Über die HiKam A7 und S5 Mini Überwachungskameras habe ich hier im Blog ja bereits mehrfach berichtet. Ich bin immer noch sehr begeistert von dieser günstigen und zuverlässigen Lösung, um mein Haus überwachen zu können. Der Zugriff ist ja über die HiKam App auch von Unterwegs über das Mobilfunknetz möglich.

Die Verbindung zwischen der Kamera und der App, wird über Cloud P2P realisiert und der Hersteller gibt an, keinen Zugriff auf den Videostream zu haben.

Die Cloud wird nur benötigt, um die Verbindung zwischen Smartphone und Kamera herzustellen. Sobald diese Verbindung steht, fließt das Videostreaming direkt von der Kamera an das Smartphone. Deshalb heißt es Cloud P2P (Peer to Peer, Kamera -> Smartphone, oder Kamera -> PC). Quelle

Die Server des Herstellers HiKam, dienen also als lediglich zur Vermittlung zwischen App und Kamera. Dennoch habe ich schon einige Anfragen von Lesern bekommen, ob es nicht auch einen anderen Weg gibt, ohne das ein gewisses „Restrisiko“ eines Fremdzugriffes übrig bleibt. Auch stellt sich natürlich die Frage, was denn passiert wenn die Server von HiKam mal nicht verfügbar sind, oder HiKam den Cloud-Dienst sogar ganz einstellt. Die Lösung ist ganz einfach und lautet VPN + RTSP.

VPN-RTSP

Das hier gezeigte Setup läuft mit einer FritzBox! und mit der kostenlosen App M-Sight, welche für Android und iOS erhältlich ist und es ist in wenigen Minuten eingerichtet.

Anleitung

  1. Verpasst der HiKam eine feste IP Adresse. Das geht entweder mit der HiKam PC Software, oder regelt das über die Einstellungen (Anleitung) in der FritzBox.
  2. Ladet euch die kostenlose App M-Sight für Android oder iOS und fügt die Kamera als RTSP Stream hinzu. Menü -> Device Manager -> Typ -> RTSP und bei URL  rtsp://die.ip.adresse.der.kamera:554/onvif1 ein
  3. Richtet euch eine kostenloses MyFRITZ!-Konto ein und hinterlegt es in der FritzBox, damit ihr von außen in euer Heimnetzwerk kommt (Anleitung)
  4. Richtet euch eine VPN Verbindung auf dem Smartphone zur FritzBox! ein und das geht unter Android (Anleitung) oder iOS (Anleitung) auch ganz einfach.

Das war es auch schon und nun müsst ihr lediglich die VPN Verbindung auf dem mobilen Gerät starten, was etwa unter iOS mit dem Aufruf der Einstellungen und dem umlegen des Schalters auch schon erledigt ist. Danach könnt ihr M-Sight aufrufen und da ihr jetzt per VPN in eurem Heimnetzwerk seit, könnt ihr auf den lokalen RSTP Stream der HiKam zugreifen.

Wer es unter iOS noch schneller haben möchte, dem empfehle die kostenlose App Air Launch. Hiermit kann man sich auch passende Widgets für den Heute Bildschirm erstellen und somit VPN noch etwas einfacher/schneller starten. Dazu erstellt ihr Euch in Air Launch eine neue Action für VPN:  System Action -> Settings -> VPN ein.

AirLaunchVPN

Das könnte Dich auch interessieren

HiKam RTSP Stream mobil über VLC aufrufen
Aufrufe 1368
Gestern habe ich Euch gezeugt, wie einfach man auf die HiKam Kameras per VPN zugreifen kann und dafür wurde die kostenlose App M-Sight verwendet. Bei ...
Sich vor Einbrüchen schützen und einen Zuschuss vom Staat erhalten
Aufrufe 781
Alle 3 Minuten wird in Deutschland eingebrochen und die Zahl der Einbrüche nimmt stetig zu. Viele Opfer leiden nach der Tat unter enormen psychischen ...
HiKam App bekommt langersehntes Update
Aufrufe 579
Die iOS App von HiKam hat ein Update auf die Version 1.9.3 bekommen und ist jetzt endlich auch für die Displaygrößen vom iPhone 6s und 6s Plus angepas...
RTSP Stream der HiKam A7 und S5 mini am Mac einsehen und aufzeichnen
Aufrufe 1719
Wie man an den RTSP Stream der HiKam A7 und S5 mini angucken und unter Windows mit iSight aufzeichnen kann und der Kamera eine feste IP Adresse verpas...
HiKam A7 Wireless HD IP-Kamera mit externem Bewegungsmelder verwenden
Aufrufe 3625
Die HiKam A7 Wireless HD IP-Kamera habe ich hier im Blog ja bereits ausführlich vorgestellt. Diese verfügt zwar über einen integrierten Bewegungsmelde...
HiKam A7 und S5 Mini Videostream am PC aufnehmen
Aufrufe 5175
Über die beiden WLAN IP-Kameras von HiKam die A7 (Test) für den Außenbereich und die HiKam S5 Mini (Test) für den Innenbereich, habe ich hier im Blog ...
21 Kommentare
  1. Madmax sagte:

    Hallo, ich versuche gerade auch vergeblich eine Kamera per m-sight via vpn über den rtsp stream zu erreichen… M-sight verlangt zwingend username und passwort, welche überhaupt nicht benötigt werden, gebe ich die streamadresse beim MX-Player ein, bekomme ich bild, M-sight bricht mit timeout ab, egal was ich bei user/pw eintrage…

    Antworten
  2. Rene sagte:

    Hallo Marc,

    erstmal danke für deinen Blog. DU hast mir sehr geholfen und ich bin begeistert wir sehr ähnliche Interessen teilen (Technik und campen).

    Bei uns wurde vor 2 Jahren eingebrochen und jetzt nach langem Hin und Her und vor allem deinem Blog, hab ich mir eine Hikam A7 samt Sensor bestellt und gestern konfiguriert und montiert.
    Das ganze im Carport und Stecker in Verteilerdose..
    Soweit so gut, funktioniert auch!!!
    Das selbe möchte ich jetzt noch an der Vorderseite vom Carport mit Blick auf die Haustüre machen.. und da hab ich jetzt meine Zweifel wegen der öffentlichen Strasse die vor meinem Haus vorbeiführt.
    Hast du eine Möglichkeit gefunden Bereiche auszugrauen oder dergleichen?
    Ähnlich wie es bei der Software für die INSTAR IN-5907HD der Fall ist.
    Ja mir ist bewusst dass die inklusive Heizung das doppelte kostet.

    Hab übrigens auch eine synology am Laufen und als nächstes kommen die SolarLampen mit Bewegungsmelder dran. Desweiteren liebäugl ich seit langem mit der homematic..
    Schade dass du so weit weg bist ;-)
    Hab aber gesehen du warst schon ganz in meiner Nähe (Kramsach Reintalersee).

    LG und schonmal Danke aus dem schönen Tirol
    Rene

    Antworten
  3. Marcel Tösner sagte:

    Hallo Marc,

    vielleicht kannst du mir helfen. Ich habe der Kamera auf der FitzBox die Internetverbindung untersagt.
    Trotz korrekter Einwahl im VPN bekomme ich kein Bild mehr. Tiny Monitor sagt, Check ONVIF Port.

    LG Manuel

    Antworten
  4. Matthias sagte:

    Vielen Dank für den Artikel. Auch ich möchte dem Cloud Dienst noch nicht ganz vertrauen. Hast du schon einmal probiert den RTSP Stream in einen HTTP Stream umzuwandeln? :)

    Möchte das Video in FHEM einbinden.

    Antworten
    • Marc Broch sagte:

      Hallo Matthias, ich habe das noch nicht versucht, weil ich dafür noch keinen Bedarf hatte. Bitte berichte mal, wenn es bei Dir geklappt hat.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.