Der erste Eindruck: Beim Auspacken der Tastatur fällt direkt die gute Verarbeitung auf. Überraschend ist auch, dass im Lieferumfang Ersatz-Switches enthalten sind, was gerade in diesem Preissegment nicht zu erwarten war. Beim ersten Anschließen beeindruckt das Gerät direkt mit seiner gesamten Farbpracht, jede Taste wird einzeln beleuchtet.

 

 

Layout und Material: Mit einem besonderen Layout kann in diesem Fall nicht gepunktet werden. Es ist eine einfache rechteckige Form mit einem integrierten Num-Block und Multimediatasten. Die Makros sind in die Tasten von Z – P untergebracht. Lediglich eine Halterung für mobile Geräte fällt hier auf.Die Tastatur fühlt sich hochwertig an, da sie aus Aluminium besteht, welches allerdings gerade im Bereich der Halterung mit einer Gummierung gepolstert sein könnte.


Benutzung: Vorne weg, jeder der sich eine mechanische Tastatur anschaffen möchte, sollte sich Gedanken machen in welcher Umgebung Sie genutzt wird. Je nach Switch unterscheidet sich nämlich der Geräuschpegel. Bei der K643 sind Blue Switches verarbeitet, die das typische Klick-Geräusch einer mechanischen Tastatur hervorrufen. Anders als bei Silent Switches ist das Klick-Geräusch deutlich lauter. Wenn der PC also im Wohnzimmer steht und die Frau/Freundin gerne etwas fernsehen möchte, ist diese Tastatur ungeeignet.

Die Benutzung der Tastatur ist einwandfrei. Keine Taste hakt oder stört, das bekannte „Klicken“ ist bei jedem Tastenanschlag zu hören und macht Laune auf mehr.

Einstellungen und Funktionen: Das Produkt von aLLreLi grenzt sich in der Hinsicht sehr von „Global Playern“ ab. Bei dem Produkt wurde komplett auf eine Software zur Verwaltung von Makros oder der Farben verzichtet. Des Weiteren sind keine gesonderten Makro-Tasten eingebaut, denn diese sind direkt im Standard-Layout integriert. Das bedeutet, die verschiedenen Einstellungen werden über die Kombinationen mit der FN-Taste durchgeführt. Hier ist ein Blick in die Bedienungsanleitung zu empfehlen.

Die Tastatur bietet acht verschiedene Farbmodi, zwischen denen man schalten kann, die zwei wichtigsten sind für mich:

  1. Der Regenbogen-Modus und
  2. Der Wellen-Modus

Standartgemäß ist bei der ersten Nutzung der Regenbogen-Modus eingestellt, der jede Taste in einer anderen Farbe erstrahlen lässt. Nach einer gewissen Zeit wechseln die Farben auf den einzelnen Tasten. Für den ersten Eindruck ein klasse Effekt.

Neben dem Regenbogen-Modus ist der Wellenmodus eine schöne Spielerei. Durch das Betätigen einer Taste wird eine Farbwelle ausgelöst. Für diesen Modus wird eine beliebige Farbe ausgewählt, die so lange bleibt, bis eine neue eingestellt wird. Es ist etwas schade, dass es in diesem Modus nicht auch einen Farbwechsel gibt, nimmt einem allerdings auch nicht den Spaß an diesem Modus.

Die Farbeinstellung funktioniert mit dem Standard-Layout der Tastatur ganz gut, für die Makros wäre auf Dauer allerdings eine Software angebracht. Gerade für die „Hardcore-Gamer“ unter uns würde eine Software die Nutzung der Tastatur vereinfachen, da so die Einstellung der verschieden Spielprofile besser abgedeckt wären. Für den „Casual-Gamer“ ist dies aber vollkommen irrelevant.

Das könnte Dich auch interessieren

Gaming PC aufrüsten oder gleich ein neues System Q1 2018?
Aufrufe 1022
Gaming PC warum gerade jetzt? Wer sich für PCs und den Gaming-Bereich interessiert, kommt nicht drum herum sich von Zeit zu Zeit nach Aufrüstung des e...
Professionelle eSport-Streamer und deren Hardware
Aufrufe 399
In Zeiten, in denen eSports und Streaming gleichermaßen immer populärer werden - bereits 2016 berichteten wir, dass 42% aller Deutschen sich als Gamer...
VR-Gaming: Potenzial und Probleme
Aufrufe 156
VR hat seit jeher den Anspruch, die in der Gaming-Welt überstrapazierte Worthülse der „perfekten Immersion“ mit Sinn zu füllen. Dass sich die bisher e...
Test: Gigaset GS170 Dual-SIM Smartphone
Aufrufe 413
Anfang 2017 hat Gigaset das Einsteiger-Smartphone GS160 auf den Markt gebracht, was ich bereits für Euch getestet habe. Nun legt Gigaset nach und hat ...
Outdoor Lautsprecher – Aukey SK-M12
Aufrufe 280
Ebenfalls auf der Suche für unseren Segeltörn war ich nach einem mobilen Lautsprecher, der für die Outdoor Nutzung geeignet ist. Dabei bin auf den Auk...
Aukey Kondensator Mikrofon im Test
Aufrufe 1300
"Hör auf Rasen zu mähen wenn du in dein Mikrofon sprichst!"- Dieser leider doch sehr passende Kommentar eines Bekannten hat mich dazu veranlagt, für d...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.