Der Sommer kommt und gekühlte Getränke sind immer willkommen. Da wir immer Sommer gerne an den See fahren, habe ich mir eine mobile Kühlbox zugelegt. Der Clou an der Box ist, dass diese wahlweise mit 12V im Auto oder mit 230V an einer normalen Steckdose betrieben werden kann. So können Getränke schon vorgekühlt oder ausgelagert werden, wenn der Kühlschrank mal wieder etwas zu voll geworden ist.

Kühlbox 12V - 230V

Zuletzt habe ich die Kühlbox für Bierflaschen auf dem Balkon genutzt. Dort haben wir eine Steckdose, sodass man für Nachschub nicht immer zurück in die Küche gehen muss. Ein anderer sehr praktischer Anwendungsfall ist der Einkauf. Im Kofferraum meines Autos befindet sich eine 12V Steckdose, daher kann ich die Kühlbox hier sehr schnell anschließen. Nun können auch frisch-Produkte, die gekühlt werden müssen längere Zeit im Auto transportiert werden, ohne dass die Kühlkette unterbrochen wird. Gerade im Sommer ist das sehr praktisch.

Durch einen kleinen Drehregler lässt sich die Kühlleistung der Box regulieren. Auf der höchsten Stufe läuft der Lüfter die ganze Zeit und mit voller Drehzahl. Das Geräusch ist dabei wahrnehmbar aber nicht störend. Auf der Eco-Stufe ist die Kühlung bei bereits kalten Getränke vollkommen ausreichend und der Lüfter springt nur selten an.

Regler Kühlbox 230V 12V

Die Kühlbox läuft mit einem so genannten Peltier-Element. Dieser elektrische Halbleiter wird bei anlegen einer Spannung auf einer Seite warm und auf der anderen Seite kalt. Daher wird kein Kompressor benötigt. Wer mehr über das Bauteil wissen will, sollte sich den Artikel in der Wiki dazu durchlesen. Sehr interessant ;-)

Kühleinheit Peletierelement Kühlbox

Der Wärmetransport funktioniert bei diesem Element am besten, wenn die Abwärme schnell abtransportiert wird. Das übernimmt bei meiner Kühlbox der Lüfter. Auf dem oberen Bild kann man das Kühlelemente samt Lüfter sehen. Der komplette Aufbau ist im Decker der Kühlbox untergebracht.

Kühlbox 1,5 l Flasche

Damit auch große Flasche aufrecht stehend einen Platz finden, gibt es im Deckel eine kleine Aussparung. Liegend können natürlich weitere Flaschen in die Kühlbox gestellt werden. Die

Kühlleistung: Die Kühlleistung der Box wird mit einer Differenz von 18°C zur Umgebung angegeben.. In meinem Test konnte ich bei 22°C Raumtemperatur nach 30 Minuten 13°C messen. Nach weiteren 30 Minuten zeigte das Thermometer 9°C und nach 2 Stunden 6°C an. Ich hatte dabei eine 1,5l Wasserflasche und 5 0,33 Bierflasche in der Box. Die angegebenen 18°C Differenz sind wahrscheinlich bei einer geringeren Umgebungstemperatur zu erreichen.

Der Innenraum bietet Platz für 25l. Das ist für einen Ausflug an den See vollkommen ausreichend. Auch auf längeren Fahrten im Auto gehen einem so die kalten Getränke nicht aus.

Innenraum Kühlbox

Ich habe mit zuletzt bei Aldi flache Kühl-Akkus besorgt. Diese lege ich zusätzlich in die Box, sodass die Getränke schneller kalt werden. Die Box ist durch Styropor isoliert. Die beiden bereits oben erwähnten Anschlüsse können hinter einer verschiebbaren Klappe versteckt werden.

12V 230V Stecker Kühlbox

Fazit: Wer gerne mit dem Auto in den Urlaub fährt, solle sich so eine Kühlbox zulegen. Ich bin zwar nicht der klassische Auto-Urlauber, aber auch im Alltag zuhause erfüllt die Kühlbox ihre Dienste. Ob auf dem Balkon, beim Einkauf oder am See ist es immer sehr praktisch eine Box zu haben, die gekühlt werden kann. Das Gewicht der Kühlbox fällt nicht stark auf und der Preis ist auch nicht zu hoch. Daher kann ich für die Kühlbox eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

Das könnte Dich auch interessieren

Amazon Rabattaktion – 40% auf Anker PowerPort Speed 5
Aufrufe 530
Zur Zeit gibt es bei Amazon 40% ( 20€) Rabatt auf den Anker PowerPort Speed 5. Falls Ihr euch schon mal mit diesem Ladegerät auseinandergesetzt hab...
High-Tech als Zigarettenersatz: So funktioniert die E-Zigarette
Aufrufe 253
Die E-Zigarette existiert zwar in etlichen Formen, dennoch ist ihr Aufbau immer gleich, und wer das Konstrukt einmal verstanden hat, dem stehen zahlre...
LEDs mit 12V Powerbank versorgen
Aufrufe 5358
Heute bekam ich eine Anfrage von einem Freund, der eine kleines Problem hatte. Er wollte einen LED-Streifen, der normalerweise mit einem 12V Steckerne...
Universe2go eine Augmented Reality Sternenbrille für alle gängigen Smartphones
Aufrufe 51
Wer sich für Astronomie interessiert, aber davon leider genau so wenig Ahnung hat wie ich, dem sei die interaktive "Brille" Universe2go ans Herz geleg...
EasyAcc Ultradünne Powerbank 10.000mAh – Im Test
Aufrufe 260
Ging es in den letzen Powerbank Reviews häufig um "schneller, höher, weiter", geht es heute mal um "dünner". Eben jenes Attribut entschied über meine...
Finanzen werden mobil: Die Bezahlmethoden der Zukunft
Aufrufe 242
Bargeld wird immer unwichtiger und neue Technologien verstärken diese Entwicklung. Obwohl NFC mehr oder weniger als gescheitert gilt, scheint die ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.