Vor wenigen Tagen habe ich einen sehr interessanten Artikel im Homematic-Forum gefunden. Der User Sammy hat einen Weg aufgezeigt, wie man einzelne Homematic Aktoren direkt über einen PC steuern kann. An meinem Rechner habe ich mir für die Leuchten, die sich im gleichen Zimmer befinden direkte Shortcuts gebaut, sodass ich das Licht mit nur einem Tastendruck anpassen kann.

rp_Homematic-CCU2-700x278.jpg

Auch kann ich so die Rolläden steuern, um so die Sonneneinstrahlung auf meinen Monitor anzupassen. Möglich wäre auch, die Steckdose vom Drucker oder Scanner über Shortcuts zu steuern. Doch wie funktioniert das ganze? Die Homematic CCU2 kann von außen über http-Befehle angesprochen werden. Es wird nur die IP-Adresse und die Seriennummern der Homematic-Geräte benötigt. Wie das ganze eingerichtet wird, beschreibe ich Euch in diesem Tutorial. 

Zuerst benötigen wir die Batch-Datei, die Sammy geschrieben hat. Den Link zum downloaden der Dateien findet Ihr hier. Alle Dateien müssen auf das C:\ Laufwerk entpackt werden, es kann auch ein anderer Pfad angegeben werden, doch dann muss dieser später auch in den Batch-Dateien geändert werden. Im zip-Archiv ist eine Datei mit dem Namen wget.exe und zwei Beispiel-Dateien vorhanden. Eine Batch Datei ist für die Ansteuerung von Dimmern und Rolladenaktoren und eine weitere Datei ist für normale Schaltaktoren vorgesehen. Homematic - Batch-Datei ändern

Nachdem der Ordner entpackt ist, kann die .bat Datei mit einen Rechtsklick –> Bearbeiten angepasst werden. Es öffnet sich nun ein Editor-Fenster.

Homematic - Editor Fenster

Der Code besteht nur aus einer Zeile, die Zeilen, die mir „rem“ bezeichnet sind, sind auskommentiert und haben so keine Funktion. In der 2. Zeile kann man sehen, dass diese Batch-Datei die wget.exe aufruft und eine dummy.htm Datei zu erzeugen. Diese wird für die Funktionalität benötigt, muss aber nicht verändert werden.

Um einen Aktor zu erreichen, muss zuerst die IP-Adresse der CCU2 angepasst werden. In meinem Netzwerk hat die CCU2 die IP-Adresse 192.168.178.41. Hier müsst Ihr nun Eure individuelle IP eintragen. Der Port 8181 sollte dabei nicht geändert werden.

Nachdem die IP-Adresse eingetragen worden ist, muss nun die Seriennummer des Gerätes eingetragen werden, welches wir steuern wollen. Um diese Nummer herauszufinden, gehen wir auf die Oberfläche der CCU2. Hier navigieren wir zum Menü „Einstellungen“ –> „Geräte“. Dort suchen wir nun den passenden Dimmaktor heraus.

Homematic - Seriennummern

Hinter jedem Gerät ist die Seriennummer zu finden. Diese kopieren wir und fügen diese Information unserer Batch-Datei hinzu.

Bei einem Dimmer muss nun noch der Wert eingetragen werden, der eingestellt werden soll, wenn die Batch-Datei ausgeführt wird. 80% sind z.B. 0.8. Bei 100% müsst Ihr den Wert 1.0 eintragen usw.

Bei Rolladen funktioniert das ganze genau gleich. Der State Wert ist nun die Behanghöhe der Lamellen. Wer seine Rollos also komplett runter fahren möchte gibt einfach einen 0.0 ein.

Bei Ein-/Aus Tastern muss etwas anders vorgegangen werden. Hier gibt es kein Level sondern nur eine 1 oder eine 0 im State.

wget -q -O c:\batch\dummy.htm „http://http://192.168.178.41/:8181/test.exe?x=dom.GetObject(‚BidCos-RF.MEQ1100341:1.STATE‘).State(1);“

Auch für den Ein-/Aus Taster ist bereit ein Beispiel vorhanden. Diese Batch-Datei kann genaus bearbeitet werden. Ihr könnt Euch die vorhandenen Beispiel-Dateien einfach kopieren und so zusätzliche Aktoren einbinden.

Nachdem alle Eingaben getätigt worden sind, könnt Ihr das Editor-Fenster schließen und mit einem Doppelklick die Aktion testen.

Die Dateien müssen im ursprünglichen Pfad liegen bleiben, wenn Ihr die Aktion auf den Desktop legen wollt, dann müsst Ihr einfach eine Verknüpfung zu dieser Batch-Datei erstellen. Diese kann dann beliebig abgelegt werden.

Wer das ganze nun noch etwas netter gestalten will, kann das Icon der Verknüpfung anpassen.

Das könnte Dich auch interessieren

Homematic: Systemvariablen erstellen und nutzen
Aufrufe 17169
Wir haben Euch schon sehr viel über die verschiedenen Sensoren und Aktoren für Homematic berichtet, heute haben wir ein Software-Thema. Vielleicht sei...
Homematic: Pocket Control App Konfigurationen per Apple AirDrop und Telegram wei...
Aufrufe 2735
Über die Pocket Control App habe ich Euch in der Vergangenheit bereits berichtet. Mein Homematic-Netzwerk wächst immer weiter und der Zoo an unterschi...
Homematic 12: Das Smart-Home vom iPhone aus bedienen
Aufrufe 7596
Damit Ihr Euer neues Smart-Home System auch vom iPhone aus bedienen könnt, stelle ich Euch heute einen Weg vor, wie Ihr das System sowohl aus dem heim...
CCU3 – Tuning durch Einbau eines Raspberry Pi3 B+
Aufrufe 13546
Dieser Artikel ist aus einer spontanen Idee heraus entstanden und nicht unbedingt zum nachmachen empfohlen. Da es sich ja auch schon rein preislich n...
CCU3 – Umstieg von der CCU2
Aufrufe 5712
Heute möchte ich euch beschrieben wie der Umstieg von der CCU2 auf die neue HomeMatic Zentrale CCU3 funktioniert. Funktioniert der Restore des Backup...
Homematic: neue CCU-Firmware 2.35.16 verfügbar – neue Funktionen und Gerät...
Aufrufe 2925
Seit heute steht ein Update auf Version 2.35.16 für die vor ein paar Tagen erschienene CCU2-Firmware Version 2.35.15 bei eQ-3 zum Download bereit. Sei...
5 Kommentare
  1. Bernd sagte:

    Perfekt. Vielen Dank Sebastian für die Informationssammlung auf deiner Webseite.
    Nun, kann ich am Rechner sitzend den Rolladen öffnen/schließen.

    Anmerkung zum Rolladen, bevor andere auch suchen müssen.
    Beim Rolladenaktor ist der Kanal nicht STATE sondern LEVEL.

    wget -q -O c:\batch\dummy.htm „http://http://192.168.178.41/:8181/test.exe?x=dom.GetObject(‚BidCos-RF.xxxxxxx:1.LEVEL‘).State(100);“

    Viele Grüße
    Bernd

    Antworten
  2. KHK sagte:

    Hallo hat wunderbar funktioniert. Da ich keine Rollladenaktoren habe steuere ich die Behanghöhe über die Zeit. Ja und wie muss ich die Datei verändern, dass da ein Zeitschalter mit aktiviert wird.?
    Danke

    Antworten
  3. Frank-WL sagte:

    Klasse Sache.
    Das hat auf anhieb geklappt. Nun kann ich wirklich vom Schreibtisch aus die Aktoren bedienen.
    Danke Euch.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.