Wir merken bereits: Die Tage werden wieder länger und wir gehen langsam aber sicher dem Sommer entgegen. Zeit für einen tollen, einfachen Quicktipp, wie ihr eure Rollladen/Jalousien in Abhängigkeit der Raumtemperatur positionieren könnt. Das Ganze diesmal als Quicktipp für den Access Point.

Der eine oder andere von euch wird es auf einer Zentrale CCU2/3 bereits einmal programmiert haben: Ein Wandthermostat im Raum steuert je nach Temperatur eine Beschattungsposition über einen Rollladen oder eine Jalousie an. Eine gar nicht mal so einfache Programmierung, vor allem dann, wenn auch noch Zeiträume hinzukommen, in denen diese Funktion ausgeführt werden darf.

Heute zeige ich euch, wie ihr mit dem Access Point genau diese Funktion mit minimalem Aufwand umsetzen könnt.

Voraussetzung ist, dass ihr im jeweiligen Raum ein Wandthermostat HmIP-WTH-2 sowie einen Rollladenaktor (HmIP-FROLL/HmIP-BROLL) oder einen Jalousieaktor (HmIP-BBL/HmIP-FBL) untergebracht und eine entsprechende Kalibrierfahrt durchgeführt habt.

Einrichtung in der App

Klickt in der App-Oberfläche auf das das Menü-Icon oben links und wählt im Bereich „Licht und Beschattung“ den Punkt „Beschattungskonfiguration“. Falls ihr diesen Punkt in eurer App nicht finden solltet, so fehlt euch entweder ein Wandthermostat oder ein Rollladenaktor im System.

Als nächstes wählt ihr nun den „Wärmeschutz“ aus und definiert einen Raum, für welchen ihr einen Wärmeschutz einrichten möchtet. Sofern ein Raum nicht beides, also Wandthermostat und Rollladen beinhaltet, sind die Räume ausgegraut!

Nun könnt ihr Einstellen, bei welcher Raumtemperatur der Rollladen bzw. die Jalousie euren Raum beschatten soll. Wählt eine obere sowie untere Temperaturschwelle, bei welchem die Beschattung wieder aufgehoben wird, aus:

Als nächstes wählt ihr die anzufahrende Position aus:

Und im letzten Schritt den Gültigkeitszeitraum. Wenn ihr also beispielsweise vor 12:00 Uhr mittags keinen Wärmeschutz möchtet, wählt hier bspw. 12:00 Uhr bis Sonnenuntergang. Standardmäßig ist Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang eingestellt:

Diesen Vorgang könnt ihr natürlich für jeden Raum entsprechend wiederholen bzw. einrichten.

Fazit

Was in der „CCU-Welt“ eine Menge Programmierarbeit nach sich zieht, ist beim HmIP Access Point als vorgefertigte Funktion von eQ-3 integriert worden. Wirklich eine nützliche Sache, die ihr unbedingt zum Sommer hin ausprobieren solltet.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.