Beiträge

Domaininhaber aufgepasst! Die Firma DOMAIN REGISTRATION SEO SERVICE Corp. verschickt Zahlungsaufforderungen und das ganze sieht auf den ersten Blick verdammt echt aus. 

Die aktuellen Daten eines Webseitenbetreibers herauszufinden, ist ja nicht so schwer und somit wirkt eine solche Zahungsaufforderung auf den ersten Blickt echt. Es handelt sich aber in diesem Fall „nur“ um eine gute gemachte Phishing E-Mail.

Der Wechsel des E-Mail Anbieters und vor allem die Mitnahme der bereits vorhandenen E-Mails scheint auf den ersten Blick sehr aufwändig zu sein und daher scheuen viele Anwender diesen Schritt. Dabei ist es einfacher als man denkt und das einzige was man dazu benötigt, ist irgendein lokales E-Mail-Programm und hierbei kann unter Windows auch ein kostenloses Programm wie etwa Thunderbird herhalten, oder eine Testversion von Microsoft Outlook.

Als erstes besorgt man sich beim neuen Anbieter einen Account und welchen hierbei hat man die Qual der Wahl, denn Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Wenn man mich fragt, so würde ich auf einen der großen wie Google oder Yahoo setzen. Der Vorteil ist die Benutzerfreundlichkeit der beiden Dienste und die einfache Einrichtung etwa bei Smartphones und Tablets, aber auch bei lokalen E-Mail Programmen. Hier muss nicht lange nach Server-Adressen usw. gesucht werden. E-Mail Programm starten, Zugangsdaten eingeben und schon ist alles eingerichtet. Weiterlesen

Zu jedem Evernote Konto gehört auch eine persönliche E-Mail Adresse und alles was man an diese E-Mail Adresse schickt, wird direkt im Standardnotizbuch abgelegt. Das ganze hat nur einen Hacken und das ist der Name der E-Mail Adresse, denn diese kann man sich unmöglich merken. Sie besteht aus dem Benutzernamen und zufälligen Zahlen und Ziffern und sieht als Beispiel so aus: musteraccount.b8e39h6@m.evernote.com

Natürlich kann man sich einen Kontakt anlegen, welcher diese E-Mail Adresse hinterlegt hat, oder wer eine Domain sein Eigen nennt, kann auch eine E-mail Weiterleitung erstellen und damit würde etwa alles, was man an etwa notizen@domain.de schickt, an die Evernote Adresse weitergeleitet.

Den Namen zu ändern ist aber sicherlich die schönste Form und das geht für alle Premium Kunden von Evernote schnell, einfach und kostenlos über den Support von Evernote. Danach wird dann aus musteraccount.b8e39h6@m.evernote.com die musteraccount@m.evernote.com

Ich hatte hatte meinen digitalen Briefkasten, wie sicher viele von Euch jahrelang bei einem der führenden kostenlosen Anbieter, wie Google, Apple und Microsoft. Vom Leistungsumfang ist Googlemail sicherlich unschlagbar. Speicherplatz ohne Ende und eine super Zusammenarbeit per IMAP mit allen E-Mail Programmen, macht google hier zum Liebling vieler und das alles für lau. Auch Microsoft hat nach seinem Umstieg von Hotmail zu Outlook.com vieles richtig gemacht und bietet für 19,99 € im Jahr seinen Service dann auch Werbefrei an.

Welchen E-Mail Anbieter Weiterlesen