Beiträge

UPDATE 06.10.2017: Es gibt eine neue Version dieser Anleitung. Diese Version hier ist veraltet. Bitte benutzt die neue Anleitung. Diese findet Ihr hier.

Sprachbefehle mit dem iPhone wie …“Hey Siri, Licht im Wohnzimmer auf 30%…“ oder „Hey Siri, Jalousien im Schlafzimmer runter fahren..“ konnten zuvor nicht mit einer Homematic Installation realisiert werden, da die Geräte nicht für Apples HomeKit vorgesehen sind. Es gibt aber eine sehr elegante und zugleich simple Möglichkeit, eine eigne Bridge mit dem Raspberry Pi aufzubauen.

homematic-siri

Durch diese Bridge habt Ihr die Möglichkeit all Eure Dimmer, Schalter, Rollladen und Fenstersensoren über Apples Home App und über Siri abzufragen und zu steuern. In diesem Beitrag zeige ich Euch Schritt für Schritt, wie Ihr Eure eigene Bridge einrichtet und betreiben könnt.

Motivation: Warum sollte ich für mein Homematic Netzwerk auf Apples HomeKit und Siri setzen? Die Antwort ist ganz klar. Homematic bietet eine hervorragende Hardware, doch leider ist die Software nicht besonder ausgereift. Es gibt zwar externe Programme wie Pocket Control, doch auch hier sind keine Spracheingaben möglich. Apples Homekit wird ständig weiterentwickelt und Siri lernt schnell dazu. So können sehr komfortabel Befehle direkt über die Sprache abgesetzt werden. Das System läuft zudem sehr stabil. Daher ist die Kombination aus Homematic und Siri ein echter Zugewinn an Komfort für das eigene Smart-Home! Weiterlesen

Es ist lange Zeit sehr still um das so angepriesene Apple HomeKit gewesen. Erst mit der Veröffentlichung von iOS 10 ist in das Thema wieder richtig Fahr gekommen. Mit den Apple HomeKit sollte das Smart Home Einzug in jeden Haushalt erhalten – Ein großes Ziel, dass sich Apple hier gesetzt hat.

apple-homekit

Doch wie ist der Status quo und wie wird sich das Thema in den nächsten Jahren entwickeln? Smart Home an sich in ein interessantes Thema, doch wer blick hier noch durch und welcher Hersteller liefert mir auch noch in 5 Jahren Geräte?

Zugegeben, eine Glaskugel haben wir auch nicht, wir können Euch aber einen guten Überblick über das Thema verschaffen.

Status quo: Das Thema ist in vieler Munde und es wird ein rasantes Wachstum erwartet. Hersteller von smarten Geräten sprießen wie die Pilze aus dem Boden. Der eine hat sich darauf spezialisiert Lampen zu steuern, der andere bietet eine App für die Heizungssteuerung. Ein 3. hingegen spricht nur mit Sensoren, die sich um die Gartenbewässerung kümmern. Für jede Anwendung benötige ich eine andere App und einen anderen Hersteller. Das ist nicht gerade sehr clever… Weiterlesen