Beiträge

Heute will ich Euch zeigen, wie Ihr mit dem Homematic Präsenzmelder eine sinnvolle Lichtsteuerung aufbauen könnt. Diese könnt Ihr dann z.B. für Kellerräume, Waschküche, die Garage oder einen anderen Raum verwenden, indem Ihr die Lichtsteuerung smart gestalten wollt. Zusätzlich zum Präsenzmelder habe ich pro Raum noch den Schalter / Taster mit abgefangen, damit dieser dem Präsenzmelder nicht in die Quere kommt. Welche Hardware habe ich für dieses Szenario verwendet? Da bei dieser Installation ein aufputz-Schalter verbaut war, habe ich eine HmIP-FCI1 Schalter/Taster-Schnittstelle verwendet um den vorhandenen Schalter einzulesen und einen Aktor, der in in der Unterputzdose installiert worden ist. Als Aktor habe ich den HmIP-FSM16 verwendet. Natürlich könnt Ihr aber auch jede andere Kombination benutzen. Wichtig ist, dass es einen Aktor für das Licht gibt und einen verbauten Präsenzmelder.

Weiterlesen

Nach fast drei Monaten ist es endlich soweit und ich halte den neuen HomeMatic IP Präsenzmelder in meinen Händen. Habe mir aufgrund der Vorankündigung auf dem Usertreffen im Mai und den bisher gelesenen Informationen viel von diesem neuen Aktor versprochen. In diesem Artikel werde ich berichten ob meine Erwartungen erfüllt wurden.

Bewegungs- oder Präsenzmelder

Jeder HomeMatic User kennt die verschiedenen Bewegungsmelder welche sowohl für HomeMatic als auch für HomeMatic IP zur Verfügung stehen. Eigentlich für jeden Geschmack (Form und Größe) und Anwendungsfall (Innen oder Außen) etwas dabei.

Warum dann jetzt noch einen Präsenzmelder? Um diese Frage zu beantworten sollte man den Unterschied der beiden Melder kennen. Dann wird auch die Entscheidung einfacher, welcher der beiden Aktoren zum Einsatz kommt. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Empfindlichkeit der Sensoren. Präsenzmelder verfügen im Vergleich zu Bewegungsmeldern, über deutlich empfindlichere Sensoren. Selbst minimale Veränderungen im Wärmebild, wie durch das Tippen auf einer Tatstatur  werden registriert. Ein Bewegungsmelder hingegen reagiert nur auf größere Veränderungen im Wärmebild und eignet sich daher hauptsächlich für Anwendungen bei größeren Bewegungen, wie zum Beispiel das Gehen, oder im Außenbereich. Daraus ergeben sich zwangsläufig die folgenden beiden Einsatzmöglichkeiten der beiden Aktoren. Weiterlesen