Wir fahren jedes Jahr mit mehreren Freunden zusammen nach Spanien um dort in einer Finca eine Woche zusammen das schöne Wetter zu genießen. Dabei darf abends am Pool und bei einem guten Wein die Musik natürlich nicht fehlen. Da die meisten Fincas über keine eigene Anlage verfügen haben wir uns in der Vergangenheit immer mit dem kleinen Bose Soundlink mini II beholfen. Da das Gelände und der Pool doch meist etwas weitläufiger sind, reicht ein Soundlink mini leider nicht aus und der Schallpegel nimmt bei weiteren Entfernungen sehr schnell ab.

Bose-Soundlink-mini-II

Das ist bei der kleinen Box auch nicht gerade verwunderlich, da diese ja eher für Innenräume konzipiert worden ist. Letztes Jahr haben wir einfach 2 Boxen parallel die gleiche Playlist abspielen lassen, doch leider läuft die Synchronisation nach einigen Minuten wegen unterschiedlicher Ladezeiten der Handys auseinander.

Daher suchte ich nach einer Idee mehrere Boxen parallel über Bluetooth zu betreiben. Dies ist leider ohne kleine Hilfsmittel nicht möglich, da das Apple iPhone nur eine Ausgabe zeitgleich zulässt. Daher habe ich mir einen kleinen Trick überlegt. Mit einem externen Bluetooth-Sender, der parallel 2 Empfänger unterstützt, kann die Ausgabe über das iPhone an 2 Bose Soundlink mini parallel gesendet werden.

Aveantree Bluetooth-Sender

Der externe Bluetooth-Sender bekommt sein Signal über den Klinke-Ausgang des iPhones. Dieser sendet das Musik-Signal dann parallel an beide Bose Boxen. So habt Ihr auf beiden Lautsprechern das gleiche Signal und könnte diese nach Belieben in der Gegend verteilen. Die Reichweite bei einem offenen Feld ohne Wände sollte mindestens 15m betragen, sodass Ihr einem maximalen Abstand von ca. 30m zwischen den Boxen erreichen könnt. Wer auf die Idee kommen sollte, noch mehr Boxen parallel betreiben zu wollen, kann ein Y-Kabel verwenden um dann einen weiteren Bluetooth-Sender zu speisen. Dadurch können dann bis zu vier Bluetooth-Empfänger gleichzeitig mit einem Signal versorgt werden.

Welche Verschiedenen Bluetooth-Sender gibt es? Eine Auswahl verschiedener Modelle habe ich Euch hier bereits vorgestellt. Prinzipiell solltet Ihr darauf achten, dass parallel 2 Empfänger versorgt werden können.

Wer nur Musik übertragen will und keine Videos damit anschauen mag, der kann getrost auf die aptX-Unterstützung verzichten. Dieses Bluetooth-Profil ist nur dann wichtig, wenn Ihr mit dem Bluetooth-Sender auch den Ton von Videos übertragen wollt. Durch aptX wird garantiert, dass es keinen Versatz zwischen dem Bild auf dem Monitor und dem Ton, der übertragen wird, entsteht.

soundlink mini I und II

Wer das ganze für seinen Garten oder seine Wohnung etwas professioneller aufziehen will, sollte dann eher auf die Bose SoundTouch-Serie zurückgreifen, damit könne dann direkt von einer App aus mehrere Lautsprecher in unterschiedlichen Räumen angesprochen werden.

Das hier von mir vorgestellte „System“ ist einfach eine sehr kostengünstige Methode eine kleine Pool-Party mit wenig Aufwand und ohne großes technisches Equipment in Schwung zu bringen ;-)

Das könnte Dich auch interessieren

günstiger Bluetooth 4.1 Kopfhörer von TaoTronics mit aptX (25h Akku)
Aufrufe 1896
Von TaoTronics haben wir Euch in der Vergangenheit schon einige Geräte vorgestellt. Der chinesische Hersteller liefert Geräte mit einer guten Qualität...
Vorstellung Bose QuietComfort 35 Wireless Kophörer
Aufrufe 1349
Zu mobilen Lautsprechern von Bose habe wir bereits in der Vergangenheit ausgiebig berichtet. Nun soll es um den kabellosen Kopfhörer Quiet Comfort 35 ...
Fernseher mit Bluetooth nachrüsten – Transmitter für Kopfhörer, Soundbars und Hö...
Aufrufe 35154
Letztes Jahr im Februar habe ich einen Artikel zum Thema Bluetooth nachrüsten bei älteren TV-Geräten geschrieben (zum Artikel). Der Artikel wird von E...
Was bedeutet aptX bei Bluetooth?
Aufrufe 9672
Hier im Blog haben wir in der Vergangenheit einige Bluetooth-Geräte vorgestellt. Die kabellose Musikübertragung gehört mittlerweile zu einen der größt...
Testbericht August MR260 Bluetooth-Audio Transmitter und Receiver
Aufrufe 3516
Vor einigen Wochen habe ich Euch hier gezeigt, wie Ihr ältere Anlagen, die noch kein Bluetooth oder kein AirPlay haben nachrüsten könnt. Dafür braucht...
Review – Zolo Liberty TWS Bluetooth-Kopfhörer
Aufrufe 774
Bei der Vorstellung des iPhone 7 und 7 plus hat Apple seine wohl größte Änderung an seinem Smartphone vorgestellt - den fehlenden 3.5mm Klinkenanschlu...
5 Kommentare
  1. Tom sagte:

    Könnte ich theoretisch so unendlich viele Y-verteiler an dieselben bose boxen anschließen? Den theoretisch müsste sich ja der ’strom‘ die ampere (glaub ich) teilen des Ausgabegerätes bsp. Handy somit sie Qualität od Lautstärke od erkennt dies das Handy autonom und passt sich an? Evtl mini verstärker ? Was meinst du?
    Mfg

    Antworten
  2. Philipp sagte:

    Gibt es einen „Bluetoothsplitter“ der das Bluetooth Signal vom Handy empfängt und anschliessend an die beiden Soundlinks weiterleitet, sodass ich kein Kabel an meinem Handy anschliessen muss?

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian sagte:

      Hallo Philipp, leider nein. Bluetooth rein und 2 mal raus gibt es leider nicht. Nur per Kabel und dann 2x Bluetooth-Sender

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.