Hiermit möchten wir euch informieren, das wir heute unseren technikkram-Shop eröffnet haben. Damit kommen wir den Anfragen vieler unserer Leser nach, die sich solch eine Lösung gewünscht haben. Wir möchten unseren Lesern die Möglichkeit geben, die in den Artikeln beschriebenen Lösungen fertig zusammen gebaut und lauffähig konfiguriert zu erwerben.

Zusätzlich ist es möglich Aktoren, welche es aktuell ausschließlich als Bausatz gibt, bei uns als Fertiggerät zu beziehen. Damit könnt ihr euch die Löt- und Montagearbeit sparen. Unsere Technik montiert und prüft die Geräte auf einwandfreie Funktion, um diese anschließend an euch zu versenden.

Hier geht’s zum Shop

Wenn ihr Anregungen oder Wünsche habt, könnt ihr uns diese gerne über die Mailadresse info(@)technikkram.net miteilen.

Euer Team von technikkram.net

Quelle: Pixabay

Die Torlininientechnik ist spätestens seit deren Verwendung im Rahmen der Fußball-WM in Brasilien im Jahr 2014 für jedermann ein Begriff. Auf dem Markt der kamerabasierten Torlinientechnik gibt es zwei Wettbewerber – der eine durfte sein System während der WM 2014 einsetzen, der andere ist mit seiner Technik in der deutschen Bundesliga vertreten. Beide Systeme gleichen sich im Sinne der Zielerfassung mittels Hochgeschwindigkeitskameras. Weiterlesen

Es ist eine weitverbreitete Annahme, dass nichts im Leben wirklich kostenlos ist und irgendwo immer ein versteckter Haken lauert. So etwas gibt es sehr wohl: Abo-Fallen und andere Maschen versuchen Nutzern, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Daher ist es immer ratsam, vorsichtig zu sein und Dinge mehrfach zu überprüfen.

Quelle: Pixabay

Kostenlose Nettigkeiten sind im Alltag allerdings immer wieder anzufinden, so kann man beim Arzt, der Apotheke oder sogar der Bank häufig Süßigkeiten finden. Auch kostenlose Kugelschreiber, USB Sticks oder andere Gegenstände haben viele Menschen in ihrem Leben auch schon erhalten. Diese Werbegeschenke dienen als wichtige Grundlage der Kundengewinnung und -bindung und sollen eine freundliche Geste darstellen. Genau das geht auch online. Wir haben uns für euch informiert!

Weiterlesen

Evtl. habt Ihr es in den letzten Wochen gemerkt, die Ladezeit unserer Seite war leider nicht immer das gelbe vom Ei… Naja das ist jetzt vorbei ;-) Wir sind seit heute Mittag auf einem neuen Server mit neuer IP-Adresse und haben doppelt so viel RAM und jetzt auch zwei Kerne, die für Euch werkeln!

Somit sind wir auch für unseren stetig wachsenden Content gerüstet und Ihr müsst auch in den Abendstunden nicht mehr gelangweilt auf den Ladebalken starren! Ich hoffe, Ihr merkt den zusätzlichen Leistungsschub!

Heute will ich Euch einen Link aus meiner „Nerd-Sammlung“ ;-) vorstellen. Ich bin ein großer Fan der ESA und der NASA. Vor wenigen Wochen hat die Raumsonde Voyager 1 unser Sonnensystem verlassen. Ich persönlich finde es sehr Faszinierenden, welch große Entfernung die Sonde seit den 70er Jahren zurückgelegt hat.

Auch wenn man sich überlegt, dass Signale, die von der Sonde zur Erde gesendet werden, ca. 20 Stunden unterwegs sind, bis diese die Empfangsstationen (DSN) der Erde erreichen. Die Signale sind mit annähernder Lichtgeschwindigkeit unterwegs, allein das macht die riesige Entfernung greifbar, die dieses Objekt von der Erde entfernt ist.

Doch nun zu meinem eigentlichen Link, den ich Euch gerne ans Herz legen möchte. Dieser ist natürlich nur für Leute von Interesse, die Spaß an der Raumfahrt haben. Alles anderen können diesen Artikel einfach überlesen ;-) Weiterlesen

Amazon holt zum nächsten Schlag aus und erweitert seine Echo-Reihe um ein weiteres Gerät.  Damit gesellt sich zum Amazon Echo, Echo plus und Echo Show nun auch der Echo Spot.  Erscheinen soll das Gerät am 24. Januar 2018.

Ähnlich wie beim Google Home handelt es sich bei den Echo Geräten um einen Sprachassistenten der in der Lage ist Eurer Smart Home zu steuern und Euch im Alltag unter die Arme zu greifen.  Doch was macht der Echo Spot anders und worin unterscheidet er sich von den anderen Geräten?

Eines fällt beim Echo Spot sofort auf – das Design. Wenn man es nicht genauer wüsste, könnte man denken es handelt sich um einen Wecker der optimal auf einen Nachttisch am Bett passt. Allerdings macht der Echo Spot auch im Wohnzimmer sicherlich eine gute Figur – laut Amazon passt der Echo Spot einfach überall hin. Echo Spot wird es in der Farbe schwarz oder weiß geben. Weiterlesen

Ich habe gestern mit dem Youtuber Stefan Kleen gesprochen, er betreibt den Channel „Verdrahtet“ und hat mich gebeten, seinen neuen Kurs von udemy hier kurz vorzustellen. Schon länger postet er Videos rund um das Thema Homematic und erklärt für Anfänger, wie die CCU2 eingerichtet und betrieben werden kann. Ich selbst schaue mir seine Videos auch sehr gerne an.

Nun bietet er auch einen Kurs auf udemy (zum Kurs) an. Ihr könnt den kompletten Kurs über den Link für 49,99€ buchen. Der Normalpreis beträgt 95€. Aktuell sind 32 Videos mit einer Länge von ca. 2h und 40 min. online. Er hat mir aber zugesichert, dass weitere Anleitungen folgen werden.

Der Kurs richtet sich speziell an Einsteiger, die komplett neu mit dem Thema anfangen. Auf der Seite gibt es eine Übersicht der Themen, die behandelt werden.

Auch wir habe viele Anleitungen bei uns im Blog (zwar ohne Video) schaut Euch dazu einfach diese beiden Links an Einsteiger-Tutorials und Tutorials für Fortgeschrittene.

Viel Spaß beim Gucken und Lesen ;-)

Mit dem Slogan „Smarte Beleuchtung erhellt den Alltag“ drängt IKEA mit dem Produkt TRÅDFRI (dänisch = Draht frei) auf den Markt. Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. IKEA hat ein smartes Beleuchtungssystem entwickelt, welches sofort nach dem Auspacken einsatzbereit ist. Es ist möglich das Licht ein- bzw. auszuschalten, zu dimmen, sowie die Lichtfarbe zu verändern. Es muss wie bei Philips Hue und Osram Lightify nichts fest installiert werden. Neben dem Preis macht die Information, das die TRÅDFRI Lampen auch an das Philips Hue Gateway angelernt und gesteuert werden können, das System sehr interessant.

Im folgenden Artikel möchte ich beschreiben, wie sich TRÅDFRI Lampen mit der Hue Bridge verbinden lassen. Anschließend ist es möglich diese Lampen mit Hue App zu steuern.

Was kann TRÅDFRI

Was genau TRÅDFRI kann, habe ich bereits in dem Artikel „IKEA TRÅDFRI Smarte Beleuchtung – Test und Erfahrungsbericht“ beschrieben. Hier daher nur noch eine Zusammenfassung.

Die IKEA smarte Beleuchtung wurde Anfang des Jahres 2017 vorgestellt und kam in die Märkte. Was als Erstes auffällt ist natürlich der deutlich günstigere Preis im Vergleich zu den bereits etablierten Systemen. Das System verwendet auch das ZigBee Funkprotokoll, wie Philips Hue oder Osram Lightify. Weiterlesen