Heute habe ich einen sehr interessanten Gastbeitrag von Markus Henke, der Euch beschreibt, wie Ihr so gut wie jede IP Kamera in Amazons Echo Show einbinden könnt. So ist es möglich mit dem Sprachbefehl „Alexa, zeige den Eingang” direkt das Bild der Haustürkamera auf dem Echo Show angezeigt zu bekommen. Es können natürlich auch andere Befehle realisiert werden um z.B. den Außenbereich oder den garten zu überwachen. Wie Ihr das System einrichtet und konfiguriert könnt hat Euch Markus ausführlich beschrieben.

Momentan lasse ich mir drei Bilder per Telegram aufs Handy schicken, sobald es an der Haustür klingelt. Wenn ich unterwegs bin, bekomme ich so zumindest mit, wer geklingelt hat.

Zuhause ist das aber suboptimal, weil es zum einen ein paar Sekunden dauert, bis das erste Bild ankommt und zum anderen voraussetzt, dass man das Handy immer zur Hand hat. Meiner Frau ist das zu umständlich und so kam ich auf die Idee mir einen Amazon Echo Show zu kaufen um dort das Livebild der Kamera zu zeigen.

Bisher können aber nur wenige Kameras direkt mit dem Echo Show verbunden werden. Für diese Kameras muss es dann einen eigenen Skill vom Hersteller geben und der Videofeed läuft dann immer für die Cloud. IP Kameras im lokalen Netz lassen sich nativ also erstmal nicht einbinden.

Monocle hat das Problem erkannt und einen Skill erstellt, mit dem sich auch lokale IP Kameras einbinden lassen. Voraussetzung ist, dass die Kamera einen RTSP Stream zur Verfügung stellt. Ob Eure Kamera das kann und wie die URL des RTSP Streams lautet, kann Euch der Hersteller der Kamera sagen.

Einrichtung

Zunächst muss man einen Account bei Monocle erstellen damit Ihr den Dienst nutzen könnt.

Anschließend legt man die Kamera im Monocle Webinterface an. Sollte Eure Kamera eine Authentifizierung benötigen, dann müsst Ihr auch die Zugangsdaten eingeben. Meine Ubiquiti UniFi UVC G3 Kamera ist mit einem UniFi Video Server verbunden und ich benötige keine separate Authentifizierung. Habt Ihr mehrere Kameras, die Ihr mit Alexa verbinden wollt, dann könnt Ihr natürlich auch gleich die anderen Kameras anlegen.

Jetzt müsst Ihr den Monocle Skill aktivieren. Das könnt Ihr wahlweise über die Alexa App oder das Alexa Webinterface machen. Ich zeige es Euch anhand des Alexa Webinterfaces. Zunächst klickt Ihr links im Menü auf “Skills” und sucht dann nach “Monocle”.

Anschließend klickt Ihr auf den gefundenen Monocle Skill und danach auf den “Aktivieren” Button rechts oben.

Daraufhin öffnet sich ein Pop-up Fenster. Sollte es bei Euch im Browser geblockt sein, so müsst Ihr es zunächst zulassen. Hier müsst Ihr Euch dann mit den Monocle Zugangsdaten anmelden.

Hat alles geklappt, bekommt Ihr eine entsprechende Meldung und könnt das Fenster wieder schließen.

Im Alexa Webinterface müsst Ihr jetzt nach neuen Smart Home Geräten suchen. Dazu klickt Ihr im Menü auf “Smart Home”, dann auf “Geräte” und anschließend unten auf “Suche”.

Jetzt sollte die bei Monocle eingerichtete Kamera in der Liste Eurer Smart Home Geräte aufgelistet werden und kann anschließend genutzt werden.

Wie Ihr gesehen habt, ist die Einrichtung recht simple und dauert nur wenige Minuten. Für mich ist dies eine super Erweiterung meiner bestehenden Installation. Leider ist es aktuell noch nicht möglich über die Alexa Show mit der Person an der Haustür zu kommunizieren.

11 Kommentare
  1. Avatar
    Jürgen sagte:

    Hallo,

    ich konnte meine Unifi-Cams nun leider nicht so wie hier beschrieben in Alexa einbinden!
    Nach genauer Analyse aller Konfigurationen in meinem Heimnetz, konnte ich die Ursache des Verbindungsproblems zu den Cams, in den Settings meines selbst aufgesetzten Unifi-NVR´s finden.
    Dort muß man ganz einfach zur gewünschten Auflösung den RTSP-Stream aktivieren, speichern und den dazu angebotenen RTSP-Link komplett in Monocle der ensprechenden Cam zuweisen bzw hierhin kopieren. Diesen Vorgang wiederholt man dann für jede einzelne Cam am NVR und schon funktioniert alles wie gewünscht! Bei mir beim Echo Show Gen.1 genauso wie am Echo Spot.

    Vielleicht hilft es ja hier dem einen oder anderen weiter.

    Antworten
  2. Avatar
    Gisela sagte:

    Hallo, liebe Helfer.
    Dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht kann mir doch jemand helfen. Ich habe alles gemacht wie beschrieben, Kamera ist verknüpft. Will ich jetzt aber bei der Echo Schow eine „Routine“ erstellen, wird mir „Fehler“ angezeigt, und der Hinweis, das das Gerät nicht unterstützt wird. Wodran kann das liegen??
    Vielen Dank schon mal für die Hilfe
    LG Gisela

    Antworten
  3. Avatar
    Sebastian sagte:

    Hallo,
    habe meine Überwachungskamera wie oben beschrieben eingerichtet. Allerdings meldet mein Echo Show 5 immernoch „Überwachungskamera regiert nicht“. Mit meinen beiden Alexa.Firesticks dagegen funktioniert es einwandfrei :-/
    Hat jemand eine Idee, woran es noch liegen kann?

    Danke für Eure Hilfe

    Antworten
  4. Avatar
    Simon K. sagte:

    Danke für die Anleitung!

    Das Alexa Show habe ich bei einem Bekannten von mir auch schon gesehen. Er verwendet auch eine Doorbird und hatte damit bis jetzt noch keine Probleme gehabt. Jetzt bin ich am Schauen, ob ich das mit meinem Gerät verbinden kann. Eigentlich sollte dem ja nichts im Wege stehen. Generell finde ich diese Lösung aber sehr elegant. Man muss sozusagen nicht einmal aus dem Bett aussteigen, um zu sehen, wer gerade klingelt bzw. vor der Türe steht. Vor allem ist es nicht sonderlich kompliziert und auch recht schnell umgesetzt. Mit Alexa selber habe ich eben noch nicht viel Erfahrung. Denke aber, dass man sich da auch recht schnell einfindet, wenn man sich mit dem System auseinandersetzt.

    Antworten
  5. Avatar
    Stefan sagte:

    Kann ich eine IP Kamera zeitgleich bei meiner Synology Survilance Station und bei diesem monoclecam anmelden oder geht nur entweder oder?

    Antworten
    • Avatar
      Michael sagte:

      Hallo Thomas,

      für die Ring gibt es doch extra ein Plugin für Alexa Show. Ich denk nicht, dass es mit diesem Weg funktionieren wird, da es sich um eine Cloud und keine IP-Kamera handelt.

      Gruß
      Michael

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.