eQ3 setzt bei den Aufputz Geräten (Funk-Display-Wandtaster, Funk-Wandtaster 2-fach, Funk-Wandtaster 6-fach, Funk-Statusdisplay und Funk-Wandthermostat) auf einen eigenen Montagerahmen, der zusammen mit einer Grundplatte an die Wand geklebt werden kann. Mit Tesa-Powerstrips wird das Gerät so fixiert.

homematic-55-rahmen-adapter

Wer hingegen das Gerät in einen bestehenden Rahmen setzen will, muss eines dieser Schalterprogramme haben.

  • Berker (S.1, B.1, B.3, B.7 Glas)
  • GIRA (System 55, Standard 55, E2, E22, Event, Esprit)
  • Merten (1-M, Atelier-M, M-Smart, M-Arc, M-Star, M-Plan)
  • JUNG (A 500, AS 500, A plus, A creation)
  • ELSO (Joy)

All diese Schaltergrogramme arbeiten mit 55 mm Rahmen. Die Homematic-Geräte können so ohne Probleme in bestehende Rahmen gesetzt werden. Wer aber die Busch Jäger Flächenschalter vom Programm future® linear bei sich verbaut hat, wird schnell merken, dass die Rahmen für die Aufnahme der 55 mm Homematic Geräte zu groß sind.

Ich habe bei mir in allen Räumen Homematic-Funk-Wandthermostate verbaut. So kann ich in jedem Raum die Temperatur individuell anpassen. Bisher waren die Wandthermostate einfach über dem Lichtschalter angebracht, da diese sich leider nicht in mein Schalterprogramm integrieren lassen. Das Konstrukt sieht aber leider etwas „gebastelt“ aus und nicht wie eine professionelle Smart-Home-Lösung. Daher habe ich nach einem Adapter gesucht, der diese Lücke schließt.

Gefunden habe ich eine Adapterplatte von Busch Jäger, die eigentlich für die Montage von Netzwerkeinsätzen (ebenfalls 55 mm) in das future® linear Programm vorgesehen ist. Doch hier passen auch die Homematic-Geräte bestens rein.

homematic-55-rahmen-adapter-2

Hier seht Ihr den bereits montierten Rahmen. Die Homematic Geräte ragen zwar etwas aus dem Rahmen heraus, das finde ich aber nicht schlimm. Selbst bei Merten oder Busch-Jäger sind die KNX-Wandtastern nicht komplett im Schalterprogramm integriert.

homematic-55-rahmen-adapter-6 In diesem Bild sehr Ihr den Unterschied mit und ohne den Adapter. Die 55 mm Geräte passen nicht bündig in das future® linear Programm von Busch-Jäger.

homematic-55-rahmen-adapter-4

Um nun das Wandthermostat zu integrieren, habe ich einfach einen neuen Rahmen (ein Fach mehr!) um dort das Wandthermostat zu platzieren. Die Wandbefestigung für das Thermostat wird dann einfach von der Rückseite an das Thermostat (mit dem Adapter) geklippst und kann dann zusätzlich mit dem Testa Power-Strips an der Wand fixiert werden. Durch den Rahmen wirkt das ganze wesentlich harmonischer und sieht zudem auch wesentlich schicker aus!


Das könnte Dich auch interessieren

Homematic Praxis – RGBW Controller – Indirekte Beleuchtung, Status d...
Aufrufe 2576
Passend zu den aktuellen Artikel von Sebastian zum Thema LED Streifen steuern mit dem Homematic RGBW-Controller, möchte ich euch ein Praxisbeispiel vo...
Homematic Bausatz – Aufbauanleitung RGBW-Controller
Aufrufe 1729
Gestern hatte ich endlich mal wieder was Zeit um zu Basteln ;-) Ich habe schon seit längerer Zeit einen Bausatz von ELV bei mir in der Schublade liege...
Homematic: Bausatz Raumthermostat für Fussbodenheizung
Aufrufe 1718
In meiner neuen Wohnung ist eine Fußbodenheizung verbaut. Natürlich muss auch dieses Gewerk in mein Smart-Home integriert werden ;-) Ihr kennt das Pro...
Anleitung Homematic Homebridge Sprachsteuerung Siri für iOS11
Aufrufe 35435
Sein eigenes Smarthome über die Stimme zu steuern ist schon eine sehr feine Sache! Mit Homekit Geräten ist das schon länger möglich und auch Alexa unt...
Homematic Skript – Automatisches Quittieren von Servicemeldungen bei Funks...
Aufrufe 4352
Wer ein größeres Homematic-Netz bestehend aus vielen Funksendern betreibt, kennt das leidige Thema sporadisch auftretende Funkstörungen, die dazu führ...
Homematic: Dokumentation und Archivierung von Programmen
Aufrufe 4340
Wie ich meine Programme dokumentiere Oft ist es sehr hilfreich, die in der CCU2 erstellten Programme als Dokumentation vorliegen zu haben.Gründe da...
8 Kommentare
  1. Dany sagte:

    Habe den 1747 SI-84 für eine IP-Wandthermostat bestellt und der passt leider nicht, da außen abgerundet. Welchen brauche ich für die Future Linear genau?

    Antworten
  2. Daniel sagte:

    Danke! Dein Beitrag ist die Rettung für mich. Ich habe die gleiche Konstellation wie du und bin schon eine Weile auf der Suche nach einer Lösung. Der Preis ist natürlich stolz, aber dafür passt dann der WAF.

    Antworten
  3. Georg sagte:

    Hallo,
    vielen Dank für den super Hinweis auf den Zwischenrahmen.
    Kann man den 55mm Zwischenrahmen eventuell auch bei der Schalterserie ’solo‘ von Busch Jaeger einsetzen ?

    Antworten
    • Mario sagte:

      Für das Busch Jaeger Solo gibt es den auch: 1747 BSI-82, „Zur Aufnahme von Zentralscheiben aus dem Programm Busch-balance® SI.“

      Antworten
  4. Johannes sagte:

    Hallo es gibt von Busch und Jäger doch das System Busch-balance® SI auf der Internetseite von Busch steht das diese ein 55mm Innenrahmen haben aber es ist bei den ganzen Homematic Geräten nicht aufgelistet weiß einer zufällig warum der nicht passen soll oder nur vergessen wurde aufzulisten?

    Antworten
    • Mario sagte:

      Ich vermute mal, dass das balance-SI etwas später auf den Markt gekommen ist, als die Homematic IP Dokus erstellt wurden.
      Der im Beitrag genannte 55 mm Zwischenring ist im Busch Jäger Katalog beim future linear beschrieben als: „Zur Aufnahme von Zentralscheiben aus dem Programm Busch-balance® SI.“.
      Ich selbst habe einen 1-fach-Rahmen balance-SI als Muster mit einem HM IP Wandthermostat zu Hause, passt einwandfrei. Ich kann leider hier kein Bild einfügen.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.