Backup der TVHeadend Server Einstellungen

In den letzten Tagen habe ich Euch sehr ausführlich beschrieben, wie Ihr Euren eigenen TV-Server mit einem Raspberry Pi aufbauen könnt. Wenn Ihr meinen Anleitungen gefolgt seid, dann wisst Ihr selbst, dass in so einem System etwas Arbeit steckt ;-) Daher empfiehlt es sich, wenn alles fertig konfiguriert ist, ein komplettes Backup vom System zu erstellen. So kann bei einem Crash der SD-Karte das System ohne großen Zeitverlust wieder aufgesetzt und genutzt werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Backup zu erstellen. Zum einen kann die komplette SD-Karte kopiert werden, das kann über DiskImager erfolgen, dann ist das Backup aber genauso groß, wie die Größe der SD-Karte (z.B. 16 GB) das Image kann zwar mit Pi Shrink verkleinert werden, das ist aber leider etwas aufwändiger… Daher zeige ich Euch, wie Ihr mit ein paar einfachen Befehlen ein Backup auf der extern angeschlossenen Festplatte ablegen könnt.


Wir loggen uns nun wieder wie gewohnt über SSH ein. Wie in den Anleitungen zuvor beschrieben entweder über die Konsole bei Mac oder über Putty bei einem Windows-Rechner.

Als erstes benötigen wir das „tar“ Packprogramm. Dieses installieren wir über den Befehl:

Nach der Installation erstellen wir ein Backup in zwei unterschiedlichen Ordnern. Zuerst navigieren wir in den Ordner /home/hts/ und führen dort folgenden Befehl aus.

Mit diesem Befehl erstellen wir ein Backup vom versteckten Ordner „.hts“ und aller Unterordner.

Vorteil bei dieser Lösung besteht darin, dass auch alle Nutzerrechte mit gesichert werden. Das Ergebnis ist eine Datei mit dem Namen „backup_hts.tar.bz2“ die wir sichern können.

Im Ordner /home/pi führen wir folgenden Befehl aus:

Nun haben wir zwei Dateien, „backup_hts.tar.bz2“ und „backup_pi.tar.bz2“ der Zusatz „_hts“
und „_pi“ soll dabei helfen, die Dateien beim einspielen des Backup besser zuordnen zu können.

Muss nun, aus welchen Grund auch immer, den Server neu Aufsetzen werden, kopieren wir unsere gesicherten Dateien wieder an die alten stellen und führen im Ordner „hts“ den Befehl

und im Ordner Pi den Befehl

aus.

Danach muss der Dienst neu gestartet werden mit dem Befehl:

Nach dieser Prozedur sollten nun wieder alle Einstellungen wieder auf dem Stand des Backups sein und das System kann wieder genutzt werden.

Der Artikel wurde geschrieben von Marco Raap

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar