Vor wenigen Tagen haben wir über die Möglichkeit berichtet, das Homematic Smart-Home per Alexa über die Stimme zu steuern (zum Bericht). So ist es möglich, Lichter an- und auszuschalten, Rollläden zu steuern und die Temperatur der Heizung zu regeln. Die Empfindlichkeit von den verbauten Mikrofonen im Amazon Alexa ist dabei schon sehr beeindruckend. Auch bei vielenUmgebungsgeräuschen reagiert das System sehr zuverlässig auf das Signalwort. Selbst auch der oberen Etage ist es noch möglich, offene Tür vorausgesetzt, Alexa zu bedienen. Doch natürlich sind dem auch Grenzen gesetzt.

Um ein komplettes Haus abzudecken, müssen mehrere Echos eingesetzt werden. Doch wie verhalten sich die Echos untereinander? Wer erkennt die Stimme, und wer reagiert, wenn beie das selbe Aktivierungswort verwenden?


Amazon beim Echo an diesen Fall gedacht. Alle Geräte müssen dazu dem gleichen Amazon-Account zugeordnet sein. Die Geräte lauschen alle mit und warten auf das Aktivierungswort. Falls mehrere Geräte gleichzeitig aktiviert worden sind, greift das ESP-System (Echo Spatial Perception). Der Echo, der das Signal am besten aufgenommen hat, gibt auch die Antwort. In der Regel ist dass das Gerät, das sich am nächsten zur Person befindet. Dadurch werden doppel-Aktivierungen vermieden.

Will man gezielt mit einem gerät sprechen z.B. um Musik auf dem großen Echo abzuspielen, kann die Sprachfernbedienung genutzt werden, die gezielt einem Gerät zugeordnet wird.

Natürlich kann jedem Echo auch ein anderes Aktivierungswort zugewiesen werden. In der Praxis ist dieses Vorgehen aber eher unpraktisch…

Was wird unter den Echo geteilt und welche Informationen und Funktionen sind nur für ein bestimmtes Gerät?

Der Zugriff auf das Amazon Music Konto erfolgt von allen Gerätes aus. Jeder Echo hat Zugriff auf die Datenbank, kann aber individuell Musik abspielen (auch zeitgleich mit einem anderen Gerät).

Wichtiger Punkt für alle, die meiner Anleitung zur Integration von Homematic gefolgt sind: Die Smart-Home-Geräte, werden auch zwischen Geräten geteilt, so könnt Ihr natürlich von jedem Echo aus Eure komplette Wohnung bedienen. Der Echo muss nicht neu angelernt werden. Der Skill ist auf jedem gerät verfügbar.

Auch die tägliche Zusammenfassung der nachrichten ist von jedem Gerät abrufbar. Das gleiche gilt für die Einkaufs- und To-do-Listen.

Leider ist es nicht möglich, mit nur einer Bluetooth-Verbindung Musik auf allen Geräten zeitlich abzuspielen. Es kann immer nur eine Verbindung zu einem Gerät hergestellt werden. Daher ist eine zeitgleiche Wiedergabe nicht möglich.

Wecker und Timer sind davon ebenfalls betroffen. Jeder Echo hat einen individuellen Timer und Wecker, sodass diese auch getrennt voneinander gestellt werden können.

Das könnte Dich auch interessieren

Sprachsteuerung Homematic: Amazon Alexa und Siri zusammen auf einem Raspberry Pi
Aufrufe 12235
Unsere Anleitungen für die Siri Sprachsteuerung und die Alexa Sprachsteuerung kommen bei Euch sehr gut. Das Homematic Smarthome lässt sich darüber bes...
Homematic: Sprachsteuerung über Amazon Echo, Alexa
Aufrufe 42050
Damit auch unsere nicht-iPhone User auf Ihre Kosten kommen, möchte ich Euch heute zeigen, wie Ihr Homematic über Alexa per Sprache fernbedienen könnt....
Amazon Echo Sprachsteuerung: Homematic IP, CUxD, und wired Komponenten hinzufüge...
Aufrufe 5207
Gestern habe ich Euch gezeigt, wie Ihr mit überschaubarem Aufwand und einem Raspberry Pi3 Euer Amazon Echo dazu verwenden könnt, Euer komplettes Zuhau...
Homebridge – Raspberry Pi von SSD (SATA oder M.2) Festplatte starten
Aufrufe 20803
Der Raspberry Pi3 benötigt zum Starten ein Image, das sich auf einer microSD-Karte befinde. Heute will ich Euch aber zeigen, wie Ihr das System z.B. i...
Homematic Sprachsteuerung mit Amazon Alexa: Hub automatisch neustarten
Aufrufe 679
Die Sprachsteuerung über Amazon Echo ist eine echt geniale Sache. Das ganze Projekt ist allerdings noch sehr weit davon entfernt als ausgereift bezeic...
Homematic Flaggschiff: Tinkerboard S mit Charly, piVCCU, externer Antenne und Sp...
Aufrufe 1373
Vor ein paar Tagen hat Euch Werner das Asus Tinker Board S ausführlich vorgestellt. Der große Vorteil vom Tinkerboard S ist, dass das Betriebssystem ...
7 Kommentare
  1. Matthias sagte:

    Hallo, wir haben unserer Tochter zum Geburtstag ein Echo geschenkt, leider kommt dieser immer mit unserem Echo plus in Konflikt, wenn es um musikabspielen geht. Ist es möglich, dass beide Geräte zur gleichen Zeit betrieben werden, jedoch unterschiedliche Musik abspielen, ohne in Konflikt zu geraten. Die Meldung von Alexa lautet : Amazon Music wird von einem anderen Gerät genutzt, möchtest du von diesem Gerät aus Streamen?
    Vielleicht gibt es eine unkomplizierte Lösung dafür, die Lösungen im Netz sind nicht wirklich verständlich für mich .

    Danke vorerst mal

    Matthias

    Antworten
  2. Chipsi sagte:

    Wenn es funktioniert, dass ich mit verschiedene Echos in verschiedenen Räumen das gesamte smarthome ansteuern kann, ist es dann auch möglich, einem bestimmten Echo, bestimmte Smarthome geräte zuzuornden?
    Zum Beispiel mit dem Befehl „Alexa, Rollo öffnen“ das Rollo im Schlafzimmer öffnen, wenn die Echo im Schlafzimmer angesprochen wird. Und mit demselben befehl, wenn ich in einem Anderem Raum bin, das entsprechende Rollo im anderen Raum öffnen?

    Antworten
  3. dettibe sagte:

    Genau das interessiert mich auch. Allerdings deute ich die etwas unklaren Informationen in dieser Frage, so dass das eben nicht möglich ist. Leider wird häufig mit technischen Hintergrundinformationen und Begründungen geantwortet, die eben nicht klipp und klar lauten das geht und wenn dann wie – oder das geht eindeutig nicht.
    Habe 2 echo dot, 2 echo und ein Amazon Prime Vertrag.
    Für eine klare Aussage wäre ich sehr dankbar.

    Antworten
  4. Mario sagte:

    Können mehrere Echos oder Dots die selbe Musik zeitgleich wiedergeben? So quasi wie eine Multiroomsystem. Selbe Musik im Badezimmer und in der Küche. Und ist es möglich auch verschiedene Musik zeitgleich wieder zugeben? Im Bad TuneIn, in der Küche Prime Music.

    Und noch eine Frage: Kann man die Musik zu einem bestimmten Zeitpunkt starten lassen. Bsp. morgens wenn man in die Küche kommt, dann spielt bereits der Echo meine Playliste ab.

    Danke für die Info!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.