Bei der Vorstellung des iPhone 7 und 7 plus hat Apple seine wohl größte Änderung an seinem Smartphone vorgestellt – den fehlenden 3.5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. Zwar legte Apple einen Adapter bei um einen herkömmlichen Kopfhörer an der Ligthning-Ladebuchse zu betreiben, allerdings verfolgte Apple ein anderes Ziel.

Der Nutzer sollte völlig frei von Kabeln sein und per Bluetooth seine Musik genießen. Anfangs müde belächelt finden Bluetooth-Kopfhörer immer mehr Anklang und sind gefragter als je zuvor. Der Hersteller Anker, der eher durch Powerbanks und Ladegeräde bekannt geworden ist hat mit dem Zolo Liberty einen waschechten TWS-Kopfhörer rausgebracht und siedelt sich damit im Mittelklassesegment an. Wie der Kopfhörer sich im Test geschlagen hat und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt Ihr hier. Weiterlesen

Fitness Tracker oder Wearables gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Dabei reichen die Funktionen von minimalistisch (Herzfrequenz/ Schritte) bis hochfunktional (Telefonieren, Apps, Benachrichtigungen, Schlafüberwachung etc.). Ebenso weit gefächert sind die Preise, die von den Herstellern für die einzelnen Modelle aufgerufen werden: Von weniger als 100€ bis ca. 700€ findet sich für jede Geldbörse etwas.

In diesem Beitrag soll es um zwei ausgewählte Tracker der Marke Fibit gehen. Diese sind bei uns zu Hause seit Anfang 2017 quasi täglich im Einsatz. Auswahlkriterium war neben des Preis-/Leistungsverhältnises auch die Akkulaufzeit und Kompatibilität (iOS und Android) sowie die Bedienerfreundlichkeit. Apple und Samsung außen vorgelassen standen dann Jawbone und Fitbit zur Debatte. Weiterlesen

Das durch Kickstarter bekannte schwedische Unternehmen Earin hat kein großes Sortiment, jedoch ist das, was sie zu bieten haben, ganz großes Kino!

Aber kann man von Bluetooth-Kopfhörern die kleiner als eine Fingerkuppel sind viel erwarten? Ich habe sie für Euch getestet und möchte euch im Folgenden die Vor- und Nachteile der M-1-Kopfhörer aufzeigen.

Weiterlesen

Drahtlose Kopfhörer sind der Traum von jedem, der sich schon einmal ungewollt die Kopfhörer aus den Ohren gezogen hat, oder an einem Kabel-Wirrwarr in der Hosentasche verzweifelt ist. Doch sind sie auch alltagstauglich? Im Folgenden habe ich für euch die „Wireless In-Ear Kopfhörer von Syllable“ auf Herz und Nieren getestet. Im Besonderen werde ich auf die technischen Fakten und das Klangergebnis eingehen.

Weiterlesen

Jeder kennt Sie: Fitness Tracker, Activity Tracker oder einfach nur Schrittzähler. Seitdem Hersteller wie Withings und Fitbit vor ein paar Jahren angefangen haben die kleinen Schrittzähler auf den Markt zu werfen, haben sich viele Hersteller angeschlossen. Mittlerweile sind sie in smarte Armbanduhren, Smartphones und Sportarmbänder integriert.

Mit diesem Artikel möchte ich einen Überblick über die Premium Tracker geben, die sich eher an aktive Sportler richten und weniger an jemanden, der die Schritte im Büroalltag zählen will. Eine Übersicht über die günstigeren Alternativen wird folgen.

Weiterlesen

Spätestens seit dem Hype um Pokémon Go ist der Absatz von Powerbanks rasant gewachsen. Und auch sonst scheint der Bedarf an diesen praktischen Helferleins groß zu sein. Eine Überlegung ist daher hinsichtlich der gerade beginnenden Adventszeit, ob sich eine solche Powerbank nicht auch als schönes und praktisches Werbegeschenk für die Geschäftspartner eignen könnte.

powerbank-charging-station-7 Weiterlesen

Ich komme zwar mit dem Akku der Apple Watch sehr gut durch den Tag und auch in die Nacht hinein, aber am nächsten Morgen ist dann natürlich Schluss. Somit muss die Watch am Abend ans Kabel und hierfür gibt es einen kleinen und sehr günstigen Stand.

orzly-applewatch-nightstand-1

Der Orzly Apple Watch NightStand ist ein kleines, kompaktes und stylisches Gestell und dient als Station zum Aufladen der Apple Watch. Gleichzeitig eignet sich der Stand perfekt, um die Apple Watch im Nightstand-Modus zu betreiben. Weiterlesen

Seit Jahren nutzen wir bereits einen digitalen Einkaufszettel per App. Hierbei habe ich lange Zeit auf Buy Me a Pie! gesetzt, welche aber auf der Apple Watch nicht so richtig laufen möchte. Daher sind wir jetzt mal komplett auf die kostenlose App Bring! umgestiegen, welche auch auf der Watch wunderbar funktioniert.

Bring! auf der Apple Watch

Die Liste am Smartphone abzuhacken ist schon sehr praktisch, aber mit der Apple Watch ist das ganze noch mal einen Schritt geiler. Durch den Markt schlendern und ein Blick auf die Uhr und schwups landet das nächste (gewollte) Produkt im Einkaufswagen. Dank intelligenter Sortierung nach Kategorien bzw. Bereichen etwa dem Obst und Gemüse Regal, läuft man auch nicht Querbeet durch den Laden. Zusätzlich kann man für die Produkte auch eigene Artikelfotos und Beschreibungen vergeben und so kauft man z.B. definitiv den richtigen Jogurt für die Kids.

Bring! Einkaufsliste
Preis: Kostenlos