Beiträge

Der Streaming-Dienst Amazon Instant Video ermöglicht jetzt auch das herunterladen von Videos, damit die auch ohne Internetzugang konsumiert werden können. Dabei stehen einem die Qualitätsstufen Gut, Besser, Beste zur Verfügung.

AmazonInstantVideo-Speicher_new

Je nach Qualitätsstufe fallen einige Megabyte pro Minuten an und das kann vor allem bei vielen iOS Geräten mit nur 16 Gigabyte Speicherplatz zu einem Problem werden. Ausgehend von der Standardlänge einer Serienepisode von 44 Minuten, macht das:

  • Stufe Gut: 305,3 MB = 6,9 MB pro Minute
  • Stufe Besser: 544,3 MB = 12,37 MB pro Minute
  • Stufe Beste: 751,3 MB = 17,1 MB pro Minute




Je nach Displaygröße fällt der Qualitätsunterschied kaum auf und auf einem iPhone 6 reicht mir die Stufe „Gut vollkommen aus und beim iPad, würde ich die mittlere Stufe „Besser“ bevorzugen, wobei die kleinste Stufe auch noch OK ist.

Seit Jahren nutze ich am Mac bereits DaisyDisk um meinen belegten Speicherplatz grafisch und übersichtlich darzustellen. Man kann darüber auch direkt Daten löschen und somit wieder Platz zu schaffen und Systemdateien sind hierbei sicher geschützt.

DaisyDisk_new
In Version 4.0 wird zum einen die Oberfläche etwas aufgefrischt und an OS X El Capitan angepasst, aber auch unter der Haube hat sich etwas getan. Die Auslastung vom Arbeitsspeicher wurde reduziert und die Scangeschwindigkeit wurde deutlich erhöht. DaisyDisk 4.0 kostet 9,99 Euro und läuft ab OS X 10.10 und das Update von der Version 2.x und 3.x ist kostenlos.

DaisyDisk
Preis: 10,99 €

Seagate 8TBDie Preise für Festplattenspeicher fallen Jahr um Jahr. Es ist kein Jahrzehnt her, da sprach man noch über Gigabyte (GB), heute ist die Einheit Terabyte (TB) das Maß der Dinge.

Ich selbst gehe davon aus, dass es nur noch wenige Jahre dauern wird, bis wir über Petabyte sprechen werden. Bei den klassischen Festplatten handelt es sich nach wie vor um rotierende Scheiben, auf denen die Informationen magnetisch abgelegt werden (HDD). Parallel zu dieser Technik hat sich die SSD-Festplatte etabliert, die Daten mittels Flash-Speicher ablegt. Auch hier ist eine sehr starke Entwicklung zu sehen. Bei den HDDs ist mittlerweile die 8TB Marke gefallen. Doch welche Festplatte lohnt sich, wo bekommt man für sein Geld den meisten Speicher? Weiterlesen

Ja es ist dermaßen ärgerlich, wenn man sich ein 16 Gigabyte iPhone oder iPad zugelegt hat und ohne es bewusst mit Apps und Co. zugemüllt zu haben, der Speicher nicht einmal mehr für ein iOS Over the Air Update ausreicht. Durch iOS 8 wird vom Betriebssystem noch mehr eigener Speicherplatz beansprucht, als es noch unter iOS 7 der Fall war und bei iOS 8 sind es sind zwischen 18,1% und 23,3% je nach Gerätemodell, die vom System bereits belegt werden.

Je nach Model und Kameraauflösung kann hier schon einiges an notwenigem Speicherplatz für Fotos und vor allem für Videos zusammenkommen. Beim iPhone 6 belegt ein Foto zwar nur knapp 3 MB, aber bei einem Video mit 60 Frames (meiner persönlichen Empfehlung) benötigt man bei einer Minute Aufnahmedauer, bereits 190 Megabyte an Speicherplatz und so kann es bei einem Gerät mit nur 16 GB, auch schon schnell recht knapp werden. Weiterlesen

Wer wie ich heute von seinem Windows Betriebssystem freundlich darauf hingewiesen wird, dass die Festplatte fast voll ist, der möchte sicher gerne wissen wo und von was der Platz belegt wird.

Das kleine kostenlose Tool Disk Space Fan präsentiert dafür eine nette grafische Auswertung, welche Verzeichnisse und Dateien den größten Speicherplatz belegen. Es können hierbei entweder ganze Festplatten, oder auch nur einzelnen Verzeichnisse analysiert werden und die Verzeichnisse werden jeweils nach Dateigröße sortiert und können per Rechtsklick auch direkt direkt geöffnet und direkt gelöscht werden. 

Deutlich umfangreicher ist das ebenfalls kostenlose TreeSize Free, welches sich auch per Kontextmenü auf Ordner oder Laufwerke anwenden lässt. Das Tool ist zwar optisch nicht so ansprechend, aber dafür detaillierter in seiner Auswertung.