Software-Tipp: Kostenloses Backup von EaseUS

Vor ein paar Monaten habe ich Euch das kostenlose Backup-Tool von EaseUS in der Version 9 vorgestellt. Das Programm ist für die private Nutzung komplett kostenlos und es gibt nur wenige Einschränkungen gegenüber der Pro-Version. Seit ein paar Tagen ist die Software in der Version 11 erschienen und ich will Euch mit diesem kleinen Artikel nochmal daran erinnern, wie wichtig es ist, ein Backup seiner Daten anzufertigen! Ich habe es leider schon sehr häufig im eigenen Freundeskreis erlebt, dass nach einem Festplatten-Crash nicht nur Urlaubsbilder sondern auch wichtige Dokumente wie Diplom-Arbeiten entgültig verschwunden sind.

Ein weiterer Aspekt kommt bei mobilen Geräten wie z.B. dem Notebook hinzu. Hier besteht immer die Gefahr, dass das Gerät geklaut wird. Ich setze daher bei meinem Gerät auf ein Backup in der Cloud, doch das schützt nicht das komplette System sondern nur einzelne Dateien. Daher mache ich auch hier in regelmäßigen Abständen ein volles Backup vom System.Um Euch hiervor ein wenig die Scheu zu nehmen, zeige ich Euch, wie Ihr innerhalb von wenigen Minuten, das ist natürlich immer etwas abhängig von der Datenmenge, die Ihr sicher wollt, ein vollständiges Backup Eures System auf einer externen Festplatte erzeugen könnt.

Dazu laden wir uns zuerst die aktuelle Version von EasyUS 11 herunter. Nachdem der Download abgeschlossen ist, können wir das Programm installieren.

Eine Ausführliche Anleitung zur Software gibt es ebenfalls auf der Website.

Was ist neu und warum lohnt sich der Wechsel von Version 9 auf 11?

Die Version 11 ist deutlich schneller geworden, den Unterschied seht Ihr im direkten Vergleich der beiden Versionen untereinander. Die Systemwiederherstellung ist gut 20% schneller geworden.

Durch die Implementierung neuer Treiber ist nun auch das Kopieren von SSD wesentlich schneller geworden. Hier ist der Unterschied am deutlichsten zu spüren.

Wenn Ihr also regelmäßig größere Backups mit EaseUS fahrt, dann solltet Ihr unbedingt auf die neue Version umsteigen.

Hier habe ich kurz die Pros & Cons für Euch aufgezählt

Pros:

  • Das Programm ist für den privaten Gebrauch komplett kostenlos
  • Es kann ohne großen Aufwand ein komplettes Backup erstellt werden
  • Das Backup kann vor der Wiederherstellung durchsucht werden (Explorer)
  • Verschiedene Modi zur Auswahl (inkrementell, vollständig, differenzielle)

Cons:

  • Leider nur für Windows Rechner geeignet
  • Zeitlich gesteuerte Backups nicht in der free-Version
  • für komplexere Aufgaben nicht geeignet

Fazit

Ich benutze das Programm schon in der Version 9 und war damals schon begeistert, dass man eine Software für ein vollständiges Backup privat kostenlos nutzen kann. Nachdem meine Acronis-Lizenz ausgelaufen war, habe ich mich umgesehen, welche Alternativen zur Verfügung stehen. Zwar kann auch das Windows Tool dafür genutzt werden, doch das bietet mir leider zu wenige Funktionen und lässt sich nicht intuitiv bedienen.
Nach mehren Versuchen bin ich schließlich auf EaseUS gestoßen und empfehle es seitdem weiter. Natürlich will auch die Firma Geld verdienen und hat im Grunde nicht zu verschenken. Wer die Software professionell einsetzen möchte, muss auch hier ein paar Euro in den ausgeben, doch darauf wollte ich in diesem Beitrag nicht eingehen. Wer professionelle Software sucht, sollte sich auch andere Programme von anderen größeren Herstellern ansehen.

 

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.