Ich höre sehr gerne Musik und das vor allem unterwegs und möchte dabei nicht auf Klangqualität verzichten müssen. Der Rotz der mir aus den Smartphone und Tablet-Lautsprechern entgegenschäppert, lässt sich mir die Nackenhaare hoch stellen und das ist noch die Light-Version. Meinen Bose Soundlink Mini Lautsprecher kann und will ich natürlich auch nicht überall mit hinnehmen und so greife ich sehr gerne zu Kopfhörern.

Es gibt zu einem die On-Ear und die In-Ear Variante und letztere liegt eigentlich jedem Smartphone bei, jedoch kann man hier auch nicht von Klangqualität sprechen. Das ganze ist sicherlich alleine schon der winzigen Bauform geschuldet, denn wo soll zum Beispiel der Bass den bitte herkommen und somit ist die On-Ear Variante die zu empfehlende, wenn man Wert auf ein hohes Maß an Klangqualität legt.

Die Auswahl selbst „nur“ bei den großen altbekannten Herstellern wie Bose, JBL, Pioneer, Sennheiser, Sony oder Technics. ist riesig und somit ist der Markt auch recht unübersichtlich. Nur weil ein Kopfhörer ein großes B als Logo und hippe Farben hat und um die 300€ kostet, darf man als Kunde nicht davon ausgehen, dass man auch Klangqualität erworben hat.

Doch von der deutschen Firma Ultrasone aus dem kleinen Bayerischen Wielenbach, gibt Licht am Ende des Tunnels. Ultrasone ist im High-End-Audio-Bereich vertreten und von denen kann ein Kopfhörer aus Serie Edition (Link) auch mal 2000,00 Euro kosten. Sie haben es aber meiner Meinung nach mit dem Ultrasone GO geschafft, einen wirklich hochwertigen und optisch ansprechenden Kopfhörer für lediglich 109,00€ (Link) zu bauen, der in der Preisklasse seinesgleichen sucht.

Ultrasone-GO-1

Ich habe jetzt schon einige Hundespaziergänge mit dem Ultrasone Go hinter mir, um nicht zu sagen ich habe sie genossen. Der Kopfhörer trägt sich dank des individuell anpassbare Kopfbügels nicht nur sehr angenehm, sondern er ist mit seinen 133 Gramm auch noch sehr leicht und lässt sich auch für den Transport zusammenklappen.

Die patentierten S-Logic® Natural Surround Sound Technologie lässt Stimmen und Musik 3-dimensional wirken und Bässe klingen sehr gut und das alles ohne zu übersteuern. Im Inneren arbeiten zwei 40-mm-Treiber, die den kompletten menschlichen Hörumfang von 20 Hz bis 20 kHz abdecken. Der Ultrasone Go liefert mit 96 dB Kennschalldruck auch genügend Leistung, um sich von der Außenwelt abzuschirmen.

Ultrasone-GO-3

Dem Kopfhörer liegt ein 1,15 m langes Kabel mit vergoldetem Klinkenstecker inklusive Mikrofon und Fernbedienung bei und hier liegt für mich persönlich der einzige Nachteil. Zwar bietet der kleine Knopf der Fernbedienung die üblichen Funktion per Tastenkombi 1x Play/Pause 2x Titel vor 3x Titel zurück, aber es fehlt die Möglichkeit die Lautstärke zu verändern. Das eingebaute Micro in der Fernbedienung hat in meinen Tests nicht wirklich überzeugt. Die Soundqualität war ok, aber leider auch nicht mehr. Klar ich hörte auf dem Kopfhörer alles wunderbar, aber meine Gesprächspartner waren von der Leistung des Mikrofons nicht so begeistert. Ich wollte aber auch einen Kopfhörer und kein Headset und daher passt das schon und für ein kurzes Schwätzchen ist das ok.

Ansonsten WOW gerne jeden Tag diesen Sound auf den Ohren. Wer also von Euch Wert auf eine hohe Verarbeitungs- und Klangqualität legt und dennoch nicht so viel Geld ausgeben möchte, der sollte sich den Ultrasone-GO-Kopfhörer zulegen. Es gibt von mir eine klare Kaufempfehlung!

Das könnte Dich auch interessieren

Earin M-1 – Kleiner gehen Kopfhörer nicht mehr
Aufrufe 491
Das durch Kickstarter bekannte schwedische Unternehmen Earin hat kein großes Sortiment, jedoch ist das, was sie zu bieten haben, ganz großes Kino! ...
Testbericht August EP715G Active Noice Cancelling Earphones
Aufrufe 99
Nachdem ich Euch hier bereits die August EP650 Kopfhörer vorgestellt habe, war ich selbst positiv vom guten Klang in diesem Preissegment überrascht. D...
Testbericht August EP650 Bluetooth Kopfhörer
Aufrufe 10376
Unterschiedliche Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer, hier den richtigen zu finden ist nicht gerade leicht. Ich habe mich bei der Suche auch etwas schw...
Bluetooth Kopfhörer HB-8A von audiomax im Test
Aufrufe 1063
Ich stehe auf Kopfhörer und erst recht, wenn sie einen richtig guten Sound haben. Leicht müssen sie sein und am liebsten On-Ear, so dass meine Ohren b...
EasyAcc Ultradünne Powerbank 10.000mAh – Im Test
Aufrufe 347
Ging es in den letzen Powerbank Reviews häufig um "schneller, höher, weiter", geht es heute mal um "dünner". Eben jenes Attribut entschied über meine...
Vorstellung – Portabler Zusatzmonitor für Notebooks mit USB-C von ASUS in ...
Aufrufe 303
Wenn man als Arbeitsmittel auf ein ultrakompaktes Notebook wie das Dell XPS 13" setzt, dann geht man ungerne Kompromisse ein. Das Gewicht ist entsche...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.