Beiträge

Als ich im August 2017 den folgenden Artikel „HomeMatic & RaspberryMatic: Duty Cycle, eine schlummernde GEFAHR und was man tun kann“ geschrieben habe, war das Thema Duty Cycle und die damit verbundene Gefahr noch nicht jedem Anwender bewusst und das ganze eher ein Thema für fortgeschrittene Anwender. In dem Artikel habe ich neben der Erklärung was Duty Cycle eigentlich ist, was passiert wenn er zu hoch ist, auch beschrieben was man tun kann, um den Duty Cycle im Zaum zu halten. Um das machen zu können, musste man aber informiert werden, wie hoch der aktuelle Duty Cycle ist. Die hat zu Zeiten des besagten Artikels noch mit Skripten und Systemvariablen stattgefunden. In der Zwischenzeit hat sich da einiges geändert und genau das möchte ich in diesem Quicktipp gerne darstellen.

Weiterlesen

Man könnte den Duty Cycle als eine schlummernde Gefahr im Hintergrund einer HomeMatic Umgebung bezeichnen. Es gibt verschiedene Auslöser des Problemes und man sollte aus meiner Sicht den Duty Cycle überwachen und bei einem kritischer Wert eine Info aufs Handy versenden. In den meisten Installationen wird es aufgrund der Anzahl der eingesetzten Aktoren oder der Anzahl von Programmen wahrscheinlich nie zu einem Problem kommen. Aber schon ein defekter Aktor oder ein Firmware Update kann es Auslösen. Ich beschreibe in diesem Artikel was Duty Cycle bedeutet, wie man ihn überwachen und melden kann. Weiter zeige ich ein paar Gefahren auf, die zum Problem mit Duty Cycle führen können. Natürlich führe ich auch ein paar Möglichkeiten auf, um den Duty Cycle im Zaum zu halten.

Übertrieben? Ich finde nicht, denn wenn der Duty Cycle mal bei 100% angekommen ist, steht eure komplette Hausautomation, egal ob auf der CCU2 oder RaspberryMatic für eine Stunde still. Das ist auch durch einen Neustart nicht zu beheben und besonders kritisch, wenn ihr mit HomeMatic eine Alarmanlage realisiert habt. Der gesamte  Funkverkehr zwischen Zentrale und allen Aktoren ist für eine Stunde lahmgelegt. Weiterlesen