Beiträge

Vor einigen Wochen habe ich Euch hier gezeigt, wie Ihr ältere Anlagen, die noch kein Bluetooth oder kein AirPlay haben nachrüsten könnt. Dafür braucht Ihr einen Bluetooth-Empfänger, dieses Gerät wird dann die Anlage angeschlossen und es kann z.B. über iPhone eine Verbindung aufgebaut werden. So kann auch Spotify und Apple Musik auf Eurer Anlage abgespielt werden. Es gibt aber auch den Fall, dass der Ton von einer Quelle z.B. auf einen Kopfhörer übertragen werden soll.

August MR260

Als Beispiel führe ich hier einen Spielfilm an, den Ihr in einer höheren Lautstärke schauen wollt, die Kinder aber schon schlafen und dadurch gestört werden könnten. Für diesen Fall benötigt Ihr einen Bluetooth-Sender, der den Ausgang des Fernsehers Bluetooth-Tauglich macht um so einen Bluetooth-Kopfhörer zu versorgen. Für beide Anwendungen gibt es jeweils einzelne Geräte, die ich Euch bereits hier vorgestellt habe. Wer beide Funktionen mit einem Gerät abfrühstücken will, sollte sich den August MR260 Sender und Empfänger ansehen.  Weiterlesen

Unterschiedliche Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer, hier den richtigen zu finden ist nicht gerade leicht. Ich habe mich bei der Suche auch etwas schwer getan, Marc hat vor wenigen Tagen bereits den audiomax HB-8A vorgestellt (zum Bericht).

Dieser Kopfhörer ist für etwa 65€ zu haben. Ursprünglich hatte ich mich in den Bose QuietComfort 25 verschossen, dieser bietet mit seiner aktiven Geräuschunterdrückung eine Eigenschaft, die den Kopfhörer gerade im Flugzeug oder in anderen lauteren Umgebungen einen echten Pluspunkt geben.

August EP650 Kopfhörer

Doch der Preis (etwa 250€) ist leider sehr hoch. Zudem gibt es (noch!) keine Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, die per Bluetooth betrieben werden können. So ist man bei solchen Kopfhörern immer auf ein Kabel angewiesen.

Da ich mich schlussendlich entschieden habe, auch in der Preisklasse um die 50€ zu suchen, bin ich auf den August EP650 gestoßen. Dieser hatte bei Amazon bereits sehr viele gute Bewertungen. Da der Höreindruck immer sehr subjektiv ist, muss man das Gerät einfach testen um zu beurteilen, ob es für einen selbst passend ist.

Weiterlesen