Beiträge

Neben den Fragen worauf man bei einem Smart Home achten sollte, wird natürlich auch immer die Frage nach der für den Kunden am besten geeigneten Visualisierung gestellt. Gerade für KNX- Anlagen gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Anbietern die Visualisierungen anbieten. Ein wichtiger Punkt ist die Optik, die gerade beim Gira X1 meiner Meinung nach besonders schick und funktional ist. Aber das alleine macht einen Visualisierungsserver nicht aus. Neben der Optik ist der Funktionsumfang das Wichtigste. Dieser macht am Ende den Unterschied aus. Gerade was Funktionen und die Konfigurationsmöglichkeit angeht, muss sich der Gira X1 wirklich nicht verstecken. Egal ob Lichter, Steckdosen, Rollladen oder auch Szenen: Das Einrichten von Zeitschaltuhren ist mehr als einfach und kann direkt in der App vorgenommen werden. Viele andere Visualisierungen bieten entweder keine Möglichkeit dies zu erstellen oder wenn dann nur in den Administrationsoberflächen. Zusätzlich bietet der X1 die Möglichkeit selbst Bezeichnungen, Symbole oder auch Favoriten bequem über die App zu ändern, ohne das diese bei der nächsten Konfiguration verschwinden. Welche Vorteile der X1 mit sich bringt und was ihr dafür benötigt, werde ich euch in diesem Artikel erklären.

Weiterlesen

Einer der meiner Meinung nach schwersten Entscheidungen ist die Wahl der Visualisierung. Auch hier fällt es mir wirklich schwer den richtigen Visualisierungsserver zu finden. Auf der einen Seite finde ich es wirklich angenehm auf Community Systeme mithilfe des Raspberry Pi’s zu setzen und eigene Anpassungen vornehmen zu können. Ich werde künftig zwei Systeme aufsetzen. Einen Raspberry Pi um spezielle Funktionen und Gateways testen zu können und einen den auch meine Frau ohne Hintergrundwissen problemlos bedienen kann. Ich bin auch ein Freund von viel Technik und der kompletten Vernetzung aber man muss meiner Meinung nach auch immer an die anderen Bewohner denken und auch diesen die Möglichkeit der Steuerung und Anpassung geben.

Weiterlesen