In den nächsten Tagen werden in vielen Haushalten die Weihnachtsbäume aufgestellt. Wir waren dieses Jahr schon etwas früher dran. Egal wie modern man unterwegs ist, kalt weiße LEDs kommen bei mir nicht an den Baum. Ich habe von meinen Eltern noch sehr alte Lichterketten mit Schaftkerzen im Schrank.

hellum-schaftkerzen

Das sind normale Glühbirnen, die es in unterschiedlichen Ausprägungen gibt. Doch welche Ersatzkerze passt zu meiner Lichterkette? Da es die Kerzen für unterschiedliche Spannungen zu kaufen gibt, solltet Ihr genau darauf achten, welche zu Eurer Lichterkette passen. Die älteren Lichterketten arbeiten mit 230V und haben verwenden den Sockel E10 für das Leuchtmittel.

Die Glühbirnen gibt es mit 8V, 14V, 15V,16V, 23V usw.. Doch welche kann ich nun verwenden? Viele mögen denken: „Mist.. ich habe aber 230V, dann kann ich doch gar kein 8V Leuchtmittel verwenden…“

Hier die Erklärung: Vor ein paar Jahre lag die Netzspannung noch bei 220V. Wenn Ihr nun eine Lichterkette mit 10 Birnen habt, dann werden diese 220V durch 10 geteilt. Es kommt dabei 22V heraus.


Jede Glühbirne verursacht also einen Spannungsabfall von 22V. Daher ist es entscheidend, wie viele Glühbirnen Eure Lichterkette besitzt.

Da die Spannung vor ein paar Jahren auf 230V angehoben worden ist, sieht die Rechnung nun etwas anders aus: 230V / 10 = 23V.

Übersicht:

Lichterketten mit 30 Glühbirnen benötigen 8V Ersatz Leuchtmittel (230V/30 = 8V)

Lichterketten mit 16 Glühbirnen benötigen 14V Ersatz Leuchtmittel (230V/16 = 14V)

Lichterketten mit 15 Glühbirnen benötigen 15V Ersatz Leuchtmittel (230V/15 = 15V)

Lichterketten mit 14 Glühbirnen benötigen 16V Ersatz Leuchtmittel (230V/14 = 16V)

Lichterketten mit 10 Glühbirnen benötigen 23V Ersatz Leuchtmittel (230V/10 = 23V)

Dass die Rechnung nicht ganz glatt aufgeht, spielt keine große Rolle. Ihr solltet nur unbedingt vermeiden, eine Birne mit 8V in eine 10er Lichterkette zu setzen. Dadurch bekommen alle Birnen eine zu hohe Spannung und können kaputt gehen oder noch schlimmer anfangen, zu brennen!

Gute erfahrung habe ich mit Hellum-Schaftkerzen gemacht, es gibt aber auch andere Hersteller

Daher immer die oben beschriebenen Werte beachten, dann wird alles klappen ;-)

Euch eine frohe Weihnachtszeit!

Das könnte Dich auch interessieren

Edison retro Lampen – LEORX ST64 E27
Aufrufe 427
Vor einigen Wochen habe ich Euch von meiner neuen Lampe berichtet, die nun meine Decke über dem Wohnzimmertisch ziert. Ich nutze die Lampe hauptsächli...
Netzteil für Lightboxen – Lichtkasten mit Buchstaben
Aufrufe 500
Meine Freundin ist ein großer Fan von den retro Leuchtkästen. Die Boxen sind an alte Kinowerbungen angelehnt, auf denen früher die neusten Blockb...
Homematic: Welche Knopfzellen als Ersatz?
Aufrufe 2100
Jeder der ein batteriebetriebenes Smart-Home-System nutzt, kennt den kleinen Nachteil, dass in regelmäßigen Abständen die Batterien leer sind. Bei den...
Meine neue retro Edison Lampe mit Dimmer
Aufrufe 1878
Häufig habe ich hier im Blog berichtet, wie Ihr mit LEDs viel Geld sparen könnt. Heute mache ich genau das Gegenteil ;-) Schon seit längerer Zeit habe...
Per USB Relais ansteuern – PC schaltet Monitore und Zubehör ab
Aufrufe 7468
Häufig ärgere ich mich über die Festtagsbeleuchtung meines Schreibtisches, obwohl mein Rechner ausgeschaltet ist. Seit einigen Jahren sind blaue LEDs ...
Riesen Einsparpotential mit der Philips LED GU10 4 Watt (Ersatz für 35W) mit 250...
Aufrufe 206
Ich beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Thema LED, LED-Retrofit für ältere Lampen und das dimmen von LED-Beleuchtung. Da die Preise für die kl...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.