Eine sehr einfache Aufgabenstellung, die bei Homematic IP wired aber ohne einen kleinen Trick nicht funktioniert. Die Aufgabe hört sich trivial an: Die Lamellenposition soll geändert werden, ohne dass die Behanghöhe der Lamellen angepasst wird. Ich hatte Euch im Artikel zum Rollo-/ und Jalousienaktor bereits gezeigt, dass ein Homematic Jalo-Telegramm immer aus der Lamellenposition und der Behanghöhe bestehen muss. Sollte nur einer der beiden Parameter zum Aktor gesendet werden, wird die neue Position unter Umständen nicht angefahren.

Weiterlesen

Heute hat eQ-3 eine neue Firmware für die CCU3 zur Verfügung gestellt. Die Firmware mit dem Revisionsstand 3.45.5 bietet einige Bugfixes, aber auch unter anderem die Geräteintegration der neuen Alarmsirene für den Außenbereich HmIP-ASIR-O.

Weiterlesen

Mit Hilfe der Homematic IP wired 4-fach und 8-fach Schaltaktoren ist es möglich, Stromkreise ins Homematic-System zu integrieren. Beide Module besitzen potentialfreie Relais. Dadurch ist es möglich, die Phasen von verschiedenen FI-Kreise über ein gemeinsames Gerät zu schalten. Bei der alten Generation der Homematic wird Geräte wurde das Gerät mit einer gemeinsame Phase versorgt, dann dann über verschiedene Relais geschaltet worden ist. Das hast sich nun bei den IP wired Geräten geändert. Dadurch ist es auch möglich, 5V, 12V oder 24V Verbraucher zu schalten. Wie die Geräte angeschlossen und eingebunden werden, zeige ich Euch in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Wir haben Euch in den letzten Tagen bereits einiges zu Homematic IP wired berichtet, viele Installation wurden von uns (smartfabrik.de) bereits in der Sunrise-Phase von Homematic IP wired umgesetzt und viele sind aktuell noch in der Planung und werden in den nächsten Wochen und Monaten realisiert. Da wir und auch alle anderen Leser natürlich sehr gespannt sind, welche Installation bereits bei Dir aufgebaut sind, würden wir uns freuen, wenn Du uns ein paar Bilder und einen kurzen text zu Deiner Installation zukommen lässt. Alle Installationen werden wir dann hier veröffentlichen, damit auch die anderen Lesern sehen könnt, was mit Homematic IP wired möglich ist :-) Schickt uns dazu einfach eine Mail an sebastian (at) technikkram.net

Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr die HmIPW-FIO6 unterputz-Module einbaut und mit einem 6-fach Gira SPS Taster verwenden könnt. Der Gira 6-fach SPS Taster ist bestens für das IO-Modul geeignet, da dieser 6 unterschiedliche Taster beherbergt. Dee zusätzlich verbauten LEDs können ebenfalls direkt mit dem Homematic unterputz-Modul angesprochen werden. So können z.B. Automatikfunktionen durch leuchten einer Taste signalisiert werden. Die LED kann aber auch als Orientierungslicht für ausgeschaltete Lichtkreise genutzt werden. Hier sind viele weitere Anwendungsbeispiele möglich, die ich Euch in späteren Artikel ausführlich beschreiben werden. Doch bevor wir die LED nutzen können, muss das UP-Modul zusammen mit dem 6-fach Taster zusammengebaut und angeschlossen werden.

Weiterlesen

Heute zeige ich Euch, wie Ihr den neuen HmIPW-DRBL4 anschließt und konfiguriert. Das Modul ist dafür gedacht, elektrische Rollläden oder Jalousien anzusteuern. Es können pro Kanal max. 2,2A geschaltet werden (ca. 500W). So können auch größere Motoren wie z.B. Markisen eingebunden werden. Anders als bei den Homematic wired Geräte der alten Generation verfügt dieses Modul nicht über eine gemeinsame Stromversorgung für alle vier Ausgänge. Jeder Ausgang kann separat versorgt werden. So können auch Stromkreise mit unterschiedlichen RCDs (FIs) über ein Modul gesteuert werden. Das erste Bild zeigt die Unterseite des Moduls. Hier sind neben den beiden Buchsen für den Bus auch die Versorgungsklemmen für den 3. und 4. Kanal zu finden. Die Spannungsversorgung für die Jalousie 3 wird bei der Klemme mit der Bezeichnung L3 vorgesehen. Die Phase für das Hochfahren wird auf die linke Klemme 3 angeschlossen (Pfeil nach oben). Die Phase für das Herunterfahren wird daneben auf die Klemme 2 gelegt (Pfeil nach unten). Analog zu dazu wird der Kanal 4 angeschlossen.

Weiterlesen

eQ-3 hat auf der ISH 2019 in Frankfurt eine neue Funktionsoptimierung der Heizung vorgestellt: Den sogenannten Thermischen Abgleich. Mit mechanischen Heizkörperthermostaten besteht die Problematik, dass die bauartbedingte, reine P-Regelung zum Übersteuern der Zieltemperatur neigt. Die Räume werden dadurch ungleichmäßig warm. Verstärkt wird dieses Problem, weil viele Heizkörper überdimensioniert sind. Bisher wird ein sogenannter hydraulischer Abgleich durchgeführt und am Heizkörper die Maximalöffnung des Ventils als Voreinstellung begrenzt. Die Homematic IP Heizkörperthermostate bieten nun den Thermischen Abgleich als Ersatz dieser aufwendigen Vorgehensweise an. In diesem Artikel möchten wir euch diese neue interessante Funktion vorstellen und erklären was Thermischer Abgleich bedeutet.

Weiterlesen

Der HmIP-MIO16-PCB bietet die Möglichkeit, auf vier analoge bzw. vier digitale Eingangssignale zu reagieren und damit vier Open-Collector- sowie auch vier Relais-Schaltausgänge am Gerät zu steuern. In Verbindung mit einer Homematic CCU können auch andere HmIP Aktoren gesteuert werden.
Die analogen Eingänge sind für Spannungen in einem Bereich von 0 V bis 10 V ausgelegt und werden über den internen 12-Bit-D/A-Wandler des verwendeten Controllers erfasst.
Der HmIP-MIO16-PCB bietet damit viele Möglichkeiten, die im Haushalt vorhandene Technik in die Hausautomation einzubinden. Beispielsweise die Ansteuerung von Türöffnern und anderen Kleinspannungsaktoren, das Auswerten von in modernen Häusern eingebauten Heizungs- und Klimageräten oder die Erfassung von Schaltkontakten bzw. Sensordaten.

Weiterlesen