iTunes Match ist eine tolle Sache und dank der Möglichkeit, alle „gefundenen“ Songs wenn gewollt durch AAC-Dateien mit 256-KBit/s-Codierung auszutauschen, wie hier beschrieben oder einfach an einem anderen PC mit iTunes Verfügbar zu machen, wirklich ein sehr brauchbarer Dienst.

Aber Vorsicht bei der Weitergabe der Musik aus der „Cloud-Bibliothek. Lassen wir mal das Thema Urheberrechtsverletzung komplett bei Seite und gehen von einer legalen Weitergabe/Verleih etwa innerhalb der Familie aus. In der Musik Datei, anhand des iTunes-Account Namens zu erkennen, von wem die Datei stammt.

Das kann unter Umständen Probelmatisch werden, ohne jetzt in die Details zu gehen. Aber es lässt sich wenn auch über einen kleine Umweg einfach ändern. Ein Beispiel für diesen Fall: Bis dato hat man die Musik aus iTunes per Copy > Paste einfach auf einen Datenträger seiner Wahl etwa einen USB Stick gebracht. Wen man diesen Schritt nun macht, enthält die AAC Datei in den Erweiterten Tags ein Feld „ITUNESACCOUNT“ welchen mit dem Namen des Accounts gefüllt ist. So könnte man im Fall der Fälle herausfinden, wer diese Datei weitergegeben hat. Weiterlesen

Die alten MobileME Dienste wie Gallery, iDisk und Webpublishing können bis zum 30.06.2012 weiterhin genutzt werden, der Sync von Schlüsselbund, Einstellungen, Widgets und einige anderen Einstellungen werden jedoch nach dem Umzug nicht mehr unterstützt.

Apple hat daher einen Umzugsservice eingerichtet mit dem der Umzug von MobileME zu iCloud ohne Probleme statt finden soll. Zu finden unter folgenden Link.

Ende Juli habe ich für mein iPhone ein Apple Care Pack abgeschlossen und 14 Tage später wurde mir das iPhone gestohlen. Also habe ich mich per Mail an Apple gewannt und um eine Erstattung gebeten. Das letzte was ich gebrauchen könnte, wäre ein Care Pack für ein iPhone was ich nicht mehr habe.

Zwei Wochen später erhielt ich Nachricht von Apple, das man sich des falls annehmen würde und siehe da, gestern wurden mir die 69,00€ erstattet. Das nenn ich doch mal ein kundenfreundliches Unternehmen

Eine wirklich smarte Idee kommt von Nicholas Zambretti mit der SoftwareLiveView wird ein Ausschnitt passend zur Größe des iPhones oder iPads übertragen und das sogar in bester Retina Display Auflösung. Einfach die kostenlose App für das iphone oder iPad laden und auf dem Mac den ebenfalls kostenlosen Screencaster starten und wolla der Inhalt wird übertragen.

Den Link zum Download der App & der Software gibt es hier

Auf der Seite supportprofile.apple.com sieht man alle seine unter einer Apple-ID registrierten Produkte. Falls unter mehreren Apple-ID´ Geräte registriert sind, kann man in den Accounts auf „Unregister“ klicken und dann unter dem anderen Account wieder neu registrieren.
MacBook_at_Pink_Night