Mein MacMini (i7 2,7 Ghz 2011er Model) erreicht auch bei wenig CPU Last (40 – 50 %) seine 80-90° und das bringt dadurch den Lüfter auf 3500 – 4500rpm was nicht nur unnötig, sondern vor allem sehr laut und wirklich störend ist. Den System Management Controller (SMC) zurücksetzen, wie es auf der Support Seite von Apple beschrieben ist, brachte bei mir auch bei mehrmaligem ausführen keine Besserung.

Anleitung SMC zurücksetzen:

  1. Fahren Sie den Computer herunter.
  2. Trennen Sie das Netzkabel vom Computer.
  3. Warten Sie 15 Sekunden.
  4. Schließen Sie das Netzkabel an den Computer an.
  5. Warten Sie fünf Sekunden. Drücken Sie den Ein/Aus-Schalter, um den Computer einzuschalten.

Auch die beiden Lösungsansätze für einen Reset von PRAM und NVRAM aus dem Macmini-Wiki brachten den Lüfter nicht dazu sich in ruhigere Gefilde zu bringen und den Mac Mini nicht in einen Fön zu verwandeln, oder das man man gleich denkt, er wird abheben durch das Zimmer fliegen.

Anleitung PRAM und NVRAM Reset:

PRAM-Reset:

Die Tasten so lange gedrückt halten, bis der Start-Gong ein zweitesmal ertönt (kann dauern!)

Für den NVRAM-Reset:

Was mir aber geholfen hat ist die Modifikation der kostenlosen Applikation smcFanControl welche „normalerweise“ dazu gedacht ist, die Lüftergeschwindigkeit eines Macbooks zu erhöhen, damit das Gerät nicht zu heiß wird. Weiterhin zeig smcFanControl die aktuelle Temperatur und die aktuelle Umdrehungszahl der Lüfter in der Statusleiste an. Nun wollte ich aber den Lüfter ja ich noch schneller sondern langsamer und dadurch leiser machen. Also muss folgendes durchgeführt werden.


  1. smcFanControl downloaden und im Programm Verzeichnis ablegen
  2. Terminal Fenster öffnen und folgendes eingeben:#!/bin/bash
    /Applications/smcFanControl.app/Contents/Resources/smc -k F0Mx -w 2710Wobei 2710 für den Wert von 2500 Umdrehungen pro Minute steht und wenn man einen anderen Wert definieren möchte, kann man das einfach ersetzen. Vorne steht die Umdrehung und dahinter der notwenige Wert.[6200 – 60e0] – [5600 – 5780] – [5000 – 4e20] – [4800 – 4b00] – [4000 – 3e80] [3600 – 3840] – [3000 – 2ee0] – [2500 – 2710] – [2000 – 1f40] – [1500 – F0Mn]

    ABER dieser Schritt müsste nach jedem Neustart erneut durchgeführt werden. Wer das gerne automatisch erledigt haben will, macht einfach mit dem nächsten Punkt der Anleitung weiter.

  3. Unter Dienstprogramme den Automator starten > Programm wählen > Dienstprogramme > Doppelklick auf Shell-Skript ausführen und den Befehl ohne „#!/bin/bash“ einfügen > Ablage > Sichern und hier als Programm speichern.
  4. Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen > Anmeldeobjekte > Programm hinzufügen

Jetzt wird der notwenige Befehl im Zusammenspiel mit smcFanControl bei jedem Neustart ausgeführt und der Lüfter dreht nur in der Maximalen gewünschten Umdrehung.

Update: Die Scripte für den Autostart, laufen auch unter OS X Mavericks, müssen aber wie oben beschrieben einmal neu erstellt werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Quick-Tipp: Homematic RGBW-Controller mit Siri steuern
Aufrufe 213
Zur Integration von Homematic in das Apple Homekit habe ich Euch in der Vergangenheit bereits einiges berichtet. Seit ein paar Versionen der Homemati...
Problemlösung: Homebridge stoppt nach beenden der SSH-Session
Aufrufe 314
Die Homebridge stellt mit dem Plugin für Homematic eine direkte Verbindung von Apple Homekit zur CCU her. Daher nutzen viele diese Option, um auch Ge...
TVHeadend Client für Windows, Mac, iPhone und Android einrichten
Aufrufe 2464
In meinem ersten Tutorial über die Einrichtung eines TV-Server im Netzwerk mit einem Raspberry Pi habe ich euch einen Weg gezeigt, wie man mit dem kle...
Smartphone-Revolution aus Cupertino: lohnt das iPhone X?
Aufrufe 343
Das iPhone X scheint genau der Paukenschlag zu sein, der von Apple anlässlich des zehnten Jubiläums ihres Erfolgs-Smartphones erwartet wurde: scho...
Datentransfer vom alten zum neuen iPhone ohne Cloud und iTunes
Aufrufe 467
 Vor ein paar Jahren war iTunes bei mir eines der meist genutzten Programme überhaupt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie viel Zeit man i...
Wasserdichte Hülle für iPad Pro – Navigation auf dem Segelboot
Aufrufe 726
Für unseren Segeltörn in der vergangenen Woche war ich auf der Suche nach einer geeigneten wasserdichten Hülle für das iPad. Neben der Kartennavigatio...
6 Kommentare
  1. Christian sagte:

    Hallo Marc,

    ich habe heute die Sensor #2 für Festplattentemperatur zerbrochen und dann ging der Lüfter auf Vollgas. Habe ASD (apple Server Diagnose) von der zweiten DVD der Auslieferung auf SD-Karte installiert. Das ist dann die EFI Version, die man mit ALT beim Start zum booten Auswälen kann.

    Dieser Test zeigt auch den defekten Temp Sensor an, hierfür muss man die Sensoren zum Test auswählen.

    Fazit MacMini 2010 oder 2011 öffnen für Festplatte ist schon mühsam und auch gefährlich. SO einen Sensor bekommt man nicht leicht. das ist quasi noch der Bombon oben drauf.

    Grüße Chrsitian.

    Antworten
  2. frank.wunderlich@gmx.net sagte:

    Super vielen Dank, DANKE!! Endlich wieder Ruhe, alles andere ging bisher nicht!Allerdings kann ich den Lfter nicht mit 1500 Umdrehungen laufen lassen, wenn ich den Code mit F0Mn eingebe luft der Lfter wieder auf Hochtouren.

    Antworten
  3. frank.wunderlich@gmx.net sagte:

    Super vielen Dank, DANKE!! Endlich wieder Ruhe, alles andere ging bisher nicht!Allerdings kann ich den Lfter nicht mit 1500 Umdrehungen laufen lassen, wenn ich den Code mit F0Mn eingebe luft der Lfter wieder auf Hochtouren.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.