© istock.com/SIphotography

PCs sind in der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Auch wenn Senioren ihren Beruf längst verlassen haben und die Nutzung eines Rechners oft nur ein Hobby darstellt, ist doch oft ein reges Interesse an den gängigen Techniken und Hilfsmitteln da, die die Jugend heute souverän nutzt. Schließlich erfreuen sich schon die Kleinsten am Smartphone und am Internet. Da dürfen die Großeltern selbstverständlich nicht abgehängt werden. Das gilt sowohl für die Nutzung eines Computers als auch für das Smartphone. Neben dem Kauf der passenden Hardware muss natürlich auch die Software beherrscht werden. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um Programme kennen und anwenden zu lernen.

Bücher lesen, Informationen suchen

Wenn der PC gekauft ist und die erste Software auf dem Rechner installiert ist, heißt es: Lernen und Anwenden! Die Nutzung eines PCs wird grundsätzlich am besten durch eine regelmäßige Verwendung geübt und gelernt. Hilfreich ist für den Einstieg zusätzlich entsprechende Literatur, die die wesentlichen Grundlagen erläutert. Der Ratgeber und Buchmarkt hinsichtlich PC-Literatur ist zwar schlichtweg überlaufen, da es sowohl in Buchform als auch im Internet schier unendlich viele Hinweise für nahezu jedes Problem gibt. Für Einsteiger ist es dennoch wichtig, zunächst die Basics kennenzulernen. Wer nicht weiß, was Word ist, wird mit Sicherheit auch nicht lernen, einen Text mit diesem Programm zu schreiben. Auch die Grundlagen des Internets sowie das Thema Sicherheit sind wesentliche Themen, die auch Einsteiger – egal welchen Alters – kennen bzw. langfristig beherrschen sollten.

© istock.com/SilviaJansen

Hilfe aus der Familie oder Kurs besuchen

Viele Enkel helfen ihren Großeltern gerne beim Einstieg in die Computerwelt weiter. Sind die Kids selbst begeisterte Nutzer, werden sie auch Oma und Opa gerne in die Welt der Bits und Bytes einführen. Das macht oft beiden Spaß und verbindet! Dank der viele Programme, die es mittlerweile kostenlos im Internet gibt, kann die PC-Nutzung auch eine Verbindung zwischen alten und jungen Menschen sein. Schließlich lassen sich Urlaubsfotos leichter austauschen oder gemeinsam am PC anschauen. Viele Infos lassen sich heute zudem einfach im Internet recherchieren.

Haben die Enkel nur wenig Zeit oder tatsächlich kein Interesse, ihren Großeltern in Sachen PC auf die Sprünge helfen, kann zum Beispiel ein Kurs besucht werden. In vielen Städten bieten Volkshochschulen oder staatliche Einrichtungen kostengünstige Einsteigerkurse mit ausgefeiltem Programm an, was den Start enorm erleichtert.

 

Das könnte Dich auch interessieren

Quicktipp: Installation von ioBroker auf dem Raspberry Pi3B und dem Asus Tinker ...
Aufrufe 906
In den letzten Wochen habe ich vermehrt Anfragen zur Installation von ioBroker auf dem Tinker Board S und auf eine Raspberry Pi 3B+ erhalten. Ich habe...
Raspberry Pi Zero W und Pi 3A+ per App via Bluetooth ins WLAN bringen
Aufrufe 191
Vor einigen Tagen hatte ich über das spannende Projekt BerryLAN berichtet und Euch gezeigt, wie Ihr einen "headless" Raspberry Pi 3B+ via Bluetooth un...
Sonderangebote bei EaseUS Software
Aufrufe 187
aktuell gibt es einige interessante Rabatte bei EaseUS. Vor wenigen Wochen hatte ich Euch von der kostenlosen Backup-Software berichtet, mit der Ihr ...
Homematic Sprachsteuerung – Homebridge jetzt mit grafischer Oberfläche ver...
Aufrufe 4770
Über das Homekit und die Integration von Homematic habe wir schon sehr viel berichtet. Die Homebridge ist eine Programm, das z.B. auf dem Raspberry P...
Raspberrymatic – neue Firmware Version 3.37.8.20180922 verfügbar – C...
Aufrufe 7446
Knapp 2 Wochen nachdem die CCU3 inklusive neuer Firmware Version verfügbar ist, gibt es auch wieder eine neue RaspberryMatic Firmware Version mit der...
Software-Tipp: Kostenloses Backup von EaseUS
Aufrufe 479
Vor ein paar Monaten habe ich Euch das kostenlose Backup-Tool von EaseUS in der Version 9 vorgestellt. Das Programm ist für die private Nutzung komple...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.