Beiträge

Das man mit dem Fritz! Fon C4 Internetradio hören kann, habe ich Euch ja bereits in dem Artikel zu dem Gerät erzählt. Es sind bereits einige Sender voreingestellt. Es können natürlich aber auch andere Sender hinzugefügt werden. Dazu muss nur die URL vom Stream mit der passenden *.m3u Datei hinzugefügt werden.

Wie Ihr das schnell erledigen könnt, zeige ich Euch in diesem kleinen Tutorial. Das Fritz! C4 Telefon greift auf dem Mediaserver der Fritz! Box zurück. Dort könnt Ihr neue Radiosender und auch Podcast-Server hinterlegen. Weiterlesen

High-Speed-Internet mit Telefonflat kennen wir. Surfen mit Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s haut auch kaum noch einen vom Hocker. Die Internetanbieter müssen inzwischen mehr bieten, um die User positiv zu überraschen. Viele Anbieter lassen sich deshalb etwas einfallen: Vom besonders sicheren E-Mail-Postfach bis hin zum kostenlosen Internetradio in bester Klangqualität gibt es heute so einiges zum Netzpaket dazu.

Internet

Smartphones, -Watches und -Radios: Zahlreiche Geräte bieten inzwischen weitaus mehr als nur eine Hauptfunktion: Die Smartwatch beispielsweise ist Uhr und Fitnesstracker in einem Gerät. Viele Elektrogeräte sind heute kleine, technische Allroundwunder, die diverse Funktionen bieten, um den Ansprüchen des Nutzers genügen zu können. Weiterlesen

Das Marktforschungsinstitut GFK hat die Zahlen für den deutschen Radiomarkt herausgegeben. Die Branche wächst dank Bluetooth und Internetradio. Vor allem das digitale Radio etabliert sich dank Multichannelling. Kabellose Lautsprecherboxen und Multirooming sind gefragter denn je. Ebenfalls gefragt sind Digitalradios. 2015 wurden fast 1 Million Geräte verkauft – ein Marktplus von 32 Prozent! Was macht die kleinen Internetradios so attraktiv und welche Produkte gibt es momentan auf dem Markt?

vintage-radios

Die Vorteile

Eigentlich liegen die Vorteile klar auf der Hand. Egal, ob Hongkong, Sydney oder LA – digitale Radios sind nicht auf die Senderegion um das eigene Zuhause beschränkt. Man kann jeden Radiosender weltweit einschalten und live das Feeling der fernen Welt erleben. Daraus ergibt sich eine unsagbar große Vielfalt an verschiedenen Sendern und Themen – und das ohne zusätzliche Gebühren. Während vor einigen Jahren das Webradio hauptsächlich über den PC abgespielt wurde, gibt es heute eine Menge kompakter Radiogeräte, die sich einfach und ohne großes Kabel- bzw. Vernetzungswirrwarr benutzen lassen.
Weiterlesen