Heute war es dann mal wieder soweit. Mein Canon Drucker spukte die Fehlermeldung B200 aus. Das dies nichts Gutes bedeutet, habe ich schon vor einem halben Jahr bei meinem alten Canon MX850 erfahren müssen.

Doch nun hat leider auch der neue MX925 seinen Dienst quittiert. Das ist wirklich sehr ärgerlich, da dieser Fehler in fast allen Fällen das Ende des Druckers einläutet.

Canon B200 MX925

Ich habe mich durch ein paar Foren gewälzt und konnte überall das gleiche lesen: „Kauf dir einen neuen Drucker…“ Doch was steckt hinter dieser Fehlermeldung?! Die Anzeige im Display besagt ja nur, dass man sich an das Servicecenter von Canon wenden soll.

Der Hintergrund ist anscheinend folgender, der Druckkopf wurde überhitzt, sodass keine Farbe mehr hindurch kommen kann, dadurch können auch weitere Teile auf der Platine in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Leider schränkt der Fehler nicht ein, ob die Fehlfunktion nur im Druckkopf oder auch in weiteren Teile vorliegt.

Es gibt evtl. einen kleinen Trick, der bei mir leider nicht erfolgreich war. Entfernt zuerst den Druckkopf aus dem Gerät. Dazu müsst Ihr alle Druckerpatronen herausnehmen. Dann müsst Ihr beim MX925 an der vorderen „Querstrebe“ ziehen, dadurch wird der Druckkopf freigegeben.

Druckkopf MX925

Durch eine Drehung kann der Druckkopf aus dem Drucker entnommen werden. Ihr solltet ein wenig aufpassen, dass Ihr die Farbe nicht an die Hände oder die Kleidung bekommt, da diese nur mit sehr viel Mühe wieder entfernt werden kann.

Nachdem der Druckkopf herausgenommen worden ist, könnt Ihr mit der Reinigung beginnen. Dadurch kann die Verstopfung bzw. die verbrannte Tinte evtl. wieder entfernt werden. Ich habe den Vorgang mit spezieller Reinigungsflüssigkeit gemacht, es kann aber auch Wasser verwendet werden. Besser ist hier natürlich destilliertes Wasser, da sich sonst Kalk oder andere Partikel am Druckkopf festsetzen können.

Es dauert sehr lange, bis die letzten Reste der Farbe aus dem Druckkopf gewaschen sind. Ich habe mich sehr gewundert, wie viel Farbe noch im Druckkopf steckte. Nach der Reinigung sollte der Druckkopf komplett trocknen, bevor Ihr einen 2. Versuch wagen könnt. Um den Vorgang etwas zu beschleunigen habe ich den Druckkopf in Reis gelegt. Dadurch wird die Feuchtigkeit aus dem Druckkopf schneller entfernt.

Canon Mx925 Druckkopf

Danach könnt Ihr den Druckkopf wieder einsetzen und den Drucker mit Spannung versorgen. Vielleicht habt Ihr ja Glück und bei Euch läuft der Drucker nach dieser Prozedur wieder.

Bei mir war das Vorgehen leider nicht erfolgreich. Ich werde mir in den nächsten Tagen einen neuen Drucker suchen. Ob es wieder ein Canon wird, kann ich noch nicht sagen. Ich werde aber berichten!

Das könnte Dich auch interessieren

B200 Fehler – Lohnt sich ein neuer Druckkopf?
Aufrufe 2495
Wie ich Euch vor einigen Tagen berichtet habe, hat leider mein Canon MX925 seinen Geist mit der Fehlermeldung B200 aufgegeben (zum Bericht). Der Druck...
Multifunktionsdrucker für Zuhause – Alternative zu Canon? Ja! Epson WorkFo...
Aufrufe 1478
Wie ich Euch vor kurzer Zeit bereits hier berichtet habe, hat sich innerhalb von 2 Jahren nun mein zweiter Canon Drucker mit dem Fehler B200 verabschi...
Günstiger AIS Empfänger mit DVB-T Stick – Sicherheit auf dem Wasser
Aufrufe 306
Heute geht es mal in eine ganz besondere Richtung:  Günstige AIS Empfänger für Sportboote und Segelyachten für mehr Sicherheit auf dem Wasser. Wa...
Homematic Praxis – RGBW Controller – Indirekte Beleuchtung, Status d...
Aufrufe 1816
Passend zu den aktuellen Artikel von Sebastian zum Thema LED Streifen steuern mit dem Homematic RGBW-Controller, möchte ich euch ein Praxisbeispiel vo...
Philips Sonicare im Urlaub per USB und Powerbank laden
Aufrufe 408
Björn hat Euch diese Woche bereits die Sonicare von Philips vorgestellt. Eigentlich war ich bisher mit meiner Oral-B Bürste sehr zufrieden, doch da di...
PC & Co. gebraucht kaufen – darauf ist zu achten
Aufrufe 251
Wer einen gebrauchten PC zu einem akzeptablen Preis kaufen möchte, der muss dabei viele Aspekte berücksichtigen. So muss der Verkäufer seriös sein...
8 Kommentare
  1. Jürgen sagte:

    Lieber Sebastian,
    vielen Dank für deine sehr gute Erklärung. Bei meinem MX925 trat der Fehler B200 erst sporadisch auf, dann kam er immer öfter. Drucken funktionierte zeitweise noch, das Kopieren aber nicht mehr. Erst hatte ich den Druckkopf gereinigt – keine Verbesserung. Dann habe ich eben den Reset durchgeführt. Jetzt geht es wieder. Vielen, vielen Dank hierfür.
    Ob das Problem jetzt langfristig gelöst ist, werden wir sehen.
    Alles Gute
    Jürgen

    Antworten
  2. Gerhard sagte:

    Ich würde kein Wasser sondern Isopropanol verwenden. Das ist bestens für vieles was mit der Reinigung von Elektronik zu tun hat, geeignet!

    Antworten
  3. Balint sagte:

    Etwas Wasser in einem Glas tun. Ohrstäbchen mit Wasser nass machen. Die runden Tintenaufname-Punkten im Druckerkopf mit dem nassen Ohrstäbchen feucht machen bis die Farbe auf dem Ohrstäbchen ersichtlich ist. Patronen gleich zurück tun. Fertig! Ade BC200!

    Antworten
  4. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Hallo Thomas, das ist eine gute Frage. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nur im Tintensegment umgeschaut habe. Welchen Laser kannst du denn als Multi-Gerät empfehlen?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.