Grestern habe Euch ein neues Image für das ASUS Tinker Board S fertig gemacht. Seit einigen Tagen habe ich mein komplettes Smarthome auf das Tinker Board S ausgelagert. Die CPU Leistung und der RAM sind wesentlich performanter als der Raspberry Pi 3B+. Das neue Image ist für die interne eMMC des Tinker Baords vorgesehen. Daher braucht Ihr keine microSD-Karte in das Gerät einsetzen. Nachdem das Tinker Board S mit Eurem Rechner verbunden worden ist, erscheint ein neues Laufwerk, dass Ihr wie eine gewöhnliche microSD-Karte beschreiben könnt. Eine Anleitung zum Aufspielen des Images habe ich Euch bereits geschrieben.

Das aktuelle Image findet Ihr im Shop unter „Images zum Download“

Was benötige ich alles für dieses Image?

Um das Tinker Board S und die Funktionen des Images voll nutzen zu können, benötigt Ihr ein Tinker Board S und ein Homematic-Funkmodul. Es kann entweder das „alte Funkmodul“ oder das neue Funkmodul genutzt werden.

Das Tinker Board S hat die gleichen Abmessungen wie der Raspberry Pi 3B und passt daher auch in das Charly-Gehäuse von ELV. Als Netzteil kann ich Verbindung mit dem neuen Funkmodul ebenfalls das Charly Netzteil von ELV genutzt werden. Wer auf das alte Funkmodul setzen möchte, braucht ein 5V microUSB-Netzteil mit mindestens 2A.

Was ist alles vorinstalliert?

Das Image ist so ausgelegt, dass Ihr keine Konfiguration in der Console vornehmen müsst. Auch die Konfiguration der Homebridge erfolgt über den Webbrowser.

  • piVCCU3 in der aktuellen Version
  • Homebrige mit Homematic Erweiterung
  • Config UI-X – Grafische Oberfläche für die Homebridge
  • ioBroker inkl. VIS

Alle Programme werden automatisch gestartet. Sobald das Image geladen ist und das Tinker Board S mit dem Netzwerk und dem Netzteil verbunden ist, können zwei neue Teilnehmer im Netzwerk gefunden werden.

Eine IP-Adresse ist für die CCU vorgesehen (http://ccu3-webui) und die andere IP-Adresse für den zweiten Container, auf dem die Homebridge und ioBroker läuft.

So erreicht Ihr Euer Gerät:

  • http://ccu3-webui –> CCU3
  • http://IP-vom-TinkerBoard:8081 –> ioBroker
  • http://IP-vom-TinkerBoard:8082 –> VIS ioBroker
  • http://IP-vom-TinkerBoard:8083 –> Homebridge

Zugangsdaten

Die Zugangsdaten für das Armbain-System lauten

admin / technikkram

und für die Config UI-X Console:

admin / admin

Ein komplett fertiges System werde ich ebenfalls in den nächsten Tagen in den Shop stellen, wenn Ihr jetzt schon interesse habt, könnt Ihr mich gerne anschreiben.

Das könnte Dich auch interessieren

Quicktipp: Homebridge – Autostart für Tinker Board S einrichten
Aufrufe 172
Heute will ich Euch kurz erklären, wie Ihr unter Armbian einen Autostart für die Homebridge einrichten könnt. Wenn Ihr ein All-in-One-System mit piVCC...
Homematic piVCCU Update auf piVCCU3
Aufrufe 6793
Wenn Ihr unseren Blog verfolgt, dann wisst Ihr auch, dass ich ein großer Fan von piVCCU bin. Ich habe die aktuelle piVCCU3 Version schon länger im Ein...
Neue Informationen – Homematic IP Kontakt-Schnittstelle Unterputz – ...
Aufrufe 943
Wie wir euch bereits im November mitgeteilt haben, kommt Anfang 2019 die sogenannte Kompaktschnittstelle Unterputz – 6-fach mit dem Namen FCI6 auf de...
piVCCU – neue Platine HB-RF-USB zum Anschluss der Homematic Funkmodule via...
Aufrufe 1094
Das neue Jahr beginnt gleich mit einer sehr interessanten neuen Hardware Neuerung. Der Platine HB-RF-USB, mit der es möglich ist, sowohl das alte Fun...
Raspberrymatic LAN Gateway funktioniert NUR mit dem „alten“ Funkmodu...
Aufrufe 1383
In der letzten Zeit häufen sich die Nachfragen, warum das mit dem Raspberry LAN-Gateway nicht funktioniert, wenn das neue Funk Modul RPI-RF-MOD verw...
piVCCU3 – neue Firmware Version 3.41.11 verfügbar
Aufrufe 2799
Seit heute Morgen ist auch für Anwender von piVCCU3 die aktuelle CCU3 Firmware Version als Image verfügbar. Alexander Reinert hat dieses Image aktuel...
4 Kommentare
  1. Mario sagte:

    Hi,

    leider kann ich das Image im Shop nicht finden. Dort sehe ich nur das All-In-One mit pivCCU (nicht pivCCU3).

    Vielen Dank und viele Grüße

    Antworten
  2. heiko sagte:

    Moin,
    das sieht alles gut aus, meine Fragen: ist uns spezielles USB-Kabel notwendig um die Daten auf die Emmc zu bekommen?
    ist es unbedingt notwendig, dass die Versionsstände von Raspimatic und pivccu exakt die gleichen sind, um die Datensicherung einspielen zu können?
    Danke für die Unterstützung.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.