Genau wie bei den Homematic IP Heizkörperthermostaten gibt es In der Zwischenzeit auch drei unterschiedliche HomeMatic IP Fußbodenheizungsaktoren. In diesem Artikel möchten wir euch übersichtlich die Unterschiede zwischen diesen drei Aktoren aufzeigen. So seid ihr in der Lage zu entscheiden, welcher Aktor für euch oder die jeweilige Anwendungssituation die beste Lösung ist. Bei den drei Aktoren handelt es sich um die folgenden Kandidaten: Zum einen handelt es sich um das Fußbodenheizungsaktor HmIP-FALMOT-C12. Der zweite Kandidat ist der 230 V Aktor HmIP-FAL230-C6/C10. Das dritte Produkt im Vergleich ist ähnlich wie der zweite Aktor, jedoch mit einer Versorgungsspannung von 24 Volt, der HmIP-FAL24-C6/C10. Wenn ihr euch das Bild zu diesem Artikel anschaut, seht ihr nicht drei, sondern zwei Aktoren. Dies liegt daran, dass die Aktoren zwei und drei von der Bauart her gleich sind und sich hauptsächlich in der Versorgungspannung unterscheiden (Einmal 230 V und einmal 24 V). In diesem Artikel möchten wir euch auch die technischen Unterschiede in einer Tabelle darstellen.

Vergleichskriterien – Quelle: eQ-3 AG – V1.0 (10/2019)

Kurzbezeichnung / LINKHmIP-FALMOT-C12HmIP-FAL230-C6/C10HmIP-FAL24-C6/C10
 Vergleichskriterium Fußbodenheizungsaktor –
12-fach, motorisch
Fußbodenheizungsaktor –
6-fach/10-fach, 230 V
Fußbodenheizungsaktor –
6-fach/10-fach, 24 V
Benötigter StellantriebStellantrieb – motorisch
(Ventiladapter im Lieferumfang enthalten)
Homematic IP Stellantrieb, 230 VHomematic IP Stellantrieb 24 V
Funktionsweise Stufenlose und stetige Regelung über motorische Stellantriebe PWM-Regelung (auf/zu) über thermische Stellantriebe PWM-Regelung (auf/zu) über thermische Stellantriebe 
Hydraulischer Abgleich der einzelnen Heizkreise notwendig NEINJAJA
Energiekostenersparnis durch moderne Antriebe JANEIN NEIN
Zusätzlicher Trafo wird benötigt NEIN NEINJA
Anzahl Heizzonen 126 bzw. 106 bzw. 10
Max. Anzahl Stellantriebe 129 (8, wenn eine Pumpe gesteuert wird) bzw. 15 (14, wenn eine Pumpe gesteuert wird)*9 (8, wenn eine Pumpe gesteuert wird) bzw.
15 (14, wenn eine Pumpe gesteuert wird)*
Steuerung einer Umwälzpumpe möglich (in Verbindung mit HmIP-MIOB und HmIP-WHS2)JAJA
Kühlbetrieb möglich JAJAJA
Versorgungsspannung 230 V/50 Hz oder 24 VDC/SELV 230 V/50 Hz24 V/50 Hz
Stromaufnahme 500 mA max. oder 375 mA max. (bei 24 VDC/SELV) 6,3 A max1,25 A max
Schaltleistung je Heizzone – 1 A max1 A max
Nennlast aller Antriebe – 250 W max24 W max.
Leitungsart und -querschnitt Starre und flexible Leitung, 0,12-0,5 mm² Starre und flexible Leitung,
0,75-1,5 mm² 
Starre und flexible Leitung, 0,75-1,5 mm² 
Anschlussart der Stellantriebe Über Steckanschlüsse Über Push-in-Klemmen Über Push-in-Klemmen 
Abmessungen (B x H x T) 242 x 85 x 52 mm  225 x 75 x 52 mm 225 x 75 x 52 mm
Gewicht 440 g 566 g 282 g
Typ. Funk-Freifeldreichweite 320 m 270 m 270 m
Funk-Frequenzband 868,0-868,6 MHz
869,4-869,65 MHz 
868,0-868,6 MHz
869,4-869,65 MHz 
868,0-868,6 MHz
869,4-869,65 MHz 
Display Beleuchtetes LC-Display NEINNEIN
Cloud-Betrieb mit Access Point möglich JAJAJA
Lokaler Betrieb mit CCU2/CCU3 möglich JAJAJA
Stand-alone-Betrieb möglich In Verbindung mit einem Homematic IP Wandthermostat In Verbindung mit einem Homematic IP Wandthermostat In Verbindung mit einem Homematic IP Wandthermostat 
Bedienung am Gerät möglich (zu Installations- und Testzwecken) (zu Installations- und Testzwecken) (zu Installations- und Testzwecken) 
Anzahl Heizprofile 333
Kompatibel mit Amazon Alexa JAJAJA
Kompatibel mit Google Assistant JAJAJA
UVP 199,95 €Variante 6 Kanäle: 149,95 €
Variante 10 Kanäle: 189,95 € 
Variante 6 Kanäle: 149,95 €
Variante 10 Kanäle: 189,95 € 
Quelle: eQ-3 AG – V1.0 (10/2019)

* Für den Anschluss von zwei Heizkreisen an eine Heizzone ist jede zweite Heizzone mit doppelten Klemmstellen ausgestattet.

7 Kommentare
  1. Avatar
    Wolfgang sagte:

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für die Aufstellung. Mich würden insbesondere praktische Erfahrungen bzgl. Regelverhalten des HmIP-FALMOT-C12 interessieren. Da die Fußbodenheizung sehr träge ist, würde ich erwarten, dass eine Regelung über einen Raumthermostat die Solltemperatur nicht halten kann, sondern um diese oszilliert – auch wenn diese Stellmotoren verwendet.

    Eine verbesserte Regelung könnte von einer direkten Messung der Rücklauftemperatur aller Heizkreischleifen im Verteilerkasten profitieren. Damit könnte eine Regelung den Wärmebedarf jeder Heizschleife berücksichtigen und regulieren, so dass es zu keinem Überschwinger in der Regelung kommt.

    Wäre es interessant ein solche Regelung ausgehend von dem DIY Kit mit 8-fach Temperatursensor zu entwickeln ?

    Antworten
    • Avatar
      Andreas sagte:

      Hi Wolfgang,

      So ähnlich word das bei Controme umgesetzt. Mich schreckt auch die Trägheit ab.

      Unsere Fußbodenheizung ist rein witterungsgeführt. Das bedeutet keine Thermostate und leidlich ein Außentemperaturfühler .

      Das funktioniert gut aber bei Sonneneinstrahlung und geringen Temperaturen wird es zu warm.

      Ich befürchte ohne intelligentem Algorithmus ist das alles in Sand gesetztes Geld.

      Viele Grüße
      Andreas

      Antworten
  2. Avatar
    Hilmar sagte:

    Hi Werner!

    danke für den Vergleich. Achtung: die FAL230 bzw. 24 habe nicht die gleichen Masse, wie der FALMOT, der etwas grösser ist. Das hat mir bei der Umrüstung einige Tricks gespielt! Richtig für die FALs wäre 225 x 75 x 52 mm. Zudem ist glaube ich der C6 immer noch günstiger als der C10, die Preise in der Tabelle sind m.E. vertauscht.

    Besten Gruss! Hilmar

    Antworten
    • Avatar
      Sebastian sagte:

      Die Frage habe ich mir auch bereits gestellt. Unser Wohn-Küche-Ess-Bereich hat insgesamt 7 Heizkreise… gibt es eine Möglichkeit, die Stellantriebe zu verknüpfen, dass 7 Stk. parallel geregelt werden?

      Antworten
      • Avatar
        Marco sagte:

        Das würde mich auch interessieren. Habe 5 Kreise im Wintergarten….
        Gibt es den Motorischen eigentlich auch als IP-Wired Variante? Den normalen gibt es ja mittlerweile als Wired, und das Thermostat dazu auch.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.