Bei Aldi Süd gibt es ab Morgen das smarte Beleuchtungs System von Müller Licht, welches unter dem Seriennamen tint bekannt ist. Dieses Lichtsystem gab es bei Aldi schon mal und auch bei Amazon kann man diese Produkte erwerben. Ich besitze bereits ein paar Produkte von tint und kann daher sicher sagen, das die Lampen absolut kompatibel zu Philipps Hue sind. Das Anlernen und auch das Steuern über die HUE App funktioniert einwandfrei. Wenn ihr die HUE Bridge dann zusätzlich noch in HomeMatic integriert, habt ihr alle Voraussetzungen für eine smarte Lichtsteuerung. Auch die Sprachsteuerung über Alexa funktioniert ohne Probleme. Ich persönlich finde auch die Helligkeit und die Farbdarstellung der tint Lampen absolut in Ordnung. Nur wenn man eine Original HUE Birne und eine tint Birne in die gleiche Lampe montiert, stellt man Farbunterschiede fest. Das ist aber beispielsweise mit Lampen von IKEA Tradfri, oder auch innr so und sollte immer berücksichtigt werden.

Allgemeines

Wie bereits im Einleitungstest beschrieben, funktionieren die Produkte von Müller Licht einwandfrei mit Philpps Hue udn Osram Lightify zusammen. Alle Systeme verwenden das Funkprotokoll Zigbee. Auch wenn ich selbst seit einiger Zeit kein Alexa mehr verwende, möchte ich erwähnen, dass tint Lampen auch problemlos mit Alexa funktionieren. Sowohl das Anlernen in einer HUE Bridge, wie auch die Steuerung über die App funktioniert absolut problemlos und man merkt bei der Einrichtung und der der Bedienung keinen Unterschied zu den Original HUE Produkten. Die tint Lampen sind aus meiner Sicht eine gute und vor allem kostengünstige Art euer bereits vorhandenes smartes Lichtsystem zu erweitern, oder ein Neues aufzubauen.

Welche Produkte gibt es?

  • Smart Light tint Starter-Sets white + color
    • unterschiedliche Weißtöne (1800 bis 6500 K) sowie farbiges Licht (RGB)
    • LED-Birne 9,5 W (ersetzt 60 W), 806 lm, E27
    • LED-Reflektor 6 W (ersetzt >50 W), 350 lm, GU10
    • inkl. praktischer Fernbedienung steuert bis zu 50 tint-Produkte
    • Preis: 29,99 €
  • Smart Light LED Strip white + color
    • Strip-Länge ca.: 2 m
    • wählbar zwischen superwarmweißem Licht, für eine besonders behagliche Atmosphäre und tageslichtweißem Licht, für ideales Arbeitslicht (1800 bis 6500 K) + 16 Millionen Farben
    • inkl. Klebeband für die Montage an Wand, Boden oder Decke geeignet
    • individuell kürzbar
    • Preis: 29,99 €
  • Smart Light tint Erweiterung white + color
    • unterschiedliche Weißtöne (1800 bis 6500 K) sowie farbiges Licht (RGB)
    • LED-Birne 9,5 W (ersetzt 60 W), 806 lm, E27
    • LED-Kerze 6 W (ersetzt 40 W), 470 lm, E14
    • LED-Reflektor 6 W (ersetzt >50 W), 350 lm, GU10
    • Preis: 19,99 €
  • Smart Light tint Erweiterung white
    • unterschiedliche Weißtöne (2700 bis 6500 K)
    • LED-Birne 9 W (ersetzt 60 W), 806 lm, E27
    • LED-Kerze 5,8 W (ersetzt 40 W), 470 lm, E14
    • LED-Reflektor 5,1 W (ersetzt >50 W), 350 lm, GU10
    • Preis: 12,99 €

3 Kommentare
  1. Avatar
    Tilo Am-Ende sagte:

    Update 2: Das Lightify-Gateway liegt jetzt im Regal! Hue-Bridge über Addon eingebunden, sieht schon wesentlich besser aus. Die Tuned-White-Leuchten funktionieren schon mal ordentlich. Mit den RGB- Leuchten bin ich noch am friemeln für die Farbdefinitionen. Stay tuned…
    Grüßle Tilo

    Antworten
  2. Avatar
    Tilo Am-Ende sagte:

    Update: Nach Update vom Lightify Gateway und mittels der neuen LIGHTIFY-APP liessen sich die Lampen implementieren. Steuerung funktioniert auch über App und Alexa. Allerdings geht vom Raspi aus nun kein Smart+ Device mehr zu steuern. Ich bastel aber mal weiter. Wenn alle Stricke reißen hol ich mir dann doch noch das HUE-Gateway. Damit wurden wohl bessere Erfahrungen gesammelt.

    Antworten
  3. Avatar
    Tilo Am-Ende sagte:

    Moin,
    Hab gestern freudestrahlend 2 Aldi-Filialen leer gekauft weil in jeder Filiale nur 3 der von mir benötigten GU10 Leuchten vorrätig waren und musste dann feststellen das der Anlernvorgang am Lightify-Gateway wohl doch nicht so ohne weiteres klappt. Die Lampe wird zwar als solche erfasst aber es erscheint eine Warnmeldung das das Device nicht komplett konfiguriert werden kann oder das es sich um ein Drittgerät handelt. Hm! Das es ein Drittgerät ist wusste ich ja schon. Das Device kann dann zwar mit einem Namen versehen werden aber nicht bedient werden. Das wird wohl dann doch wieder etwas mehr an Bastelei werden bis die Teile dann das Wohnzimmer illuminieren. Habe bis dato nur Osram Devices (4x Strip RGBW + 2x GU10 Tunable White) am laufen und die tun eigentlich meistens was sie sollen, auch über Raspimatic angebunden. Anscheinend ist Zigbee eher eine in-etwa-Richtlinie als ein Standard. Falls da schon jemand mit positivem Ergebnis was implementiert hat wäre ich natürlich für jeden Tip dankbar.
    Grüßle aus Sonneberg
    Tilo

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.