Das DIY-Projekt für Homematic-Sensoren ist bei Euch anscheinend sehr beliebt und ich habe jetzt schon häufiger die Frage gestellt bekommen, wie Ihr parallel mehrere Sensoren an einer CCU betreiben könnt. Jeder Sensor identifiziert sich an der CCU über eine eindeutige Kennung. Diese Kennung setzt sich aus einer „Device ID“ und einer „Device Serial“ zusammen.

Damit mehrere DIY-Sensoren an einer CCU betrieben werden können, müssen diese beiden Werte unterschiedliche sein. Wie Ihr das anstellen könnt, beschreibe ich Euch in diesem kurzen Beitrag.

Beide Werte können direkt im Sketch verändert werden. Wenn Ihr die Beispieldatei geladen habt, findet Ihr die beiden Einträge:

{0x34, 0x56, 0x81}, // Device ID
„JPTH10I004“, // Device Serial

Der obere Eintrag für die „Device ID“ ist im Hexadezimalsystem angegeben. Diese muss verändert werden.

Übersetzt ins Dezimalsystem bedeuten die 3 Zahlen Folgendes:

0x34 –> 52

0x56 –> 86

0x81 –> 129

Die Device ID lautet im Dezimalsystem also (52, 86, 129). Diese Zahlenfolge ist willkürlich und muss verändert werden.

Bei mir ändere ich dabei immer nur den letzten Block. Diesen zähle ich herunter, das nächste Gerät erhält also die 128, das übernächste die 127 usw..

Natürlich können wir die neue ID nicht einfach im Dezimalsystem belassen. Daher müssen die neuen Werte in Hex umgerechnet werden.

Das könnt Ihr sehr simpel über diese Website machen. Dort könnt Ihr den Dezimalwert eintragen und den Hex-Wert in das Sketch übernehmen.

Anders verhält sich das bei der „Device Serial“. Diese ist aus alphanumerischen Zeichen zusammengesetzt (Wiki-Artikel).

Hier muss also nicht umgerechnet werden. Ich verändere einfach die letzten Ziffern. Ihr könnt aber auch einfach an einer beliebigen Stelle Zahlen gegen Buchstaben (und auch umgekehrt) tauschen.

Aus der hinterlegen „JPTH10I004 kann z.B. „JPTH10I002“ oder „JPTH10I00A“ werden. Die Länge muss allerdings eingehalten werden.

Wenn nun beide Parameter geändert worden sind, können beide Geräte an der CCU angelernt und gleichzeitig betrieben werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Homematic DIY-Sensor: Batterielaufzeit verlängern (LDO und LED entfernen)
Aufrufe 659
Eine weitere kleine Ergänzung, für das DIY-Sensor-Projekt von Homematic, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will, ist der Umbau vom Arduino für...
Bauteile für den DIY-Sensor jetzt im Shop erhältlich
Aufrufe 601
Nach einer gefühlten Ewigkeit und einer halben Weltumrundung sind nun auch alle Teile für den DIY-Sensor (zum ausführlichen Bericht) bei mir eingetrof...
CCU3 – Analyse der Hardware
Aufrufe 2284
Eigentlich haben wir fast alles über die wahrscheinliche Hardware der CCU3 hier bei technikkram bereits beschrieben. Aber jetzt haben wir natürlich e...
Quick-Tipp: DIY-Gehäuse für den FTDI-Adapter
Aufrufe 262
Heute habe ich mal wieder eine Kleinigkeit aus dem 3D-Drucker für Euch ;-) gestern habe ich mir ein Gehäuse für den FTDI-Adpater ausgedruckt, den ich...
DIY-Gehäuse für DIY-Homematic Sensor
Aufrufe 786
Mein letzter Beitrag ist eine gefühlte Ewigkeit her, doch heute habe ich endlich mal wieder die Zeit gefunden um Euch etwas aus der Welt der Technik ...
Homematic: Charly neues Funkmodul CCU3 im Hutschienen-Gehäuse
Aufrufe 1499
Nachdem ich Euch im vorherigen Artikel gezeigt habe, wie Ihr das neue Charly-Funkmodul mit einer externen Antenne ausstatten könnt, habe ich einen wei...
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.