Gestern habe ich Euch gezeigt, wie Ihr mit überschaubarem Aufwand und einem Raspberry Pi3 Euer Amazon Echo dazu verwenden könnt, Euer komplettes Zuhause mit Homematic über die Stimme zu steuern (zum Artikel). Dabei habe ich Euch gezeigt, wie ihr „normale“ Homematic-Komponenten einbinden könnt.

Ich bin nicht weitere drauf eingegangen, dass auch Homematic IP, virtuelle CUxD Geräte und Homematic wired Komponenten darüber gesteuert werden können.


Um auch diese Geräte zu implementieren, müssen noch leichte Modifikationen an unserer ioBroker Installation durchgeführt werden. Wie das funktioniert, will ich Euch mit diesem Tutorial zeigen.

Benötigte Hardware:

Bezeichnung Amazon ELV-Shop ELV-Bausatz
CCU2 Link Link Bausatz
16 GB SD-Karte Link Link nicht verfügbar
Powerline Adapter Link Link nicht verfügbar
Raspberry Pi 2 Link Link nicht verfügbar
Raspberry Pi3 Link Link nicht verfügbar
Gehäuse + Netzteil Link nicht verfügbar nicht verfügbar
Amazon Echo Link nicht verfügbar nicht verfügbar
Amazon Echo Dot Link nicht verfügbar nicht verfügbar

Um auch Homematic IP, CUxD und wired Geräte ansprechen zu können, muss der, in diesem Tutorials gezeigte, ioBroker bereits komplett installiert sein und auch laufen.

Nun fügen wir weitere Adapter für die entsprechenden Homematic-Geräte hinzu. Für jedes System (IP, CUxD und wired) benötigen wir einen eigenen Adapter, der mit genau diesem System kommunizieren kann.

Wir öffnen die Weboberfläche von ioBroker mit http://IP-Adresse-vom-Pi:8081

Dort sehen wir alle bereits installierten Adapter. Aus dem letzten Tutorial müssten bereits der HomeMatci ReGaHSS und der HomeMatic RPC Adapter installiert sein.

Nun installieren wir einen weiteren HomeMatic RPC Adapter indem wir auf das graue Plus klicken.

Es öffnet sich ein Fenster, indem die Konsolenbefehle für die Installation abgearbeitet werden. Das kann je nach Gerät eine kurze Zeit dauern.

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, klicken wir den Reiter „Instanzen“ im oberen Bereich an. Dort ist nun unser neuer hm-rpc.1 Adapter zu sehen. Mit einem Klick auf den Adapter öffnet sich das Fenster für die Einstellungen.

In diesem Fenster wählen wir nun aus, für welche Schnittstelle der neue Adapter vorgesehen werden soll. Bei „Daemon“ habe ich hier Homematic IP ausgewählt. Bei der HomeMatic Adresse muss noch die IP-Adresse der CCU2 eingetragen werden. Alle anderen Einstellungen können unberührt bleiben. Mit „Speicher und schließen“ bestätigen wir die Eingaben.

Nun kann der Adapter mit einem Klick auf das rote Play-Symbol gestartet werden. nach einer kurzen Wartezeit sollte sich der Kreis vor dem Adapter grün färben. Damit ist die Verbindung erfolgreich hergestellt worden.

Nun muss noch der hm-rega.0 Adapter für die neue HomeMatic IP-Schnittstelle benachrichtige werden. Dazu klickt Ihr auf den hm-rega.0 Adapter.

Diesen haben wir zwar schon im letzten Tutorial konfiguriert, doch nun können wir den Punkt HomeMatic IP ebenfalls aktivieren. Dort wählen wir dann den hm-rpc.1 Adapter aus. Auch hier wieder „Speicher und schließen“. Der Adapter baut nun eine neue Verbindung auf und alle Homematic IP Geräte werden eingelesen.

Um nun diese Geräte auszuwählen und Alexa vertraut zu machen, müssen wir den Adapter cloud.0 öffnen. Unter dem Reiter „Smart Geräte“ können über das graue „+“ neue Geräte hinzugefügt werden. Im letzten Tutorial habe ich Euch das ausführlich beschrieben. Jetzt ist neben dem hm-rpc.0 Adapter auch der neue Adapter hm-rpc.1 zu sehen.

Darunter findet Ihr nun alle HM IP Geräte. Diese Geräte werden wie auch die anderen Homematic Geräte hinzugefügt und es können dann individuelle Namen vergeben werden. Die Namen sollten „sprechend“ vergeben werden, da genau dieser Name von Alexa verstanden wird.

Nachdem alle Geräte hinzugefügt worden sind, muss Amazon Echo noch über die Änderungen informiert werden. Das geschieht über die Amazon Alexa App –> Smart Home –> Geräte suchen

Wenn Ihr zusaätzlich noch CUxD und wired Geräte einbinden wollt, kann der hier beschriebene Schritt für die Komponenten genau so wiederholt werden. Neuer Adapter –> Einstellungen anpassen in beiden Adapter –> Geräte hinzufügen und umbenennen –> Alexa updaten –> fertig!

Viel Spaß mit der Anleitung ;-)




Das könnte Dich auch interessieren

Sprachsteuerung Homematic: Amazon Alexa und Siri zusammen auf einem Raspberry Pi
Aufrufe 12636
Unsere Anleitungen für die Siri Sprachsteuerung und die Alexa Sprachsteuerung kommen bei Euch sehr gut. Das Homematic Smarthome lässt sich darüber bes...
Homematic: Sprachsteuerung über Amazon Echo, Alexa
Aufrufe 43110
Damit auch unsere nicht-iPhone User auf Ihre Kosten kommen, möchte ich Euch heute zeigen, wie Ihr Homematic über Alexa per Sprache fernbedienen könnt....
Sprachsteuerung mit Amazon Echo – können mehrere Alexa parallel betrieben ...
Aufrufe 14275
Vor wenigen Tagen haben wir über die Möglichkeit berichtet, das Homematic Smart-Home per Alexa über die Stimme zu steuern (zum Bericht). So ist es mög...
SD-Karten für Raspberry Pi3B+ im Shop und Gutscheincode
Aufrufe 520
Ab sofort sind alle fertigen SD-Karten auch für den Raspberry Pi3B+ im Shop erhältlich. Wer also keine Lust auf die Programmierung hat, aber trotzdem ...
Sprachsteuerung Smarthome für Menschen mit Behinderung / Krankheit
Aufrufe 585
Heute will ich Euch kurz zeigen, dass man ein Smarthome nicht nur zur Komforsteigerung nutzen kann. Vor ein paar Wochen habe ich eine Mail von einem L...
Smarthome-Elektroverdrahtung: automatische Abisolierzange und Crimpzange
Aufrufe 1490
Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich sehr intensiv mit dem Thema Homematic wired. Es gibt schon einen großen Testaufbau, an dem wir einiges auspr...
16 Kommentare
  1. Matthias sagte:

    Hallo Michael,
    zunächst mal großes Lob an deinen Blog!

    Zwei Fragen:
    Muss ich wirklich Raspian installieren bevor ich IO Broker usw installiere oder reicht es wenn bereits Raspberrymatic installiert ist?

    Ich steuere aktuell nur FS 20 Komponenten über den CUXd. Muss ich trotzdem alle Adapter für IO Broker doppelt anlegen, wie in deinem Blog dargestellt oder reicht es einfach?

    Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe!

    Grüße Matthias

    Antworten
  2. David sagte:

    Hallo Sebastian, gibt es ein Möglichkeit IOBroker und Raspberrymatic auf einem Pi3 laufen zu lassen? Oder muss ich unbedingt zwei Geräte betreiben? Noch eine kurze Frage – gibt es von Euch irgendwann einen Vergleich IOBroker vs. OpenHAB2? Was geht was geht nicht?

    Antworten
  3. Marc sagte:

    Hallo
    Tolles Tutorial.
    Nachdem ich einige Versionskonflikte lösen musste läuft es bei mir nun auch.
    Eine blöde frage hab ich dann doch noch.
    Ich nutze einen Raspberry PI 3 mit der RaspMatic auf Jessie lite als ccu2 ersatz.
    Gibt es die Möglichkeit IoBroker auf den gleichen PI zu installieren oder muß ich 2 PI`s betreiben?
    Danke im Vorraus

    Antworten
  4. Frank sagte:

    Hallo Sebastian,
    hatte alles super funktioniert, habe über Nacht den Raspi vom Strom genommen, nächsten Tag gestartet und kann nicht mehr auf ioBroker zugreifen, mittels Putty auf den Rasen schon, warum ist das so. Danke

    Frank

    Antworten
  5. Christian sagte:

    Hallo Sebastian,
    Deine Anleitungen sind einfach der Hammer!
    Vielen Dank dafür, die Installation mit Raspi hat bei mir auf Anhieb geklappt mit den verschiedensten FS20 und Homematic Komponenten.
    Ich habe mich seit Anfang der FS20-Zeit mit Hausautomatisierung beschäftigt… und jetzt Alexa…. und dank Deiner Anleitung nun wirklich alles per Sprachbefehl steuern zu können ist toll!

    Viele Grüße, begeistert,
    Christian

    Antworten
  6. Ricardo sagte:

    hi,

    super anleitung, danke. normale hm geräte klappen einwandfrei. die hm ip geräte bekomme ich leider nicht hinzugefügt. ich sehe sie, kann sie auch per select auswählen, jedoch kommt dann nicht das fenster um sie letztlich hinzuzufügen und ihnen eine „rufnamen“ zu geben. Es sind IP wandtaster und steckdosen.

    Antworten
  7. Michael Schwalm sagte:

    Hallo,
    ich habe keine CCU2 sonder ein Homematic IP Acess Point.
    Kann ich mit Alexa/Echo auch hiermit z.B mein Homatic IP Heizungsregler steuern?
    Vielen Dank im vorraus für die Antwort.
    Michael

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.