Homematic Praxis – RGBW Controller – Indirekte Beleuchtung, Status der Alarmanlage

Passend zu den aktuellen Artikel von Sebastian zum Thema LED Streifen steuern mit dem Homematic RGBW-Controller, möchte ich euch ein Praxisbeispiel vorstellen. Im Rahmen der Neugestaltung meines Arbeitszimmers habe ich mich entschlossen eine indirekte Beleuchtung am Schreibtisch mit Hilfe eines RGBW LED Streifens einzubauen. Zusätzlich war mein Plan über diesen Streifen in der Nacht auch den Status meiner Alarmanlage sichtbar zu machen. Wie ich das umgesetzt habe, möchte ich hier beschreiben.

Bei vielen von uns werden die elektrischen Geräte und somit die benötigten Steckdosen, Netzteile und Kabel immer mehr am und auf dem Schreibtisch. Dieses Problem habe ich mit einer Vorwandinstallation gelöst und plötzlich waren alle Kabel und Netzteile in dieser Vorwandinstallation verschwunden und ich hatte richtig Platz und Ordnung auf und unter dem Schreibtisch.

Dann störte mich auch die Schreibtischlampe auf dem Schreibtisch, da sie entweder am PC oder beim Lesen von Dokumenten nie das richtige Licht geliefert hat. So kam mir die Idee einer indirekten Beleuchtung mittels eines LED Streifens. Diese Streifen lassen sich dimmen und sogar in beliebigen Farben nutzen. Den LED Streifen konnte ich bei mir sehr gut auf der Vorwandinstallation montieren und somit die indirekte Beleuchtung im optimalen Winkel an die weiße Wand strahlen lassen.

Die Steuerung sollte aber nicht über die einfache Fernsteuerung erfolgen, welche bei vielen RGBW-Streifen zum Lieferumfang gehören, sondern über HomeMatic. Dazu kam mir der  Homematic RGBW-Controller gerade recht.

Ein weiteres Ziel des Projektes war den Status der Alarmanlage in der Nacht durch eine entsprechende Farbgebung zu signalisieren. Dabei sollte der Streifen „rot“ leuchten, wenn die Alarmanlage „intern scharf“ geschaltet ist. Am Morgen nach dem „Unscharf schalten“ sollte der Streifen diesen Status für ein paar Minuten mit grünem Licht signalisieren um zu zeigen, das die Anlage korrekt „unscharf“ geschaltet wurde.

Da sich die Alarmanlage automatisch auf den Status „unscharf“ schaltet, ohne das man einen Taster betätigen muss, oder das Handy verwenden müsste, ist eine Signalisierung sehr wichtig, damit Sicherheit über den Status besteht und durch das Öffnen eines Fensters oder einer Tür kein Fehlalarm ausgelöst wird.

Benötigte Hardware

Zu der Auswahl der Hardware muss ich folgende Anmerkung machen: Da ich das beschriebene Projekt bereits vor über einem Jahr umgesetzt habe, ist die Wahl der Komponenten damals auf die aufgeführten Artikel gefallen. Aus aktueller Sicht war diese Entscheidung richtig, da alles immer noch absolut fehlerfrei läuft.

Nachfolgend noch ein paar Worte warum ich mich dafür entschieden habe den LED Streifen in ein Alu Profil zu montieren. Die Gründe dafür waren:

  • das LED Alu Profil ist mit Kühlrippen an den Flanken ausgestattet, dadurch wird eine bessere Wärmeabfuhr gewährleistet
  • das Profil weist eine Abstrahlrichtung von 45° gegenüber der Montagefläche auf
  • die opale Abdeckung (ABD K-O) ist UV beständig und somit für LED Beleuchtungsanwendungen geeignet, welche direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind

Anschluss RGBW-Controller

Wie oben unter dem Absatz „Benötigte Hardware“ beschrieben, habt ihr die Möglichkeit beim Controller zwischen einem Komplettbausatz und einem Fertiggerät zu entscheiden. Unter anderem könnt ihr das Fertiggerät auch in unserem Webshop unter Zubehör/Bausätze kaufen.

Nachfolgend seht ihr ein Anschluss Schema für den RGBW-Controller:

Anschlussbeispiel für den RGBW-Controller Quelle: ELV

Aktuelles Problem unter RaspberryMatic

Bei dem Homematic RGBW-Controller lässt sich unter „Programme erstellen“ die Auswahl „Kanalaktion“ in der WebUI nicht bedienen. Es wird dort nichts zum Einstellen angezeigt, weder unter Farbe (Kanal:2), noch unter Programme (Kanal:3). Dieses Problem tritt in der CCU2 nicht auf.

Ab der nächsten RaspberryMatic Version, welche voraussichtlich am 24.03.2018 erscheinen wird, ist dieses Problem gefixt.    Link zum Issue

Steuerung Alarmanlagen Status via Programm

Wie weiter oben bereits geschrieben, nutze ich den RGBW-Controller nicht nur dazu meine indirekte Schreibtischbeleuchtung damit zu steuern. Zusätzlich dazu signalisiere ich auch den Status meiner Alarmanlage über den LED-Streifen.

Status „intern scharf“

Abends schalten wir die Alarmanlage mittels einer Fernbedienung auf „intern scharf“. Wenn dieser Status geändert wird, zeigt der LED-Streifen das mit „rot“ an.

Alarmanlage ist „Intern scharf“

Nachfolgend seht ihr das entsprechende Programm mit dem ich das realisiert habe.

Erklärung:

Wenn wir in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 03:30 Uhr in der Nacht die Alarmanlage auf „intern scharf“ setzen, wird der LED-Streifen auf „rot“ mit einem Dimmwert von „20%“ eingeschaltet. Dieser Zustand bleibt bestehen bis die Alarmanlage wieder „unscharf“ geschaltet wird. Da sich das Arbeitszimmer an zentraler Stelle im Haus befindet, sehen alle Hausbewohner den Status der Alarmanlage und wissen, das die Außenhaut überwacht wird und kein Fenster aufgemacht werden darf.

Status „unscharf“

Morgens schaltet sich die Alarmanlage automatisch „Unscharf“ und über das folgende Programm signalisieren wir diesen veränderten Status als Information für die Hausbewohner für 10 Minuten mit „grün“.

Alarmanlage ist „Unscharf“

Hier könnt ihr das entsprechende Programm sehen:

Erklärung:

Wenn die Alarmanlage in der Zeit zwischen 05:45 Uhr und 09:00 Uhr ihren Status auf „Unscharf“ ändert, wird der LED-Streifen für 10 Minuten auf „grün“ und einem Dimmwert von 30% eingeschaltet. Deshalb nur zehn Minuten, weil diese Zeit ausreichend ist, um der zuerst aufgestandenen Person zu signaliseren, dass das Unscharf schalten funktioniert hat und ab diesem Moment sowohl Fenster als auch Türen geöffnet werden können. Nach den 10 Minuten schaltet sich der LED-Streifen aus und kann seiner normalen Funktion entsprechend als indirekte Schreibtisch Beleuchtung verwendet werden.

Schaltung der indirekten Schreibtischbeleuchtung

Für die Bedienung der indirekten Schreibtischbeleuchtung verwende ich die HomeMatic Displayfernbedienung HM-RC-Dis-H-x-EU.

Mit dieser tollen Fernbedienung kann man die Steuerung der Beleuchtung sehr komfortabel steuern, indem man verschiedene gewünschte Einstellungen auswählen kann.

Indirekte Schreibtischbeleuchtung

Im folgenden Beispielprogramm wird die Beleuchtung auf 60% weiß gestellt:

Schaltung der Fernsehsimulation

Über den Homematic RGBW-Controller ist es ebenfalls möglich verschiedene vorgefertigte Programme zu starten. Eines davon möchte ich euch hier vorstellen. Es handelt sich dabei um eine Art Fernsehsimulation. Dieses Programm erweckt den Eindruck, das im Raum ein Fernseher läuft. Wie realistisch diese Simulation ist, könnt ihr ja dann selbst entscheiden. Ich bin der Meinung, das es mit den autarken Geräten, welche nur diese Funktion anbieten, mithalten kann.

Der Vorteil bei dieser Lösung ist halt die komplette Einbindung in HomeMatic. Es ist somit möglich die Simulation in Rahmen einer Anwesenheitssimulation ein- bzw. auszuschalten. Wenn man die Rollladen ebenfalls mit Homematic steuert, sollte man eine Weile die Rollladen noch nicht komplett runter fahren, damit der „Fernseher“ von außen gesehen werden kann. Werden die Rollladen dann später komplett geschlossen, kann man die Simulation ebenfalls ausschalten.

Wie ihr seht, eine wirklich komfortable Möglichkeit der Erweiterung einer Anwesenheitssimulation. Wenn ihr dazu einen Programmvorschlag benötigt, schreibt mir einfach eine Mail.

Fazit

Grundsätzlich kann ich zu dem Homematic RGBW-Controller sagen, dass man damit über HomeMatic sehr komfortabel einen LED-Streifen steuern kann.

Er bietet sehr vielseitige Einsatzmöglcihkeiten und kann eben nicht nur wie andere LED-Streifen über eine Fernbedienung, sondern auch Zeit- oder Ereignisgesteuert über HomeMatic gesteuert werden.

Damit bleiben kaum Wünsche offen. Neben den hier beschriebenen Lösungen können natürlich mittels Programmen auch Lichtstimmungen eingestellt werden, ähnlich wie bei Philips HUE.

Passende Beiträge


Ein Kommentar

  • Alex

    21. März 2018

    Ihr seid einfach Spitze!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.