Hochpreisige Technik kann man auch finanzieren

Es ist kein Geheimnis, dass hochwertige Technik ihren Preis hat. Monatelang sparen oder gar auf die Billiglösung setzen muss heute dennoch niemand mehr. Die Lösung: ein maßgeschneiderter Kredit, der die Anschaffung trotz fehlender finanzieller Reserven ermöglicht.

Insbesondere Heimkinos sind ein teurer Spaß

Tatsächlich ist es längst salonfähig geworden, größere Anschaffungen per Kredit zu finanzieren. Während man früher vor allem Autos auf diese Weise bezahlte, erfüllen sich Verbraucher mittlerweile jeden denkbaren Wunsch mit einem Darlehen. Und zu diesen Wünschen zählt neben Immobilien, Reisen oder einem Studium an einer Universität in Deutschland oder im Ausland eben auch Technik. Gemeint ist hiermit nicht etwa die Anschaffung des neuen iPhones 6s – trotz des relativ hohen Preises können Käufer das Smartphone in der Regel mit ihren Ersparnissen bezahlen – sondern hochpreisige Technik, z. B. ein riesiger Fernseher oder sogar gleich ein komplettes Heimkino. Vor allem bei Letzterem landet man schnell bei rund 3.000 Euro, wenn man sich beim TV-Gerät selbst sowie bei notwendigem Zubehör wie Surroundsound-Lautsprechersystemen auf bekannte Marken wie Sony oder Samsung setzt.

Warum sich Sparen nicht unbedingt lohnt

Nun könnte man natürlich monatelang sparen und sich tagtäglich über die jetzige technische Ausstattung der eigenen vier Wände ärgern. Aufgrund des derzeit niedrigen Zinsniveaus am Finanzmarkt wäre es jedoch cleverer, sich den Wunsch stattdessen sofort zu erfüllen und für die Finanzierung der Technik einen Kleinkredit zu nutzen. Bei Interesse kann man zum Beispiel über das Portal Smava eine Finanzierung beantragen.

Die durch die Zinsen entstehenden Mehrkosten kann man leicht ausgleichen, indem man gezielt nach dem besten Angebot für die gewünschte Technik sucht. Wir raten dazu, die Preise über mehrere Tage zu vergleichen und beim besten Schnäppchen zuzuschlagen. Und wer weiß: Womöglich ist das erträumte Heimkino in einem Jahr deutlich teurer, wenn man sich statt für die Finanzierungs- für die Sparvariante entscheidet?

3 Tipps für eine möglichst günstige Finanzierung

Auch bei einer Finanzierung per Kredit kann man mit ein paar Tricks günstigere Konditionen für sich herausholen. Möglich ist das zum Beispiel so:

  1. Hol dir einen zweiten Kreditnehmer mit ins Boot! Für den Kreditgeber bedeuten zwei Darlehensnehmer deutlich mehr Sicherheit, was er wiederum oftmals mit besseren Konditionen belohnt. Voraussetzung ist allerdings, das auch der zweite Kreditnehmer über ein regelmäßiges eigenes Einkommen verfügt.
  2. Wähle eine möglichst kurze Laufzeit. Wenn Banken ihr Geld schnell zurückerhalten, schenken sie ihren Kunden in der Regel niedrigere Zinssätze. Doch Achtung: übernimm dich nicht finanziell!
  3. Vergleiche die vorliegenden Kreditangebote genau und wirf insbesondere einen Blick auf das Kleingedruckte. Welche versteckten Kosten Kreditofferten beinhalten können, erfährst Du in diesem Artikel der Hamburger Morgenpost.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.