Es ist schon eine Weile her, dass die HB-RF-USB Platine von Alexander veröffentlicht würde. Die Platine mit dem FTL232 Chip kann dazu genutzt werden das Homematic Funkmodul (klein oder groß) per USB an einen entsprechenden Rechner (Pi, Nuc, NAS usw.) angebunden zu werden. Die Details dazu könnt Ihr hier nachlesen. Nun hat Alexander die Platine überarbeitet und ein paar Modifikationen vorgenommen.

Ein wesentlicher Punkt ist der Formfaktor. Die neue Platine hat nun die gleichen Abmessungen wie ein Raspberry Pi. Dadurch kann die Platine zusammen mit dem neuen Funkmodul in ein ELV Charly Gehäuse eingebaut werden. An der Stelle, wo normalerweise die Ethernet-Schnittstelle des Pi’s sitzt, hat die neue Platine eine USB-B Buchse. Hierüber wird die Platine und das Funkmodul mit Spannung versorgt.

Durch den neuen Chip ist die Platine unempfindlicher gegen zu niedrige Spannungspegel, die häufig durch zu lange / schlechte USB-Kabel auftreten. Alle weiteren Details zur Platine und wie diese eingesetzt werden kann, werde ich Euch in den nächsten Tagen in separaten Artikel beschreiben.

19 Kommentare
  1. Avatar
    Commander sagte:

    Hallo,
    ich warte dann auch auf die Neue Platine. Würde mir aber ein Gehäuse für meinen Nuc drucken um alles in ein Gerät zu haben. Verstehe ich dass richtig, dass das Funkmodul noch eine einen externen Stromversorgung braucht oder wird es dann auch über USB mit Strom versorgt? Könnt Ihr schon sagen ab wann die neue Version bbestellbar ist?

    LG

    Antworten
  2. Avatar
    Becky sagte:

    Gibt es für die Platine von euch/jemand ein Gehäuse als STL für den 3D Drucker ? Ansonsten klingt das ganze schonmal sehr interessant als Möglichkeit endlich die CCU auf den NAS zu verlegen.

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian sagte:

      Hallo Eric, wir brauchen noch ca 3-4 Wochen. Dann ist die neue Platine zusammen mit einer anderen sehr interessanten Entwicklung fertig und verfügbar!

      Antworten
  3. Avatar
    Alex sagte:

    Hallo,
    jetzt habe ich gerade die HB-RF-USB-TK-Platine bestellt und erfahre von der HB-RF-USB-2. Aber wie oder wo kann man denn die neue HB-RF-USB-2 bestellen?
    Was kostet die Platine HB-RF-USB-2?

    Dankeschön

    Antworten
  4. Avatar
    duweisstschonwer sagte:

    na das ist schon wieder typisch,

    da überlege ich 19 Monate ob ich die USB Platine wirklich brauche,

    dann kaufe ich, warte noch ein Monat bis das Set ankommt,
    hatte jetzt noch nicht die Zeit das ganze auszuprobieren

    und jetzt kommt ein Nachfolger …

    Antworten
  5. Avatar
    Tobias L. sagte:

    Das sind ja mal schöne Neuigkeiten! Habe mich bis jetzt gegen die Platine entschieden, da ich das Geäuse so schrecklich fand. Mit dem Charly Gehäuse ist das ein guter Kompromiss :-) Sind dann bei der neuen Platine auch die Schrauben dabei?

    Antworten
  6. Avatar
    Jo sagte:

    Gut, dass ich mir vor ein paar Tagen die alte Platine noch bestellt habe. Eine Ankündigung, dass was Neues ansteht, wäre nett gewesen und ich hätte noch gewartet; zumal ich jetzt noch von Problemen bei der alten Platine lese.

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian sagte:

      Hallo Jo, das war ja heute die Ankündigung. Bis die Platine verfügbar ist dauerst es aber noch mindestens einen Monat. Das macht das alte Modell aber nicht schlechter. Wenn du genauer liest, dann handelt es sich nicht um einen systemischen Fehler sondern um die Verwendung von qualitativ minderwertigen Kabeln.

      Antworten
    • Avatar
      Alex sagte:

      Hi,

      die USB Spec sieht vor, dass am USB Gerät eine Spannung von 4,75V-5,25V ankommt. Viele billige USB Kabel haben aber so dünne Leitungen, dass diese Anforderung nicht eingehalten wird. Innerhalb der USB Spec funktionieren beide Platinen einwandfrei. Darüber hinaus hat die alte Platine auch bei 4.5V immer noch stabil funktioniert, die neue funktioniert selbst bei 4.35V noch stabil.

      Was die Ankündigung angeht: Ich habe erst Ende letzter Woche final durchmessen können, ob die sie so funktioniert, wie sie soll. Davor hat noch die durchaus realistische Möglichkeit bestanden, dass die komplette Entwicklung für die Mülltonne gewesen wäre. Das was du auf dem Bild siehst, ist einer meiner Entwicklungsprototypen. Smartkram hatte dadurch gar nicht die Möglichkeit früher eine Ankündigung zu machen.

      Viele Grüße
      Alex

      Antworten
  7. Avatar
    Thorsten sagte:

    Jetzt lese ich gerade, das die „alte“ Platine bei zu langen USB-Leitungen Spannungsprobleme hatte. Wegen unserer Katze wollte ich mit einem 3 m Kabel die Antenne in Sicherheit bringen:-D Muss ich mit Problemen rechnen?
    Danke und schönen Abend
    Gruß
    Thorsten

    Antworten
    • Avatar
      Frank sagte:

      Dem Artikel nach musst du nur „den neuen Chip“ haben über den nicht weiter berichtet wird.
      Was auch immer genau das bedeutet, aber vielleicht erfährt man dazu noch mal was.

      Antworten
      • Sebastian
        Sebastian sagte:

        …der neue Chip sitzt auf der Platine. Dieser ist für die Kommunikation mit dem Funkmodul verantwortlich. Wie oben schon beschrieben werden in den kommenden Tagen / Wochen weitere Infos folgen.

        Antworten
    • Avatar
      Ecky sagte:

      Servus,

      ich denke nicht, daß Du bei 3m schon mit Problemen rechnen mußt, sonst hätte man davon bestimmt häufiger etwas gelesen. Da geht es wohl eher um >10m, evtl. noch über mehrere Steckverbindungen usw.

      Bei mir läuft’s jedenfalls mit 2,5m USB-Kabel ohne Probleme.

      Schlimmstenfalls kann man ja noch eine abgesetzte Antenne am HF-Modul anbringen und so nochmal ein paar Meter Abstand gewinnen. Z.B. in Kombination mit der DualBeam-Antenne von Eugen Stall oder so.

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.