PlexVor einigen Wochen habe ich euch sehr viel über verschiedene Plex Mediaserver berichtet. Ich habe euch gezeigt, wie Ihr den Raspberry Pi (zum Artikel) dafür verwenden könnt und auch wie Ihr den Server auf einem normalen PC oder der Synology NAS (zum Artikel) einrichten könnt.

Leider musste ich gestern feststellen, dass nach dem Update der Version auf meiner Synology NAS alle Metadaten der Filme und Serie verschwunden waren.

Die von mir verwendete Synology DS214play überschreibt bei einem automatischen Update über den DSM (Disk Station Manager) alle vorhandenen Daten. Um das zu umgehen, geht Ihr wie folgt vor:

Alle Filmplakate, Texte und andere Metadaten speichert Plex in einer eigens dafür vorgesehenen Datenstruktur. Diesen kompletten Ordner sichere ich im regelmäßigen Abstand. So habe ich immer eine letzte Version, die ich bei einem ungewollten Crash einspielen kann.

Sollten in der Zeit neue Medien hinzugefügt worden sein, werden diese als neue Medien erkannt und nur für die vereinzelten Dateien werden neue Metadaten heruntergeladen.

Der zu sichernde Pfad ist: /Laufwerk auf dem Plex installiert ist/Plex/Library/..

Hier sind alle Daten gesammelt, macht einfach davon ein Backup. Ihr könnt dieses auch automatisch über z.B. Acronis starten.

 

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.