Beiträge

Wer in einer Microsoft System Center Configuration Manager Task Sequence den Fehler Code 0x80070570 erhält, der braucht nicht im System Center Configuration lange nach dem Fehler zu suchen, denn damit hat es nichts zu tun.

0x80070570

Zumindest nicht direkt, denn etwa in einer Testphase, oder auch aus anderen Gründen, kann es ja vorkommen, dass man eine Betriebssystem Installation abbricht, indem man den Power-Butten drückt/gedrückt hällt, bis die Maschine ausgeht. Sollte in der Task Sequence dann auch noch eine Bitlocker Verschlüsselung aktiv sein, kommt es bei einer erneuten Installation zu dem Fehler. Laut Windows Dokumentation besagt der Code „The file or directory is corrupted and unreadable“ 

In diesem Fall sind die Festplatten bzw. die Partitionen gemeint und diese müssen einfach gelöscht werden. Das geht am einfachsten mit einer Linux Live-CD wie etwa GParted.

Um das Microsoft Dynamics CRM 2011 für Microsoft Outlook als Paket mit Microsoft System Center Configuration Manager 2012 zu verteilen, geht man wie folgt vor:

  1. Passendes Paket für 32 oder 64 Bit von Microsoft Outlook für CRM herunterladen
  2. Paket entpacken
  3. Programm erstellen und folgende Befehlszeile anwenden:
    Wer über eine Internetverbindung verfügt, kann das Paket so verwenden, weil es die benötigten Komponenten automatisch aus dem Internet installiert. Wer das nicht möchte, oder während der Installation nicht über eine Internetverbindung verfügt macht mit Schritt 4 weiter.
  4. Microsoft Report Viewer 2010 SP1 Redistributable laden und ein Paket erstellen, mit der Befehlszeile: „ReportViewer.exe /q“
  5. Microsoft SQL Server Compact 4.0 SP1  laden und eine Applikation erstellen, mit der Befehlszeile: „SSCERuntime x64-ENU.msi /passive“
  6. Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable  laden und ein Paket erstellen, mit der Befehlszeile: „vcredist_x64.exe /q“
  7. Windows Live ID-Anmelde-Assistent 6.5  laden und ein Paket erstellen, mit der Befehlszeile: „wlsetup-idcrl.exe /q“

Nachdem Microsoft Office 2013 erfolgreich per Silent Mode auf dem Zielsystem verteilt bzw. installiert, etwa per Microsoft System Center 2012 Configuration Manager (SCCM), erfordert Office 2013 aber beim ersten Programmstart eine Aktivierung. Der Vorgang muss online oder telefonisch erfolgen, sofern man keinen Microsoft Key Management Service (KMS) einsetzt.

Den Lizenzschlüssel kann man ja etwa in der MSP Datei hinterlegen und somit wird dieser nicht mehr benötigt. Aber wie lässt sich also der Dialog für die Aktivierung unterdrücken? Weiterlesen