Beiträge

wordpress-backup01Wer einen Blog oder eine Seite mit WordPress erstellt hat, sollte in regelmäßigen Abständen und am besten vor jeder relevanten Änderung (Erstellung eines Beitrags ist hierbei natürlich ausgeschlossen) eine Sicherung durchführen. Dieser Vorgang erspart einem unheimlich viel Arbeit und evtl. sogar finanzielle Einbußen oder einen Imageschaden bei einem Fehler.

Eine regelmäßige Sicherung sollte man sowieso bei allen System durchführen. Egal ob am PC (hier empfiehlt sich Acronis True Image – Link) oder am Mac und hier ist das passende Programm „TimeMachine“ sogar dabei, man brauch nur eine externe Festplatte und die sind ja bekanntlich sehr günstig (Link) zu haben.

Ein Datenverlust kann gravierende Auswirkungen haben und im Falle einer kostenpflichtigen Wiederherstellung durch eine Fachfirma sehr teuer werden. Bei einer Webseite ist es natürlich genau so, denn hier liegen die Daten zwar in der Regel gesichert bei einem externen Anbieter im Rechenzentrum, aber für die Änderungen an der Seite etwa durch ändern, einspielen oder aktualisieren eines Plugins, ist man leider nicht geschützt. Das betrifft zum einen die eigentlichen Files auf dem Webspace und noch viel schlimmer die dahinterliegende Datenbank. Bei einem Content Management System (CMS) wie WordPress, wird fast alles an relevanten Informationen in die Datenbank geschrieben. Weiterlesen

domaintransferMeinen Blog habe ich die letzten zwei Jahre über Blogger.com einem Service von Google betrieben und war auch soweit zufrieden, denn zum reinen schreiben hat es gereicht. Beim Thema Design und Erweiterungen (Plugins) ist man aber doch recht eingeschränkt und es ist nicht vergleichbar mit einem Blog, der etwa unter WordPress läuft und das wollte ich nun ändern. Weil mir die Domain technikkram.com gehört und diese über google an Go Daddy zu Verwaltung weitergegeben wird, dachte ich mir eigentlich, das ein Wechsel einfach wird und ich mich zwecks Umzug nur an Go Daddy wenden muss. Pustekuchen Weiterlesen