Diese Frage ist eine der häufigsten, die ich bei unseren Erstgesprächen für ein Smart Home gestellt bekomme. Die Antwort auf diese Frage lässt sich ungefähr genauso gut beantworten wie „Was kostet eine Zugfahrt?“. Bei einer Homematic IP wired Installation hängt dies von verschiedenen Parametern ab. Um auf diese Frage trotzdem eine aussagekräftige Antwort zu liefern, habe ich mir die letzten 20 Projekte (Homematic IP wired), der smartfabrik angesehen und diese analysiert. Bei den meisten Bauvorhaben sieht das Mengengerüst sehr ähnlich aus und die Anzahl der Rollos und Lichtkreise ist in etwa gleich. Ein sehr wichtiger Faktor, auf den ich an dieser Stelle nur grob eingehen will, sind die Installationskosten.

Weiterlesen

Heute beleuchten wir das Thema Hardware-Mengengerüst für den Schaltschrank. In diesem Artikel will ich Euch zeigen, wie Ihr mit meiner Kabelzugliste (Details im Artikel) die benötigte Hardware auszählen könnt. Wir fangen dabei mit allen Homematic IP wired Komponenten an. Im nächsten Step kümmern wir uns dann um die Sicherungen, Klemmleisten und weitere Kleinteile, die zusätzlich im Schaltschrank benötigt werden.

Weiterlesen

Viele HomeMatic oder HomeMatic IP-Aktoren werden mittels Batterien mit Spannung versorgt. Das ist grundsätzlich auch gut so, weil diese dadurch auch frei im oder am Haus positioniert werden können. Es gibt aber auch Aktoren wie beispielsweise eine Wetterstation oder ein Lichtsensor, welche an einem Ort montiert wurden, wo ein Batteriewechsel lästig und nicht ganz so einfach möglich ist. In meiner Installation war dies in erster Linie die Wetterstation und solange ich nur ab und an die Werte angeschaut habe, war es kein Problem, weil die Batterien lange, teils bis zu sechs Monaten gehalten habe. Aufgrund meiner Gartenbewässerung lese ich die Niederschlagsmenge und die Tatsache, ob es regnet oder nicht, regelmäßig aus. Dadurch musste ich spätestens nach ein paar Wochen die Batterien wechseln. In diesem Quicktipp erfahrt ihr, wie ihr dies einfach ändern könnt.

Weiterlesen

Endlich ist es soweit! Das HB-RF-ETh Modul von Alexander Reinert ist bei uns eingetroffen. Heute will ich Euch die neue Platine im Detail vorstellen. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wofür die Platine verwendet werden kann und welche großen Vorteile Ihr dadurch habt. Alexander hat die Platine speziell für piVCCU und debmatic entwickelt. Zum aktuellen Zeitpunkt wird kein anderes Betriebssystem unterstützt. Die neue HB-RF-ETH Platine ist vom Formfaktor her so aufgebaut, dass diese in das ELV Charly Gehäuse (weiß/schwarz) passt. Die Platine nimmt dann genau den Platz ein, den sonst der Paspberry Pi nutzen würde.

Weiterlesen

Nach mehreren Wochen Umbauzeit ist unser neues Büro für die Smartfabrik in Dormagen nun endlich fertig! Auch unser neuer Besprechungsraum kann ab sofort für Kunden und Seminare genutzt werden! Zu einem professionellen Besprechungsraum gehört natürlich auch eine Leinwand und ein Beamer, um Präsentationen dem gesamten Auditorium zugänglich zu machen. Wir haben uns an dieser Stelle für eine Deckenmontage des Beamers entschieden. Hierbei kam es mir besonders darauf an, dass keine Kabel quer durch den Raum verlegt werden müssen. Beim Umbau haben wir eine Steckdose und eine Netzwerkdose in direkter Nähe zum neuen Beamerstandort geführt. Damit ist der erste Schritt für einen kabellosen Besprechungsraum gelegt. Doch wie soll das Bild nun vom Notebook, der ja auf dem Besprechungstisch stehen soll auf den Beamer kommen?

Weiterlesen

Vor knapp einem Jahr haben wir hier über den neuen Raspberrry Pi 4 „Neuvorstellung – Der neue Raspberry Pi 4“ berichtet. Fast 3 Millionen des kleinen Rechners wurden in dieser Zeit verkauft, was deutlich zeigt wie beliebt diese Mini Computer sind. Nun ist der Raspberry Pi 4 mit 8GB RAM erschienen. Das ist aber nicht das Einzige was sich geändert hat. In diesem kurzen Artikel stellen wir euch die Veränderungen vor.

Weiterlesen

Es ist nicht immer ganz einfach, passende LED-Leuchtmittel für den Betrieb am Dimmer zu finden. Auch ich war lange auf der Suche nach einem Einbaustrahler, der sich einerseits gut dimmen lässt, wenig Aufbauhöhe hat und zudem eine hohe maximale Helligkeit aufweist. Gerne möchte ich euch daher einmal über meinen glücklichen Fund berichten.

Weiterlesen

Lang lang ist es her, da habe ich Euch von meinem Neato Bot Vac D75 berichtet. Seit 2015 war dieser Robi mein treuer Begleiter und hat mir sehr gute Dienste im Haus erweisen. Nach einem erfolgreichem Akkuwechsel hat nun leider der Laser für die Positionserkennung den Dienst quittiert. Das Gerät war knapp 5 Jahre im Dauereinsatz, nun durfte etwas neues her ;-) Mit dem Thema Saugroboter habe ich mich lange Zeit nicht mehr intensiv beschäftigt, doch jetzt habe ich den Markt mal sondiert und mir ein neues Gerät zugelegt. Es ist der Alfawise V10 max geworden.

Weiterlesen