Beiträge

Gestern wurde die erste neue RaspberryMatic Firmware Version im Jahr 2019 mit der Bezeichnung 3.41.11.20190126 bereit gestellt. Alle Nutzer von RaspberryMatic sollten einen entsprechenden Hinweis in der WebUI angezeigt bekommen. Ihr findet alles in diesem Artikel. Es gibt natürlich auch diesmal eine sehr interessante Neuerungen, nämlich die Unterstützung der von Alexander Reinert entwickelte USB-basierte Adapterplatine HB-RF-USB hinzugefügt. Diese erlaubt ein HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD Funkmodul mittels USB Kabel abgesetzt von einer CCU zu betreiben. Ich werde in Kürze eine Artikel veröffentlichen, in dem wir über die Use Cases und Möglichekiten dieser Platine berichten. Ansonsten handelt es sich bei dieser RaspberryMatic Version hauptsächlich um ein Maintenance-Release, in dem einige wichtige Bugs beseitigt wurden, sowie geringfügige Neuerung eingebaut wurden. Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version wird in diesem Artikel aufgeführt.

Weiterlesen

In den letzten Wochen habe ich vermehrt Anfragen zur Installation von ioBroker auf dem Tinker Board S und auf eine Raspberry Pi 3B+ erhalten. Ich habe dazu schon einige Anleitungen geschrieben, doch diese waren immer im Zusammenhang mit einer Homebridge, BerryLAN oder anderen Programmen. Daher möchte ich Euch heute das Thema einmal isoliert vorstellen. Ich verwende dafür ein frisches Image. Für das Tinker Board S benötigt Ihr Armbian. Für den Pi 3B+ verwendet Ihr ein Raspbian. Weiterlesen

In der Nacht zum Samstag wurde die neue RaspberryMatic Firmware Version mit der Bezeichnung 3.41.11.20181222 bereit gestellt. Alle Nutzer von RaspberryMatic sollten einen entsprechenden Hinweis in der WebUI angezeigt bekommen. Ihr findet alles in diesem Artikel. Es gibt natürlich wie immer auch wieder ein paar RaspberryMatic spezifische tolle Neuerungen und Änderungen. Eine Komponente die in dieser Version hauptsächlich aktualisiert wurde ist die ReGaHss, die Logikengine der WebUI. Diese kommt nun mit ein paar wichtigen Bugfixes in der Skriptsprache sowie ein paar Sicherheitsverbesserungen der WebUI daher. Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version wird in diesem Artikel aufgeführt.

Weiterlesen

In letzter Zeit haben mich häufiger Fragen zu Power over Ethernet (PoE) im Zusammenhang mit einem Raspberry Pi erreicht. Um hier etwas Licht ins Dunkle zu bringen, habe ich mich dazu entschlossen, einen kleinen Artikel zu diesem Thema zu erstellen. PoE wird schon seit längerer Zeit im gewerblichen Umfeld genutzt um z.B. IP-Telefone oder Router mit Energie zu versorgen. Der große Vorteil dabei ist, dass nur ein Kabel für Daten und Energie genutzt werden kann. So können auch schwer zugängliche Orte mit Strom und Daten versorgt werden. Dabei kann dann auf bereits vorhandene Infrastruktur (CAT-Kabel) zurück gegriffen werden. Dieser Vorteil kann natürlich auch Zuhause genutzt werden. Die Hardware – PoE Injektoren oder Switche, die PoE fähig sind, sind mittlerweile sehr erschwinglich geworden, sodass diese Technik auch im Consumerumfeld genutzt werden kann.

Weiterlesen