Beiträge

Auch wenn wir mit unserem Wohnmobil unterwegs sind, wollen wir nicht auf das Internet verzichten. Unsere Smartphones haben natürlich einen Zugang durch ihre eigene SIM Karte, aber mein MacBook benötigt externe Unterstützung, um ins Netz zu kommen. Die einfachste Lösung ist einen persönlichen Hotspot vom Smartphone zu eröffnen. Das zieht aber ordentlich am Akku und das Smartphone muss sich immer in der Nähe befinden.

Auch im Ausland ist ein persönlicher Hotspot nicht gerade komfortabel, weil man sich hier in der Regel (ist am günstigsten) eine Prepaid Karte aus dem Urlaubsland zulegt. So haben wir das wir letztes Jahr in Schweden auch gemacht. Selbst wenn am 15.6.2017 die Gebühren für das EU-Roaming wegfallen und man seinen Vertrag ohne extra Kosten auch im EU-Ausland nutzen kann, ist Prepaid preislich interessanter. Für alle diese Einsatzzwecke bietet sich ein Mobiler LTE Router an, welchen man halt auch ganz einfach mitnehmen kann.

Seit geraumer Zeit nutzen wir dafür einen TP-Link M7310, welcher alle Anforderungen an einen Mobilen LTE Router erfüllt. Er unterstützt 4G/LTE und WiFi mit 2,4 oder 5GHz und es können bis zu 11 Geräte gleichzeitig angemeldet werden. Der Akku mit seinen 2000mAh, schafft bis zu 9 Stunden und die Bedienung ist sehr einfach. Weiterlesen