Merchandise meets Gaming: Die digitalen Helden werden real

Bildrechte: Flickr 2017-04-09_11-43-37_ILCE-6500_DSC00453 Miguel Discart CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das signierte Shirt der Lieblingsband, das Poster vom letzten Konzert oder die neue CD in der Sonder-Edition: Fast jeder von uns besitzt Fanartikel. Die waren bisher vor allem auf Musikliebhaber zugeschnitten, doch jetzt rücken vermehrt die Gamer in das Blickfeld der Merchandise-Hersteller.

Der Gaming-Markt wächst und mit ihm auch die Anzahl der Spieler. Dass Sammler- und Special-Editionen von Videospielen ein Kassenschlager sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch gibt es in der Gaming-Welt mittlerweile auch kreative Merchandise-Artikel, die die Helden aus dem Spiel in die reale Welt holen. Fanartikel beschränken sich längst nicht mehr auf den traditionellen Bereich der Textilien. Waschechte Anhänger können sich mittlerweile Stofftiere, Magnete und sogar Möbel im Look ihres Lieblingsspiels bestellen.

Und das Game-Merch erfreut sich eines großen Zuspruchs: Eine repräsentative Studie, die vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware BIU veröffentlicht wurde, hat herausgefunden, dass gut ein Drittel aller Gamer Merchandise-Artikel kauft. „Das Angebot von Fan-Artikeln für Games hat sich in den vergangenen Jahren stark verbreitert und ist deutlich vielfältiger geworden“, erklärt BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk. „Der Umsatz, der durch den Verkauf von Merchandise-Artikeln rund um Computer- und Videospiele erwirtschaftet wird, ist dabei zu einer wichtigen Säule des Games-Markts geworden.“ Da verwundert es auch nicht, dass es sogar eine eigene Messe gibt, die neben Merchandise aus den Bereichen Musik und Film auch auf die Gaming-Branche eingeht. Die MerchDays feierte vor drei Jahren eine „Premiere mit Potenzial“ und findet im April 2018 erstmals in der Messe Frankfurt statt.

Kreative Merch-Produkte für Gamer

Ein Beispiel, das durch die sozialen Netzwerke viel Aufmerksamkeit erregt hat, sind die Funko Pop Figuren, die es etwa bei EMP gibt. Zuerst blieben sie relativ unbeachtet, bis die Darsteller von Game of Thrones Fotos von sich und ihren Miniatur-Doubles veröffentlichten. Heute sind die Sammelfiguren zu fast jedem erdenklichen Film- oder Computerspiel zu haben.

Wer die Einrichtung seiner Wohnung mit Design-Gegenständen seiner Lieblings-Games verschönern möchte, wird in der digitalen Wühlkiste der Merchandiser ebenfalls fündig. Schachtelbare Leuchten im bunten Tetris-Würfel-Look, runde Smiley-Lampen à la Pac-Man oder originelle Triforce-Dreiecke für Zelda-Liebhaber – die Fans dürften hellauf begeistert sein. Wem das noch nicht genug ist, der sollte sich die Retro-Couch im Space-Invader-Stil nicht entgehen lassen. Die vereint Vintage-Liebe mit futuristischem Design und… einer integrierten Minibar in der Lehne!

Alle Fans, die von den neuen Merchandise-Artikeln nicht genug kriegen können, finden hier eine spannende Galerie mit ganzen 60 Game-Gadgets, die das Herz eines jeden Spielers höher schlagen lassen.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die DSGVO Bestimmungen ist zwingend.

Ich stimme zu