Über das Portal vom ELV-Journal wurde für Mai 2020 ebenfalls ein Homematic IP Dimmer Kompensator angekündigt. So ein Dimmer Kompensator verhindert das Glimmen von dimmbaren LED-Leuchtmitteln im ausgeschalteten Zustand. Dieses Problem dürfte fast jedem Anwender bekannt sein und mit diesem neuen Kompensator verspricht ELV hier endlich Abhilfe. Wie ich finde, ist auch diese Neuankündigung sehr interessant.

Bisher bekannte Informationen

Sehr viel ist auch hier leider noch nicht bekannt geworden von diesem HomeMatic-Dimmer Kompensator HmIP-DC. Auf dem Originalfoto von ELV (oben) steht zwar die Information „Bald erhältlich“, aber bis Ende Mai dauert es ja doch noch eine Weile und ich hoffe das er dann auch wirklich erscheint.

Veröffentlichung im ELVjournal 3/2020 (erscheint am 25.05.2020)

Der Homematic IP Dimmer Kompensator verhindert ein Glimmen von dimmbaren LED-Leuchtmitteln im ausgeschalteten Zustand eines Phasenabschnittdimmers (ohne Ein-/Ausschalter). Das Gerät kann in einer Unterputzdose oder in einer Elektroverteilung (über einen WAGO-Montageadapter auch auf Hutschiene) betrieben werden.

Informationen von ELV allgemein zu Dimmer Kompensatoren

Die Modernisierung und Erweiterung der Elektroinstallation im Bestandsbau, z. B. mit LED- und Energiesparbeleuchtungen, Dimmern, elektronischen Vorschaltgeräten, kann mitunter zu Funktionsstörungen oder lästigen Erscheinungen wie Nachglimmen oder Wiederzünden führen. Oft sind dann umfangreiche Arbeiten wie z. B. das Verlegen neuer Leitungen fällig.

Mittels eines Dimmer Kompensator sind viele dieser Störungen auf einfache Weise und ohne Bau- und Nachinstallationsarbeiten zu beseitigen.

  • Verhindert die Selbstzündung von Energiespar- oder LED-Lampen bei Schaltern mit Orientierungsbeleuchtung (parallel zum Leuchtmittel)
  • Vermeidet Nachglimmen von NV-Halogen- oder LED-Leuchtmitteln im ausgeschalteten Zustand durch eventuell auftretende Brummspannung oder bei Ansteuerung über Dimmer (parallel zur Trafo-Primärseite bzw. zum Leuchtmittel)
  • Verhindert Geräuschbildung an elektronischen Trafos im ausgeschalteten Zustand bei Ansteuerung über Dimmer (parallel zur Trafo-Primärseite)

Sobald wir weitere Informationen über den Dimmer Kompensator HmIP-DC Link haben, werden wir euch hier bei technikkram informieren.

3 Kommentare
  1. Avatar
    Tobias L. sagte:

    Ich habe nur einmal einen HmIP Dimmer gekauft, aber es ist egal von welchem Hersteller. 230V LED Leuchtmittel sind nunmal schlecht zu dimmen und das sollte in der heutigen Zeit auch nicht mehr verbaut werden. Es gibt keine Garantie wenn man ein einigermaßen dimmare LED gefunden hat, dass diese auch nach einem defekt wenn man das gleiche Model wieder verwendet noch die gleiche Dimmkurve hat. Da der Hersteller je nachdem wieder ganz andere Bauteile verwerndet.

    Ich nutze das auf Github angebotene Philips hue Plugin und stelle meine Beleuchtung nach und nach auf hue um, die ich mit der CCU3/Raspimatic schön dimmen kann. Da verzichte ich gerne auf die Direktverknüpfungen.

    Antworten
  2. Avatar
    Markus Stroink sagte:

    Hallo,
    betrachtet man die technischen Daten, dann sieht man, dass das Gerät mehr als 1 Watt Verlustleistung produzieren kann. Wenn man nun ein wenig überlegt, dann ist das eine quasi Kurzschlussschaltung gegen den Nullleiter mit einem hochohmigen Leiter. Das ist jetzt nicht gerade so der Bringer, wenn man auf diese Weise bei einigen Dimmern im Hause nachher eine zweistellige Verlustleistung produziert anstatt die Ursache zu bekämpfen.

    Ich habe bisher alle nachglimmenden LEDs dadurch beseitigt bekommen, indem ich den Anschluss von Phase und Null umgedreht habe, und das im Wechselspiel vor und nach dem Dimmer… und siehe da, ich brauche weder diese „Verlustschaltung“ noch muss ich sie kaufen- und Geld spart das auch noch in Form von Energieeinsparung.

    Meine Meinung dazu ist, wie so oft: Würde ELV mehr Qualität liefern, dann würden wir solche Bauteile nicht brauchen.

    VG Markus

    Antworten
  3. Avatar
    Carsten Göllner sagte:

    Interessant! Wenn man zu diesen Thema etwas im Web sucht, so findet man verschiedene Angebote zu dieser Gerätekategorie. Ein Vertreter wäre z.B. der BUSCH-JAEGER 6596 KOMPENSATOR.
    Hat jemand bereits Erfahrungen mit solchen Kompensatoren in Verbindung mit Homematic Dimmern?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.