, , , ,

Homematic IP App-Update: Philips Hue Lampen jetzt steuerbar

Mit dem heutigen Update der Homematic IP App, bringt eQ-3 eine langersehnte Funktion in die Homematic IP App. Ab sofort ist es möglich Philips Hue Lampen und Leuchtmittel in der Homematic IP App einzubinden und zu steuern. Lest den kompletten Beitrag, um alle Möglichkeiten des heutigen Updates zu entdecken.

In diesem Jahr ist in der Homematic IP App viel passiert und auch mit dem heutigen Update geht Homematic IP einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Anwender von Philips Hue Systemen können nun bis zu 5 Philips Hue Lampen und Leuchtmittel mit der Homematic IP App verbinden und so mit Homematic IP Produkten kombinieren. Alles was hierfür benötigt wird, sind die entsprechenden Leuchtmittel, die Philips Hue Bridge, ein Homematic IP Access Point und natürlich die Homematic IP Produkte, die man zur Steuerung verwenden möchte.

Hinweise zur Einrichtung

Bei der Einrichtung der App gibt es zwei Dinge zu Berücksichtigen. Zunächst muss sichergestellt werden, das die eigene Hue Bridge über eine EMail-Adresse mit einem Philips Hue Konto verbunden wurde und als weiteres muss auch die Steuerung der Hue-Produkte aus der Ferne aktiviert sein, da es sich bei der Homematic IP Integration um eine Clou-zu-Cloud-Verbindung handelt. Die Einbindung von Philips Hue erfolgt dann in der Homematic IP App über den Bereich „Sprachsteuerung und Zusatzdienste“.

Möglichkeiten mit der Homematic IP App und Homematic IP Produkten

Obwohl es sich hier um eine Clou-zu-Cloud Verbindung handelt, bietet die Integration viele Möglichkeiten. Neben der Steuerung mit der Homematic IP App, die auch das gleichzeitige Verändern aller Lampen in einem Raum ermöglicht, lassen sich Hue Produkte auch in Automatisierungen von Homematic IP einbinden und sogar auch in Gruppen. Auch die Nutzung der Funktionen Alarmlicht, Paniklicht und Coming-Home-Licht ist möglich. In den Gruppen muss man derzeit auf die Nutzung der Einschaltdauer und das Dimmen bei einem langen Tastendruck verzichten.

Fazit

Wir können sagen: Endlich! Homematic IP geht mit der Einbindung von Philips Hue einen wichtigen und richtigen Schritt in die richtige Richtung. Wir können also hoffen, dass sich das System nun weiter öffnet und auch weitere Produkte in Zukunft in Homematic IP integrieren lassen. Einziger Wermutstropfen ist die Beschränkung auf 5 Lampen bzw. Leuchtmittel. Wir vermuten hier allerdings einen technischen Hintergrund auf Seiten von Philips Hue, da wir dies auch aus anderen Integrationen kennen. Ansonsten funktioniert die Einbindung sehr gut und bietet viele Möglichkeiten. Das Update ist ab sofort in den App-Stores verfügbar, wie gewohnt kann das Ausrollen des Updates verzögert bei einzelnen Nutzern ankommen.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert