Mein letzter Beitrag ist eine gefühlte Ewigkeit her, doch heute habe ich endlich mal wieder die Zeit gefunden um Euch etwas aus der Welt der Technik zu berichten ;-) In der Zwischenzeit ist einiges passiert, wir haben ein sehr großes Homematic-wired Projekt fertiggestellt – hierüber werden wir Euch in den nächsten Tagen berichten. 

Aufmerksam geworden bin ich auf das Projekt durch ein Kommentar von Christoph unter dem DIY-Artikel. Christoph hat sich die Mühe gemacht und ein Gehäuse für die Platine von Alexander Reinert gebaut, das er auf der Plattform Thingiverse veröffentlicht hat. Da ich mir selb vor wenigen Wochen den neuen Prusa i3 MK3 zugelegt habe, musste ich das natürlich direkt mal testen ;-)

In meiner Anleitung habe ich Euch das Gehäuse Axxatronic-Gehäuse vorgestellt, der Preis liegt zwar ca. 4,50€ doch warum kaufen, wenn man es selber Drucken kann ;-) Hier ein paar Impressionen vom DIY-Gehäuse



Für den Druck habe ich PLA Filament verwendet. Dieses lässt sich sehr gut verarbeiten. Der Druck hat bei mir ca 3,5 Stunden gedauert. Das Gehäuse hat im Inneren 4 Stützstellen, an denen die Platine befestigt werden kann. Der Deckel ist von Christoph so designet worden, dass dieser über einen Schiebemechanismus verschlossen werden kann. 

Die kleine Lasche dient zur Befestigung an der Wand. Im Vergleich zum gekauften Gehäuse sind hier die Lüftungsschlitze wesentlich größer, dadurch staut sich die „Abwärme“ nicht un der Sensor wird besser von frischer Luft umspült und kann so die Raumbedingungen besser erfassen.

Wer den Sensor nachbauen will, kann sich die kostenlose Vorlage einfach bei Thingiverse herunterladen. Ich hoffe Christoph freut sich über diesen Beitrag und wenn Ihr ihm etwas Feddback gebt, dann entwickelt er vielleicht weitere Tolle Projekte für die Homematic-DIY-Welt ;-)

Das könnte Dich auch interessieren

Homematic DIY-Sensor: Batterielaufzeit verlängern (LDO und LED entfernen)
Aufrufe 1107
Eine weitere kleine Ergänzung, für das DIY-Sensor-Projekt von Homematic, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will, ist der Umbau vom Arduino für...
Bauteile für den DIY-Sensor jetzt im Shop erhältlich
Aufrufe 916
Nach einer gefühlten Ewigkeit und einer halben Weltumrundung sind nun auch alle Teile für den DIY-Sensor (zum ausführlichen Bericht) bei mir eingetrof...
Homematic DIY-Projekt: Thermometer und Hydrometer – fertige Platine im Eig...
Aufrufe 13880
Heute habe ich ein sehr spannendes Thema für Euch. Es geht um selbst gebaute Sensoren, die sich, wie “normale” Sensoren einfach ohne Umweg an die CCU2...
Kleine Sachkunde: Übersicht RGBW LED-Streifen
Aufrufe 3821
Letzte Woche habe ich Euch den RGBW-Controller-Bausatz von ELV vorgestellt. Mit diesem Controller könnt Ihr ganz einfach RGB(W)-LED-Streifen ansteuern...
externe Antenne für den Raspberry Pi mit RasberryMatic
Aufrufe 39791
Ich habe Euch vor einigen Tagen ja bereits gezeigt, wie man die CCU2 auf eine bessere Antenne umbauen kann (zum Artikel). Nun bin ich aber mit meiner ...
HomeMatic: Bodyguard für Schaltaktoren
Aufrufe 2941
In den letzten Monaten haben sich zwei HomeMatic Schalt-Aktoren zu meinen ganz persönlichen Favoriten entwickelt. Dabei handelt es sich um Funk-S...
3 Kommentare
  1. Christoph sagte:

    Hey ich bin ja echt überrascht, dass das Gehäuse so gut ankommt!

    Ich war ja wirklich schwer begeistert von deiner gut beschriebenen Anleitung für den DIY Sensor und habe sofort alle Teile bestellt. Habe erst im Januar angefangen mein Haus mit Homematic nachzurüsten und bin seither auf der Suche nach Möglichkeiten Aktoren, Sensoren usw. selbst zu bauen. Als ich endlich den Temperatursensor nach deiner Vorlage fertig hatte musste ich feststellen, dass das beschriebene Gehäuse aktuell nirgends lieferbar war. Ich bin auch erst seit ein paar Monaten Besitzer eines 3D-Druckers und sah das als optimale Gelegenheit mich mal selbst an so ein Gehäuse zu wagen.

    Auf Wunsch eines Users habe ich nun noch eine Variante ohne Lüftungsschlitze hochgeladen weil dieser das Gehäuse und die Platine von Alexander Reinert mit einem Helligkeitssensor nutzen will.

    Ich hoffe wir lesen hier noch viele weitere DIY Bauvorschläge für Fensterkontakte, Wetterstation usw ! ;-) Wenn ich mich irgendwo einbringen kann, freue ich mich natürlich!

    Antworten
  2. Mathias sagte:

    Danke für die Info.
    Ich klaue bereits seit einiger Zeit meine Vorlagen bei Thingiverse. Aber ich benutze einen Criality 3D mit einer Plattform 500x500mm. Den kleinen Bruder habe ich abgestoßen. Leider gibt’s auf Thingiverse immer noch kein Gehäuse für Charly aber dafür andere nützliche Sachen.
    Gruß, Mathias

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.