In diesem Bericht möchte ich euch zeigen, wie ihr das beliebte Addon „CUxD“ installiert und zusätzlich ein erstes Exec-Gerät anlegt. Ebenso gehen wir auf die Installation des Zusatzpaketes CUxD-Highcharts ein.

Beide Installationen sind notwendige Vorarbeiten, um mit individuelle Diagramme mit CUxD-Highcharts zu erstellen, wie ich es in einem weiteren Bericht für euch zusammengefasst habe.

Installation CUxD und CUxD-Highcharts

Die Installation von CUxD stellt keine große Herausforderung dar. Zunächst benötigt ihr ein Installationspaket des Addons. Dieses könnt ihr bspw. auf cuxd.de herunterladen. Achtet dabei darauf, dass ihr die passende Datei für euer System (CCU2/CCU3) wählt und diese nach dem Herunterladen nicht automatisch entpackt wird, sondern weiterhin die Endung .tgz trägt.

Nun installieren wir das Softwarepaket unter „Einstellungen“ -> „Systemsteuerung“ -> „Zusatzsoftware„. Wählt die Datei aus, klickt auf Installieren und gebt der Zentrale gute 5-10 Minuten für die Verarbeitung. Eine CCU2/3 wird dabei neu gestartet, ein Raspberrymatic hingegen nicht. 

Im nächsten Schritt installieren wir nun CUxD-Highcharts. Auch hierbei handelt es sich um ein separates Softwarepaket, den Downloadlink findet ihr bspw. unter https://github.com/hobbyquaker/CUxD-Highcharts.

Nach der Installation sollte es im Punkt Zusatzsoftware wie im dargestellten Screenshot aussehen und beide installierten Pakete angezeigt werden.

Anlegen eines CUxD-Exec Gerätes

Nach der Installation von CUxD sowie CUxD-Highcharts muss nun noch ein „Exec-Gerät“ angelegt werden. Dieses ist für unsere spätere Erstellung der Diagramme erforderlich. Generell wird das CUxD-Exec von vielen Skripten anstelle der CCU-eigenen Ausführungsengine „system.exec“ verwendet. Ihr werdet es also noch häufiger benötigen. 

 

Klickt hierfür zunächst in der Systemsteuerung auf CUx-Deamon.

Wählt in der sich daraufhin öffnenden Ansicht des CUxD bitte den Punkt Geräte aus und erstellt ein Gerät mit den nachfolgend aufgeführten Eigenschaften. Klickt abschließend auf „Gerät auf CCU erzeugen!„. Im Feld Name sowie Geräte-Icon könnt ihr natürlich beliebig etwas anderes eintragen.

Wechselt jetzt auf die Oberfläche eurer Zentrale zurück und geht in den Posteingang. Hier hat der CUx-Deamon automatisch das soeben erzeugte „virtuelle“ Gerät abgelegt.

Abschließend dieses Gerät einfach mit Fertig in die Geräteliste übernehmen.

 

Fertig, ihr habt nun alle Voraussetzungen geschaffen, um Diagramme mit CUxD-Highcharts zu erstellen. Wie die Erstellung selbiger funktioniert, erkläre ich euch im nachfolgenden Bericht.

 

 

2 Kommentare
  1. Avatar
    Sven sagte:

    Hallo Danke für die Anleitung. Nur verstehe ich nicht so ganz für was ich dieses zusätzliche Cuxd gerät benötige.
    Kannst du mir da helfen?

    Lg sven

    Antworten
    • Avatar
      Michael sagte:

      Hallo Sven,

      das Exec-Gerät benötigst du erst, wenn du auch Homematic IP Geräte mitloggen möchtest. Du kannst dieses im zweiten Teil der Anleitung nachlesen.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.