Beiträge

Staubsaugerroboter sind eine klasse Sache, vor wenigen Wochen habe ich Euch von meinem Neato D75 berichtet. Diese hat in meinem Vergleich am besten abgeschnitten und sich auch gegenüber der Konkurrenz von iRobot durch eine bessere Navigation durch den Raum klar durchgesetzt.

Neato D75 Magnetstreifen

Wer mehr über den Neato D75 wissen möchte, kann sich dazu meinen Beitrag ansehen. Der Vorteil an den Neato Geräten ist, dass diese mittels Magnetstreifen eingeschränkt werden können. Gerade bei hohen Teppichen möchte ich nicht, dass der Roboter sich hier verfängt und dadurch seine Arbeit nicht weiter verrichten kann. An diesen Stellen ist es sinnvoll den Staubsauger zu begrenzen. Durch die an der Vorderseite verbauten Sensoren, kann der Roboter die Magnetstreifen erkennen.

Weiterlesen

Vor wenigen Tagen habe ich Euch den Neato Botvac D75 vorgestellt (hier gehts zum Bericht). In meinem Testbericht bin ich auch drauf eingegangen, dass der Roboter leider meinen Hochflor-Teppich nicht besonders gut leiden kann und sich jedes Mal beim Versuch diesen zu überqueren darin verfängt. Dadurch kann die Arbeit leider nicht ohne weitere Hilfe fortgesetzt werden. Im Gegensatz zu den Robotern von iRobot, die spezielle „Leuchttürme“ benötigen, die ein Infrarot-Signal senden, können die Roboter von Neato mit einem speziellen Magnetband in ihre Schranken gewiesen werden.

Neato, Vorwerk Magnetband

Bei meinem D75 waren ca. 4 Meter davon bereits im Karton. Das Band ist aufgerollt und kann sehr einfach verlegt werden. Der Roboter hat Sensoren, die das Band „ertasten“ und dreht bei einem Kontakt direkt um. Weiterlesen