte:

    Ich habe nun noch einmal Parallels Desktop 9 (das Windows 7 virtualisiert) installiert. Leider besteht weiterhin das Problem, dass via Remotedesktopverbindung auf den Windows Server ein US-amerikanisches Tastaturlayout durchgereicht wird. Aufgrund zu geringer Zugriffsrechte habe ich auf dem Server keinerlei Mglichkeiten auf ein deutsches Tastaturlayout zu wechseln. Ganz zu schweigen davon, direkt bei der Anmeldung das deutsche Tastaturlayout initialisiert zu bekommen.

    Gibt es vielleicht noch einen anderen, bisher nicht bedachten Weg, den man versuchen knnte, um mein Problem zu lsen?

    Viele Gre

    Antworten
  2. Andreas sagte:

    Herzlichen Dank fr dieses wichtige Posting! Alles funktioniert (endlich) einwandfrei in Parallels ganz so, wie beschrieben.

    Wenn Sie nun auch noch einen Hinweis htten fr folgendes Problem:

    Ich ein mchte ein in Parallels Desktop 10 virtualisiertes Windows 7 nutzen, um via Remotedesktopverbindung (RDP) auf einen Windows Server 2003 zuzugreifen. Das klappt prinzipielle auch bis auf den Umstand freilich, dass auf dem Server das Tastaturlayout im Zuge meiner Anmeldung auf Englisch umgestellt wird. Mit anderen Worten: z > y und y > z; wohingegen @, oder | gar nicht verfgbar sind.

    Vielleicht haben Sie ja eine Idee, was man hier einzustellen hat, um ab der Serveranmeldung wieder das deutsche Tastaturlayout aktiviert zu finden.

    (NB: Fr alle, die vorschlagen, doch schlicht RDP for Mac zu nutzen. Es gibt jedenfalls im Zusammenspiel mit dem Server, an dem ich mich anmelde bei der Nutzung von RDP for MacProbleme mit einem Handshake-Protokoll, die es unter RDP for Windows nicht gibt.)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.